Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
JPY
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 17.05.2019 bis 24.05.2019

Der Euro steht unter Druck

Die Euroschwäche hält an. Die Bandbreiten verschieben sich leicht. Eine Währung aber reißt aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Leicht verbesserte Wirtschaftsaussichten in Nippon

Der Yen bleibt Asiens sicherer Hafen

Japans Wirtschaftsdaten bezeugen eine leichter Erholung. Das stärkt den Yen. Doch ein wichtiger Impuls fehlt weiterhin.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Weder die USA, noch China werden nachgeben

Im Handelskrieg ist keine schnelle Lösung in Sicht

US-Präsident Donald Trump hat in dieser Woche erneut Öl ins Feuer des entflammten Zollstreits mit China gegossen. Trump verfolgt eine Strategie, die nicht auf Deeskalation aus ist. Die chinesische Führung wird indes von der eigenen Geschichte belastet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 10.05. bis 17.05.2019

Allgemeine Euroschwäche herrscht weiter vor

Die (US-)Politik bringt etwas Unruhe ins Währungsgeschehen. Das sorgt für kurzfristige Ausreißer. Die Grundtrends ändert es aber nicht. Jedenfalls solange keine „heißen" Kriegshandlungen aufflammen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fuchs-Prognose im Mai 2019

Kontinuität herrscht vor

Teaserbild, Monatsbild für Aufmacher
Derzeit verlaufen die Währungspaare ohne größere Auswüche in ihren Bahnen. Copyright: Picture Alliance
Unsere letzten Prognosen erwiesen sich als zutreffend. Die Währungen befinden sich in den von uns skizzierten Bandbreiten. Einen Wandel in der Zinspolitik können wir ebensowenig erkennen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 03. Mai bis 10. Mai 2019

Eine impulslose Woche

Die Währungspaare befinden sich aktuell weitgehend in einer Seitwärtsrange. Mengelnde Impulsgeber verhindern größere Bewegungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Japans Geldpolitik ohne neue Ideen

Maßnahmen ohne Wert

Japan lässt noch mehr Wasser in einen vollen Stausee. Der Notenbank fällt nichts mehr ein, wie sie die Wirtschaft noch stimulieren soll. Die Märkte reagieren gelassen – nämlich fast gar nicht. Der Yen bleibt auf Kurs.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 26.04.2019 bis 03.05.2019

Allgemeine Euroschwäche

Schwache Zahlen aus der Eurozone verpassen dem Euro einen kräftigen Dämpfer. Dennoch schwächelt er nicht gegen alle Währungen. Für die kommende Woche scheint sich die Lage zu beruhigen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Japans Trumpf ist die Schwäche der Anderen

Steuererhöhungen stehen an

Anstehende Steuererhöhungen in Japan werden in Zukunft die Konjunktur belasten. Für den Yen ergibt sich daraus ein trüber Ausblick. Die Stärke des Yen liegt aktuell vor allem in der Schwäche der Anderen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 18.04. bis 26.04.2019

Die schwächste Währung unter den großen Drei

Der Euro gab jüngst gegenüber Yen und Dollar leicht nach. Das manifestiert seine Stellung als schwächste unter den großen Drei. Gegenüber den anderen Währungen sieht es da schon etwas besser aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Tankan bietet unschöne Überraschungen – aber nicht für den Yen

Währung ohne wirtschaftliches Fundament

Er ist das Abbild der japanischen Wirtschaft: der Tankan-Bericht der Notenbank. In der jüngsten Ausgabe finden sich ein paar unschöne Überraschungen für die japanische Wirtschaft. Was das für die Währung bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 12.4.2019 bis 19.04.2019

Verschnaufpause für den Euro

Der Brexit ist verschoben, der Euro bekommt eine Verschnaufpause. Das hat Auswirkungen auf die Bandbreiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendenzen vom 5.04.2019 bis 12.04.2019

Der Dollar bleibt relativ stark

Während der Euro sich zu den meisten Währungen etwas festigt, bleibt er zum Dollar geschwächt. Das gilt auch für einen „kleinen Bruder" des Greenback.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS Devisen- und Zinsprognose April 2019

Einäugige und Blinde im Währungsgefüge

Endlich sind die Briten mal wieder wichtig. Nur, ob sie sich das so gedacht hatten? Jedenfalls können sie für heftige Bewegung im Währungsgefüge sorgen, wenn sie am 12. April über die eigenen Füße stolpern und ohne Vertrag aus der EU ausscheiden (müssen). Das Worst-Case-Szenario hat Einfluss auf die Prognosebandbreiten in der Devisenmarkt Monatsprognose von FUCHS.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen im April 2019

Dollar und Yen werden stärker gesehen

Dollar, Euro und Yen
Dollar und Yen sind mittlefristig stärker zum Euro. Copyright: Picture Alliance
Die von FUCHS-DEVISEN ausgewählten Banken sind sich einig: Dollar und Yen werden zum Euro auf 3 und 12 Monate stärker gesehen als noch im März. Einige Revisionen fallen allerdings recht deutlich aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 29.03.2019 bis 5.04.2019

Was machen die Briten?

Nach Redaktionsschluss soll erneut das britische Parlament zum Brexit entscheiden. Ob die Briten heute wissen, was sie wollen? Da kann man auch würfeln. Entsprechend unsicher sind die Prognosen auf Wochensicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Anziehungspunkt für Gelder aus Asien

Der Yen bleibt stark als sicherer Hafen

In Japan rumpelt die Konjunktur. Dennoch sind die Unternehmen recht guter Dinge. In dieser etwas eigenartigen Gemengelage muss der japanische Yen seine Position finden. Auch die Notenbank BoJ mischt da mit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 22.03.2019 bis 29.03.2019

Fed nimmt dem Dollar den Schwung

Im Währungsgeschehen fehlen vorübergehend die Impulse. Insofern sind vor allem Seitwärtsbewegungen zu erwarten. Aber nicht durchgehend. Zwei Währungspaare tanzen aus der Reihe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Trotz schwacher Wirtschaft …

Die Notenbank strafft die Zinsen durch die Hintertür

Japans Notenbank gibt sich mutig: Sie strafft die Zinsen durch die Hintertür. Dabei sind die Wirtschaftsdaten alles andere als gut. Doch es gibt einen anderen Grund zu handeln.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 15.03.2019 bis 22.03.2019

Viel Seitwärtsbewegung zum Euro

Im Währungsgeschehen fehlen vorübergehend die Impulse. Insofern sind vor allem Seitwärtsbewegungen zu erwarten. Aber nicht durchgehend. Zwei Währungspaare tanzen aus der Reihe.
Zum Seitenanfang