Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1717
LGT Bank AG, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Nah am Kunden

Wie schlägt sich die LGT Bank im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Spaß ist: Vergnügen, Freude, die man bei einem bestimmten Tun empfindet. Also kann es Spaß machen, einen Anlagevorschlag zu lesen? Ja, es kann! Und so ernst das Thema für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung auch ist: Den Vorschlag der LGT Bank zu lesen ist einfach ein Vergnügen.

LGT, ist gleich am Beginn der Anlagepräsentation zu erfahren, ist die weltweit größte Private Banking- und Asset Management-Gruppe in Besitz einer Unternehmerfamilie. Seit rund einhundert Jahren sei man bereits aktiv und vor allem in den letzten zehn Jahren stark gewachsen: Das betreute Kundenvermögen stieg von 87 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2011 auf 228 Milliarden im Jahr 2019.

Für Stiftungen hält LGT jede Menge Dienstleistungen vor, wie die Bank auf den folgenden Seiten verdeutlicht. Zudem kenne und berücksichtige man stiftungsspezifische Anforderungen. Mit diesem Einstieg, der tiefes Verständnis verdeutlicht, haben die Autoren des Anlagevorschlages die volle Aufmerksamkeit des Lesers, der Stiftungsvorstand und interessierter Laie ist.

Innere Logik

Folgerichtig legt die Ausarbeitung nun die Anlagephilosophie dar, mit deren Hilfe diese stiftungsspezifischen Anforderungen erfüllt werden können. Schon an dieser Stelle fällt positiv die innere Logik im Aufbau auf, die sich auch auf den Folgeseiten fortsetzt. Es scheint, als ob man sich in die Denkweise des potenziellen Kunden hineinversetzt hat.

Man geht bei der Anlage von den Grundsätzen Diversifizierung, Stabilität im Anlageprozess, aktiver Ansatz bei der taktischen Umsetzung, Nachhaltigkeit sowie kein Renditeverzicht durch ESG-Umsetzung aus.

Höherer Fremdwährungsanteil

Nach der Zusammenfassung der Anlagekriterien der Stiftung erklärt man, welche Änderung am aktuellen Vorschlag vorgenommen werden sollt: die Erhöhung des Fremdwährungsanteils um fast das doppelte. Das wird einleuchtend begründet: Der Diversifikationseffekt der Fremdwährungsquote zeige sich insbesondere an der geringen Korrelation zu anderen Anlagesegmenten wie den globalen Aktienmärkten, wodurch er risikoreduzierend wirke.

Daneben, so wird angekündigt, reiche mein ein extra Dokument mit einem Vorschlag zur Neufassung der Anlagerichtlinie ein. Gut so! Was die konkrete Verteilung von Anlageinstrumenten im Portfolio betrifft, setzt LGT auf 62 Prozent Anleihen, 35 Prozent Aktien sowie drei Prozent Liquidität.

Blick in die einzelnen Anlagen

Nachdem die einzelnen Anlagen in ihren Einzelheiten erläutert und dabei auch auf ihre Nachhaltigkeit im Rahmen des LGT Sustainabilty Ratings hingewiesen wird, richtet sich der Blick auf die zu erwartenden Ausschüttungen sowie die Anteile von Anleihen, Anleihefonds, Aktien und Aktienfonds daran. Das ist sehr interessant und erhellend.

Demnach ist mit 2,0 Prozent ordentlichen und 1,3 außerordentlichen Erträgen zu rechnen. Eine Aufstellung zeigt zudem, wie sich die Ausschüttungen in den kommenden fünf Jahren entwickeln könnten. Demnach kann sich die Stiftung 2021 auf 27.000 Euro freuen, die sich bis 2025 auf gut 28.400 Euro erhöhen.

Kapitalerhalt wird erklärt

Ebenfalls klar und deutlich wird der Bereich Kapitalerhalt behandelt. Noch in keiner anderen Empfehlung hat der Leser dafür eine solch einleuchtende Erklärung bekommen. Auf Basis der Markteinschätzung, heißt es, erwarte man Gewinne aus außerordentlichen Erträgen im Jahr 2021 in Höhe von rund 26.000 Euro.

Da die außerordentlichen Erträge jährlich thesauriert werden und dadurch das Stiftungsvermögen bzw. die Rücklagen der Stiftung mehren, werde ein Inflationsausgleich geschaffen, der zugleich der Sicherstellung des realen Erhalts des Stiftungsvermögens diene. Zudem ergebe sich so ein Ergebnispuffer für Phasen negativer Entwicklungen an den Kapitalmärkten.

Keine Unklarheiten bleiben

Die Vermögensverwaltung wird in Form einer all in-Fee in Höhe von 0,65 Prozent pro Jahr berechnet. Die Aufstellung beinhaltet alle Posten, die darin eingeschlossen sind, und auch jene, die man bei Bedarf extra zu begleichen hat.

Daraufhin begibt sich der Vorschlag in den Endspurt, indem Transparenz und Nachhaltigkeit bei der LGT – auch anhand von Beispielen – erläutert werden. Entlassen wird der Leser mit einem abschließenden Fazit. Hier werden noch einmal – auch grafisch – alle zu behandelnden Fragen und ihre Antworten zusammengestellt, so dass auch die letzte Unklarheit – so noch eine bestand – beseitigt ist.

