Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Einkaufsmanagerindizes
  • FUCHS-Devisen
  • Aktuelle Daten aus dem Euroraum

Der Euro auf dem Boden der Tatsachen

Christine Lagarde, EZB
Die Europäische Zentralbank unter Leitung von Christine Lagarde hält geldpolitisch vorerst die Füße still. © Foto: Picture Alliance.
Die jüngsten Zahlen aus der Eurozone fielen schlechter aus als erwartet. Sowohl die Infektionszahlen als auch die Wirtschaftsdaten gingen zuletzt in die falsche Richtung. Ist der Aufschwung abgerissen?
  • FUCHS-Devisen
  • Nippon hat noch lange zu kämpfen

Schlechte Stimmung in Japan

Die Stimmung in den japanischen Unternehmen bleibt schlecht. Die Handelsbilanz wies auch wieder stärkere Defizite aus. Die Krise hat Japan im Griff.
  • FUCHS-Devisen
  • PBoC lockert die Geldpolitik

China kämpft gegen die Konjunkturabkühlung

Das dynamische Wachstum der chinesischen Wirtschaft lässt nach. Eine Liquiditätsspritze soll diesem Trend entgegen wirken. Eine Entspannung im Handelsstreit würde der Wirtschaft und dem Yuan helfen, doch die ist angesichts des unberechenbaren Präsidenten Trump vage.
  • FUCHS-Devisen
  • Aufwärtstrend des Yen wird ausgebremst

Abschwächung erreicht auch Japan

Die japanische Wirtschaft scheint dem globalen Trend der Weltkonjunktur die Stirn zu bieten. Bis jetzt. Aktuelle Daten zeigen, dass sich auch im Land der aufgehenden Sonne die Konjunktur abkühlt.
  • FUCHS-Devisen
  • Aktuelle Daten bestätigen die Schwächetendenz

Das vorerst trübe Bild der Eurozone

Industrieproduktion und Auftragseingänge in der Eurozone sind aktuell rückläufig. Die Konjunktur liefert aktuell ein schwaches Bild. Positive Überraschungen gibt es jedoch auf der monetären Seite.
  • FUCHS-Devisen
  • Zinserwartungen und Konjunktursignale liefern widersprüchliches Bild

Dollarstärke steht in ihrem Herbst

Die Zinserwartungen für den Dollarraum sinken rapide. Das Szenario einer inversen Zinskurve rückt in greifbare Nähe. Das passt auf den ersten Blick schlecht zu den ansonsten positiven Konjunktursignalen. Die Arbeitslosigkeit sinkt weiterhin und die Einkaufsmanager-Indizes weisen nach oben. Doch oben wird die Luft bekanntlich dünn.
  • FUCHS-Devisen
  • Nur eine kurzfristige Schwächung

Der Yen im Erholungstrend

Die Wirtschaft erlebte im Land der aufgehenden Sonne ein schwaches Jahr. Die schlechte Konjunktur schlug direkt auf die japanische Währung durch. Nun ist jedoch wieder eine Erholung erkennbar.
  • FUCHS-Devisen
  • Handelsbilanz nur noch „schwarze Null“

Japans Wirtschaft trübt sich ein

Japans Wirtschaft zeigt leichte Schwächezeichen – auch wenn das konjunkturelle Gesamtbild immer noch robust ist. Für die Währung aber ist ein anderer Faktor langfristig maßgebend.
  • FUCHS-Devisen
  • Deutschland | Konjunktur

Leichte Belebung

Die Konjunkturindikatoren für Deutschlands Wirtschaft fallen uneinheitlich aus, sind aber tendenziell positiv.
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunktur | Statistik

Dienstleistungen statt Industrie

Die Finanzkrise hat die Bedeutung von Frühindikatoren für die kommende Wirtschaftsentwicklung verändert.
Zum Seitenanfang