Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
685
Wechselkursausblick für die Woche vom 01.11. bis 08.11.2019

Markt ohne starke Impulse

Dem Markt fehlen derzeit die Impulse. „Bewegende" Daten sind auf Wochensicht nicht zu erwarten. Längerfristige Trends gewinnen die Oberhand.
FD_191101_1_neu2019

EUR|USD

1,1164

Halten

1,10 - 1,12

  • Bei 1,12 sehen wir den klitzekleinen Höhenflug des Euro als beendet an. Er wird ohnehin vornehmlich vom „Prinzip Hoffnung“ getragen (s.S. 3).

EUR|JPY

120,60

Halten

118 – 122

  • Der Yen drückt auf die 120. Zeitweise geht es im Wochenverlauf darunter. Trotzdem bleiben 120 der vorläufige Ankerpunkt.

EUR|GPB

0,8614

Halten

0,86 - 0,87

  • Das Pfund richtet sich zum Euro bis auf Weiteres in einem engen Band um 0,86 als Ankerpunkt ein. Je näher der Wahltermin im Dezember rückt, desto mehr Bewegung wird zurück in den Kurs kommen.

EUR|CHF

1,10087

Halten

1,10 - 1,11

  • Der Franken bewegt sich im Wochenverlauf weiter knapp oberhalb von 1,10 zum Euro.

EUR|PLZ

4,2621

Kaufen

4,26 - 4,31

  • Der Zloty ist nach unten durchgebrochen und peilt 4,24 an. Im Wochenverlauf sehen wir ihn dennoch aus technischen Gründen etwas schwächer.

EUR|CAD

1,4682

Kaufen

1,44 - 1,48

  • Der Loonie beginnt eine Zinssenkung der Bank von Kanada im Januar vorwegzunehmen und schwächt sich tendenziell ab.

EUR|AUD

1,6169

Verkaufen

1,60 - 1,64

  • Im Wochenverlauf peilt der Aussi 1,60 an. Darunter wird er aber nicht laufen.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Höhe der Mahngebühr richtet sich nur nach dem Aufwand

BGH begrenzt Mahngebühren

Wer seine Rechnung zu spät bezahlt, wird zur Kasse gebeten. Aber wie hoch dürfen die Mahngebühren eigentlich sein, die ein Unternehmen berechnet?
  • Fuchs plus
  • Innovation aus dem Fraunhofer-Labor

Essbare Autositze

Das Fraunhofer ICT-Institut in Pfinztal hat ein hochfestes Bioplastik entwickelt, das eine Festigkeit wie Polyamid aufweist, aber günstiger ist. Der Verbundwerkstoff besteht aus einem Kunststoff und darin eingebettete Fasern, die beide aus PLA bestehen...
  • Fuchs plus
  • Die SPD zerstört die Reste an Glaubwürdigkeit der Parteien

Großer Flurschaden

GroKo forever – auch unter dem neuen Führungsduo Esken/Walter-Borjans. Nun will keiner vom sofortigen oder baldigen Ausstieg aus der Regierungskoalition gesprochen haben. Das neuen Spitzenduo der SPD schießt gerade nicht nur sich selber ins Knie.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Südafrika

Kurz vor Junk-Status

Zwei Rating-Agenturen haben ihren Daumen schon für Südafrika gesenkt. Nun droht auch die dritte Ratingagentur, die Kap-Republik auf den Status "Ramsch" abzustufen. Der Rand ist somit extrem risikobehaftet.
  • Fuchs plus
  • Yen

Konjunkturprogramm auf Kredit

Der Yen stand nach der Mehrwertsteuererhöhung in Nippon unter Druck. Nun steuert die Regierung wieder mit einem kreditfinanzierten milliardenschweren Konjunkturprogramm gegen. Das wird sich auf den Yen auswirken.
  • Fuchs plus
  • USD

Damoklesschwert Zollkonflikt

Die kurzfristige Kursentwicklung des US-Dollar hängt entscheidend davon ab, ob es in der nächsten Verhandlungsrunde zwischen den USA und China zu konkreten Einigungen kommt. Ist das nicht der Fall, dürfte der Greenback noch vor dem Jahresende deutlich abwerten. Als Anlagewährung bleibt er dennoch interessant - bei bestimmten Papieren.
Zum Seitenanfang