2023 (TOPs 2023)  Vermögensstrategie  LGT Bank ist Liechtensteins Beste  im Shop 
2022 (TOPs 2023)  Beratungsgespräch  LGT Bank AG bietet Top-Beratung nicht nur bei Megatrends  im Shop 
2022 (TOPs 2022) Vermögensstrategie  LGT Bank: Go for Gold  im Shop 
2021 (TOPs 2022) Beratungsgespräch LGT Bank: Von Anfang bis Ende vertrauenswürdig!  im Shop 
2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Rundum fürstlich bedient im Shop
2020 (TOPS 2020) Vermögensstrategie Nachhaltigkeitsanforderungen gut gemeistert im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Glanz mit ein paar matten Stellen im Shop
2018 (TOPS 2019) Vermögensstrategie LGT Bank AG: Bestechend im schriftlichen Teil im Shop
2018 (TOPS 2019) Beratungsgespräch Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen im Shop
2017 (TOPS 2018) Beratungsgespräch Fürstliche Beratung im Shop
2016 (TOPS 2017) Vermögensstrategie LGT Bank AG: Schwer zu toppen im Shop
2016 (TOPS 2017) Beratungsgespräch Ein fürstliches Erlebnis bei der LGT im Shop
2015 (TOPS 2016) Vermögensstrategie Preis-wert im Shop
2015 (TOPS 2016) Beratungsgespräch Fürstlich beraten, fürstlich entlohnt im Shop

Adresse

LGT Bank AG

Herrengasse 12

9490 Vaduz

Liechtenstein

Website: www.lgt.com/de/private-banking/

 

Ansprechpartner

Michael Siegmund

Senior Relationship Manager

00423 235 1161

michael.siegmund@lgt.com

 

Fazit: Der Leser bedankt sich bei der LGT für diesen klaren, übersichtlichen, leicht verständlichen und vollständigen Vorschlag, der sich - wie kaum ein anderer - wirklich um die Bedürfnisse der Stiftung sorgt.

Ein klares Ja zur Teilnahme des LGT-Vorschlags an der Endrunde.

Mehr erfahren zum Stiftungsmanager-Rating

  • FUCHS Ratings aktuell
  • Mehr erfahren zum Rating Stiftungsmanager 2021
  • Worum es beim Stiftungsmanager-Rating 2021 geht
  • Wie wir werten
  • Bisher erschienene Reporte zum Thema finden Sie in unserem Shop
  • Weitere Artikel finden Sie in den Rating News
  • Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Südwestbank AG in der Ausschreibung

Die Südwestbank bleibt bei ihrem Angebot für die Stiftung Fliege im Ansatz stecken

©Thumb: Verlag Fuchsbriefe
Die Südwestbank AG sieht es als gute Tradition an, das bürgerliche Engagement ihrer Kunden zu begleiten, ihnen beratend oder auch tatkräftig zur Seite zu stehen. Insgesamt betreut sie über 100 Stiftungen, die ihr Leistungsspektrum unterschiedlich stark nutzen. So wickeln einzelne Stiftungen nur ihren Zahlungsverkehr über die Bank ab, bei anderen übernimmt sie die Vermögensverwaltung. Insgesamt betreut die Bank 114 Millionen Euro Stiftungsvermögen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Capitell Vermögens-Management AG in der Ausschreibung

Capitell geht nicht den letzten Meter

Thumb zu Stiftungsvermögen 2024. © Verlag Fuchsbriefe mit envato elements
Capitell ist ohne Zweifel ein erfahrener Stiftungsmanager, der von sich behauptet, die Besonderheiten von Stiftungen zu verstehen. Man begleite sie nicht nur seit der Gründung des Vermögensverwalters im Jahr 2000, sondern habe etliche Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Stiftungen engagieren. Dieser Blick von zwei Seiten kann ein Plus für die Stiftung Fliege sein, die einen neuen Vermögensverwalter für ihr Stiftungsvermögen sucht. Hält dieser Bonus der Realität stand?
  • Stiftungsvermögen, Private Banking Depot, Vermögensverwaltende Fonds – Ralf Vielhaber und Philipp Heinrich analysieren in ihrem Vlog

Die Ergebnisse der besten Vermögensverwalter im Jahr 2023

Gemischtes Bild bei den Erfolgen der Vermögensverwalter in der Auswertung der Performance-Projekte der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz . ©Verlag Fuchsbriefe
Soll ich meine Geldanlage an einen Vermögensverwalter geben oder das doch lieber selbst, relativ einfach per ETF machen? Diese Frage stellen sich immer mehr Vermögende, Anleger und Sparer. Eines der wichtigsten Kriterien ist aber für viele die Performance einer Vermögensanlage – sprich die Rendite und – was oft vergessen wird – auch das Risiko einer Anlage. Und genau das schaut sich die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz in den Performance-Projekten an.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • EU-Förderprogramm: Wasserstoff ab Ende der Zwanziger verfügbar

EU legt Grundstein für Wasserstoff-Wirtschaft

Die EU hat den Grundstein für die entstehende Wasserstoff-Wirtschaft in Europa gelegt. Ein milliardenschweres Förderprogramm für die H2-Infrastruktur wurde beschlossen. Deutschland ist der Hauptprofiteur des Programms. FUCHSBRIEFE haben sich das Programm Hy2Infra näher angesehen.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 22.02.24

Henkel-Aktie vor Ausbruch aus Dreieck

Technisch orientierte Anleger richten ihren Blick auf die Vorzugsaktie der Henkel AG + Co KGaA. Der Kurs des Konsumgüterherstellers bewegt sich im übergeordneten Chartbild in ein spitz zulaufendes Dreieck hinein. Üblicherweise führt das oft zu einem starken Ausbruch. FUCHS-Kapital hat eine Vermutung, wohin die Reise geht.
  • Fuchs plus
  • Steuerfreie Sonn- und Feiertagszuschläge nutzen

Berechnung des Grundlohns ist entscheidend

Wer regelmäßig an Sonn- und Feiertagen arbeitet oder Schichtzuschläge bekommt, sollte ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) kennen. Der hat jetzt entschieden, auf welcher Lohnbasis die steuerfreien Zuschläge berechnet werden.
Zum Seitenanfang