Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Energie & Rohstoffe
  • FUCHS-Briefe
  • Windkraft

präziser Atlas zur Ertragsberechnung

Der Windatlas des Anbieters Anemos ist durch Abgleich mit Betriebsdaten von Windkraftanlagen noch genauer geworden. An den meisten möglichen Windkraftstandorten können nun wichtige Vorhersagen wie Ertragsprognosen recht genau getroffen werden...
  • FUCHS-Briefe
  • E-Auto-Push bei Nickel und Lithium bleibt aus

Batteriemetalle: Die Nachfrage stockt

Für die Produktion von E-Autos werden Nickel und Lithium gebraucht. Bei einem Nachfrageboom müsste somit auch die Nachfrage nach diesen Rohstoffen kräftig steigen.
  • FUCHS-Briefe
  • Werbung

Mit E-Sports junge Männer erreichen

E-Sports, die Übertragung von Computerspiel-Wettkämpfen, zieht immer mehr Zuschauer an. Das gilt besonders für junge Männer, die sonst mit Werbung nur schwer erreicht werden können....
  • FUCHS-Briefe
  • Wie Sie die komplette Lieferkette scannen

Nachhaltigkeit – geht wie?

Räumen Sie Vorurteile aus. Nachhaltigkeitsaktivitäten kosten ... aber sie bieten auch Chancen. Ohne Druck des Top-Managements wird sich aber nicht viel ändern. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Nachhaltigkeit und Beschaffung zusammenbringen können.
  • FUCHS-Devisen
  • Schweinpest in China bringt Marktverwerfungen weltweit

Hoffnung auf fette Gewinne mit magerem Schwein

Schwein
In China wütet die Schweinepest. Copyright: Pixabay
China hat die Schweinpest. Und andere haben Schwein. Das können sie jetzt zu immer höheren Preisen nach China verkaufen. Denn die Nachfrage ist konstant hoch. Warum ein Einstieg jetzt günstig ist.
  • FUCHS-Devisen
  • Vorgezogener Importstopp befürchtet

Der Nickelpreis ist vorerst ausgereizt

War das ein Tempo, mit dem der Preis für Nickel nach oben schoss. Doch jetzt stockt die Rally. Dabei droht aus Indonesien ein Ausfuhrstopp ....
  • FUCHS-Briefe
  • Produktivität

Kein Wachstum ohne Deregulierung

Das Bundeskartellamt hat eine Liste herausgegeben, um Preisabsprachen besser zu erkennen
Zu viel Bürokratieaufwand in den Büros der Unternehmen, sieht das DIW als Produktivitätssteigerung- und Wachstumshemmer. © Picture Alliance
Das Produktivitätswachstum ist für eine Volkswirtschaft sehr wichtig. Es führt zu steigendem Wohlstand und ermöglich damit steigende Löhne und höhere Sozialausgaben ohne höhere Abgaben. Seit Jahren forschen Volkswirtschaftler an den Ursachen der stagnierenden Produktivität. Das DIW zeigt nun, dass die Bürokratie ein grundlegendes Problem darstellt...
  • FUCHS-Briefe
  • Autoindustrie – Carsharing bleibt Nischenmarkt

Carsharing wird kein Massenmarkt

Carsharing wirtschaftlich zu betreiben ist nur in wenigen Großstädten möglich. Die meisten Nutzer wählen das Angebot zu selten, um auf eine hohe Fahrzeugnutzungszeit zu kommen. Demgegenüber steht das eigene Fahrzeug noch immer hoch im Kurs.
  • FUCHS-Briefe
  • Energie – Solar wird weiter billiger

Solarzellen – Starke Preissenkungen absehbar

Der Preis von Solarzellen wird in den kommenden Jahren weiter stark sinken. Dafür sorgen neue Technologien. Zum einen können die Siliziumplättchen als Basis der Zellen viel günstiger produziert werden. Ein weiterer Durchbruch wurde bei neuen Materialien für die Zellen erreicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Zuweg bei Windenergieanlage kann Steuervorteile bringen

Der Weg ist das Ziel

Windenergieanlagen müssen hin und wieder gewartet werden. Dafür braucht es Wege, die bis an die Anlage heranführen. Woran Investoren erst mal nicht gleich denken: Dieser Zuweg kann Steuervorteile bringen. Aber dazu müssen ein paar Punkte beachtet werden...
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer fahren weiter in der Verlustzone

