Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2255
Wirtschaftswachstum deutlich über Euro-Durchschnitt

Attraktive Zinsen in Rumänien

(c) Helmut Laschet
Nur wenige Anleger kommen auf die Idee, ein Investment in Rumänien in Erwägung zu ziehen. Angesichts niedriger Bewertungen, hoher Zinsen und guter wirtschaftlicher Perspektiven lassen sie sich damit aber einen chancenreichen Markt entgehen.
Rumänien lockt Anleger mit niedrigen Bewertungen und attraktiven Zinsen. Die Inflation in dem osteuropäischen Land lag im August bei 9,43% und damit auf dem Niveau des Vormonats. Von ihrem Höhepunkt aus November 2022 (16,76%) hat sie sich aber deutlich verabschiedet. Die Notenbank, die seit Jahresbeginn den Zinssatz bei 7% belässt, dürfte darum ihre Zinspause verlängern.

Das rumänische Wirtschaftswachstum ist im europäischen Vergleich hoch. In den zurückliegenden Jahren, das Corona-Jahr 2020 ausgenommen, lag es stets zwischen 4% und 5%. In diesem Jahr wird es sich zwar etwas abschwächen auf 2,3%. Für die kommenden Jahre werden dann aber Werte zwischen 3% und 4% erwartet. Löhne und Konsum wachsen. Die Staatsverschuldung ist mit 48% des BIP ebenfalls im Rahmen.

Hochverzinste RON-Anlagen

Für den Rumänischen Leu sind das gute Aussichten. EUR|RON pendelt seit gut zwei Jahren stabil zwischen 4,91 und 4,97. Der nachlassende Zinsdruck der Eurozone dürfte dem Leu langfristig zugute kommen. 

Vor diesem Hintergrund sind rumänische Anleihen eine interessante Depotbeimischung. Die Ratingagentur S&P gibt ihnen ein Investmentgraderating von BBB-. Die Ausfallrisiken sind damit überschaubar. Attraktiv ist z.B. die rumänische Staatsanleihe (ISIN: RO 142 5DB N02 9) mit Laufzeit bis Februar 2025. Sie notiert aktuell auf einem Niveau von 97,94%. Der Kupon liegt bei 4,75%. Daraus ergibt sich eine Anleiherendite von über 6% p.a. 

Aussichten am Aktienmarkt

Eine interessante Wachstumsperspektive hat der rumänische Energiesektor. Denn im zu Rumänien gehörenden Schwarzmeer-Gebiet gibt es große Gasvorkommen. Die sollen gefördert werden, um den Wegfall der russischen Lieferungen zu kompensieren.

Der rumänische Aktienmarkt ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur 7,2 bewertet. Allerdings ist der Zugang zu vielen Aktien nur über die Börse Bukarest möglich. Eine Ausnahme bilden die in Deutschland handelbaren ADRs des rumänischen Gasunternehmens Romgaz (ISIN: US 833 67U 205 0). Dessen KGV liegt nur bei 5,45, die Dividendenrendite bei hohen 13,4%. Über die Londoner Börse gibt es zudem GDRs des Romgaz-Partners OMV Petron (ISIN: US 671 02R 304 9). Wer breit gestreut in Rumänien investieren will, greift zu einem ETF (ISIN: BG ROB ET0 517 6).

Fazit: Als europäisches Schwellenland sind die Risiken bei rumänischen Papieren geringer als bei Titeln von Emerging Markets anderer Kontinente. Aus unserer Sicht ist eine Rumänien-Beimischung in einem breit diversifizierten Portfolio aussichtsreich.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Dürfen Arbeitgeber kündigen, wenn man Fußball schaut?

Fußball-EM: Fernsehen am Arbeitsplatz

Wer die Fußball WM 2018 während der Arbeitszeit verfolgt, riskiert eine Abmahnung.
Vor der Fußball-EM beginnt in Betrieben wieder die Diskussion um die Möglichkeit, die Spiele während der Arbeitszeit im Fernsehen zu verfolgen. Viele Unternehmen akzeptieren das. Arbeitgeber sollten aber vorher auf jeden Fall Klarheit schaffen, um Rechtsstreitigkeiten zu verhindern.
  • Fuchs plus
  • Vermögensmanager für Stiftungsvermögen 2024

Bruttorenditen: Ausgesprochen breites Erwartungsspektrum

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In der jüngsten Studie der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz zum Vermögensmanagement für Stiftungen und andere Non-Profit-Organisationen offenbart sich eine bemerkenswerte Bandbreite bei den erwarteten Bruttorenditen von 3,3 % bis zu beeindruckenden 7,49 %. Diese Analyse taucht tief in die Zahlen ein und enthüllt, was hinter den Kulissen der Finanzinstitutionen vor sich geht.
  • Interview mit Stiftungsvorständin der Stiftung Fliege Johanna Schüller und dem Geschäftsführer der Stiftungsverwaltung Gutes Stiften GmbH Thomas Ebermann

Stiftung Fliege: Einblicke in den professionell begleiteten Auswahlprozess

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Stiftung Fliege hat den Auswahlprozess zur Bestimmung eines neuen Vermögensverwalters durchlaufen. Begleitet wurde sie dabei von der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz. Johanna Schüller, Vorständin der Stiftung Fliege, und Thomas Ebermann, Geschäftsführer der GUTES STIFTEN GmbH, geben in einem Gespräch mit der Redaktion Fuchsbriefe Einblicke in den Ablauf und die Auswirkungen dieser Zusammenarbeit.
Zum Seitenanfang