Preise stabilisieren sich langsam

In Aachen ist ein Porsche-Fälscherring aufgeflogen. Das zeigt: Auch bei klassischen Autos gibt es ein erhebliches Risiko, Fälschern aufzusitzen. Daran ändert auch die aktuelle Preisentwicklung nicht viel.
  • FUCHS-Devisen
  • Kupfer ist der Konjunktur voraus

Die Auswirkungen des Handelskriegs werden spürbar

Kupfer gilt als guter Vorlaufindikator zur Bewertung der Weltkonjunktur. Seine aktuelle Schwäche ist daher nicht nur schlecht für Kupfer-Investoren, sondern ein Warnzeichen für die globale Ökonomie. Entscheidend wird sein, ob er seine Unterstützungen hält oder ob er sie reißt.
  • FUCHS-Devisen
  • Ernteschätzungen aus den USA haben den Mais-Preis nach unten getrieben

Jetzt beim Mais auf die Lauer legen

Mais
Die Ernteprognosen sind besser ausgefallen als erwartet. Cpyright: Pixabay
Beim Agrarrohstoff Mais bricht der Preis ein. Die Ernteprognosen fallen optimistischer aus als zuletzt erwartet. Doch Investoren sollten nun eine andere Entwicklung im Blick haben. Wir prognostizieren, wo der Preisverfall sein Ende finden wird.
  • FUCHS-Briefe
  • Lagerhallen als Energie-Träger nutzen

Solarpark auf dem Dach

Dachflächen auf Industrie- und Lagerhallen können noch viel häufiger als Flächen für Solaranlagen genutzt werden. Der Strom großer Anlagen kann durch eine EEG-Ausschreibung oder durch PPA vermarktet werden. Die Eigennutzung sollte dabei aber nicht vergessen werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Solaranlagen

Vergütung sinkt

Die EEG-Prämien für kleine Solaranlagen bis 750 kWp sinken in den nächsten drei Monaten stärker als bisher, weil im ersten Halbjahr viele neue Anlagen gebaut wurden...
  • FUCHS-Briefe
  • Smartmeter

Einbauverpflichtung im Lauf dieses Jahres

Der verpflichtende Einbau von Smartmetern hat sich stark verzögert. Er beginnt, wenn Sicherheitszertifikate des BSI für drei verschiedene Smartmeter erteilt wurden. Statt wie erwartet 2017 werden die drei Zertifikate wohl im Laufe diesen Jahres erreicht...
  • FUCHS-Briefe
  • Werkstückträger auf den Leib geschneidert

Spezialkisten für Ihre Produkte

Achten Sie beim Produktschutz auf adäquate Verpackung. Die Anschaffung spezieller Ladungsträger amortisiert sich in der Regel schnell, wenn Sie Ihre übliche „Bruchquote" bei Transportschäden gegenüberstellen. Wir stellen Ihnen zwei Verfahren für individualisierte Behälter (Werkstückträger) vor.
  • FUCHS-Briefe
  • Jugendarbeitslosigkeit geht zurück

Bürgerwindparks verlieren Interesse am Bau genehmigter Anlagen

Windparks, die mit sehr niedrigen EEG-Förderungen 2017 die Ausschreibungen gewannen, werden wohl nie gebaut werden. Inzwischen liegen die EEG-Förderungen bei den Ausschreibungen wieder viel höher. Die Strafen für den Nicht-Bau einer Anlage sind im Verhältnis zu den möglichen Gewinnen gering..
  • FUCHS-Devisen
  • Der handelskrieg lastet auf dem Ölpreis

Der Ölpreis unter Druck

Im Sturm des Handelskrieges muss der Ölpreis Federn lassen. Anleger können diese temporäre Schwäche für sich nutzen.
  • FUCHS-Devisen
  • Anleger flüchten sich in Edelmetalle

Silber hat noch Potenzial

Die Börsen sind unter der Last der jüngst verhängten Strafzölle heftig abgesackt. Der Goldpreis ist jedoch sprunghaft gestiegen. Großes Aufwertungspotenzial besteht noch beim kleinen Bruder: Silber.
Zum Seitenanfang