Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
CO2 Ausstoß
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Energie-Krise in China

China nimmt keine Rücksicht auf die Kosten

Mehrere schwarze Brocken Kohle
Kohle. Copyright: Pexels
Die chinesische Regierung hat die staatlichen Industrieunternehmen des Landes angewiesen, sich für die bevorstehenden Wintermonate ausreichend mit Energie einzudecken - und zwar ohne jegliche Rücksicht auf die Kosten. Das wird bis nach Europa ausstrahlen.
  • FUCHS-Briefe
  • Höhere Preise durch Energiewende

Klimaneutralität wird zum Inflationstreiber

Windräder auf dem Meer
Dekarbonisierung wird Inflationstreiber. Copyright: Pexels
In den kommenden Jahren wird die Dekarbonisierung, also die Ersetzung CO2-intensiver Prozesse durch klimaneutrale, zu einem relevanten Inflationstreiber. Denn noch immer sind die grundlegenden Prozesse einer Industriegesellschaft, beginnend bei der Energieerzeugung, CO2-intensiv.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stahlhersteller nutzen Wasserstoff statt Kohle

Autohersteller treiben die Produktion grünen Stahls an

Zahnräder aus Stahl
Stahlhersteller nutzen Wasserstoff statt Kohle. Copyright: Pexels
Die Herstellung von Wasserstoff-Stahl wird von der Autoindustrie angetrieben. Es sind vor allem die deutschen Hersteller, die sich jetzt schon um Lieferverträge für die Mitte des Jahrzehnts kümmern. Zusätzlich beteiligen sie sich an Stahl-Startups, um den Umbau der Stahlindustrie zu beschleunigen. Ursache ist ihr Ziel, eine klimaneutrale Produktion zu erreichen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Digitales Einkaufstool für Legierungen

Wie GMH-Gruppe Emissionen und Kosten spart

Ein Bagger füllt Erz in einen LKW
Digitales Einkaufstool für Legierungen. Copyright: Pexels
Das Lieferkettengesetz erhöht den Anforderungsdruck in der Eisen- und Stahlindustrie deutlich. Ohne digitale Lösungen geht künftig nichts mehr. Lesen Sie hier, wie die Georgsmarienhütte-Gruppe ihren Einkauf in Sachen Legierungen digitalisiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Comeback der Kernenergie

UK bereitet Mini-Kernkraftwerke vor

Pressebild Small Modular Reactor von Rolls-Royce
Comeback der Kernenergie. Copyright: Rolls-Royce
Kleine Kernkraftanlagen sind im Prinzip nichts Neues. In Unterseebooten und auf Flugzeugträgern verrichten sie seit Jahrzehnten ihren Dienst. Seit einigen Jahren wird über den Einsatz derartiger Anlagen in der kommerziellen Energieversorgung diskutiert. Nun geht Großbritannien an die Umsetzung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Saudi-Arabien sucht nach Exportalternativen zu Öl

Lösung für das Sand-Problem

Eine Sanddüne in einer Wüstenregion am Meer
Lösung für das Sand-Problem. Copyright: Pexels
Sand gibt es wie Sand am Meer - denkste! Denn Sand ist nicht gleich Sand. Und der für die Bauindustrie so wichtige Grundrohstoff wird zur Mangelware, der mehr und mehr ins Visier der Sand-Mafia gerät. Ein deutsches Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die Abhilfe schafft.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • CO2-freier Weingenuss

Klimaneutrale Weine sind ein Schmankerl

Weinreben in einem Wein-Anbaugebiet
Klimaneutrale Weine sind ein Schmankerl. Copyright: Pexels
Immer mehr Weingenießer achten darauf, dass sie mit ihrem Konsum dem Klima nicht schaden. Wer Gäste, Kunden oder auch Mitarbeiter positiv überraschen will, kann bei der Auswahl der edlen Tropfen heute auch auf Klimaneutralität achten und CO2-neutrale Weine kredenzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Brüssel drängt auf nachhaltige Landwirtschaft

Studie soll Verhandlungsposition der Kommission stärken

Ein Feld, das von der Sonne beschienen wird
Brüssel drängt auf nachhaltige Landwirtschaft. Copyright: Pexels
Wer in eine Diskussion geht, braucht die besseren Argumente, um zu gewinnen. Dass das in der Politik nie ganz eindeutig ist, musste letztens die EU-Kommission bei der Verhandlung über eine gemeinsame Agrarpolitik erfahren. Darum ist die Kommission jetzt besonders an ihr politisch-opportunen Studien interessiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Emissionen außer Kontrolle

China setzt weiter auf Kohle

Mehrere schwarze Brocken Kohle
China setzt weiter auf Kohle. Copyright: Pexels
China setzt weiter auf Kohlekraftwerke und plant zahlreiche neue Projekte. Weltweit dagegen geht der Neubau der Kohlekraftwerke stark zurück. Selbst Länder, die noch vor wenigen Jahren stark auf Kohlekraftwerke gesetzt haben, planen nun mit wesentlich weniger neuen Kraftwerken. Ohne China war im vorigen Jahr ein Rückgang der Kohlekraftwerkskapazitäten zu verzeichnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Klimaschutz im Konflikt mit Prosperität

Der (politische) Preis fürs Klima steigt an

Klima-Protest von Fridays for Future
Der (politische) Preis fürs Klima steigt an. Copyright: Pixabay
Die hohen Preise für CO2-Verschmutzungsrechte legen einen zentralen Zielkonflikt der EU offen: Einerseits will sie für den Klimaschutz einen hohen CO2-Preis; andererseits will sie auch die Schwerindustrie erhalten, die bei der Herstellung ihrer Produkte viel CO2 erzeugt. Und deshalb von hohen CO2-Preisen bedroht wird. Ein Paradox bietet sich als Ausweg an.
  • FUCHS-Briefe
  • Konkrete Maßnahmen muss die neue Regierung beschließen

Klimaschutz treibt die Standort-Kosten

Eine Fridays for Future Demo.
Klimaschutz treibt die Standort-Kosten. Copyright: Pexels
Die vom Verfassungsgericht verlangte Neuorientierung bei der Klimapolitik wird zu einer erheblichen Verschärfung der Klimagesetze führen. Die Bundesregierung will bis zum Sommer das Gesetz neu fassen. Die inhaltliche Ausgestaltung, wie die neuen Ziele erreicht werden, wird dann wohl Aufgabe der kommenden Regierung. Sie ist aber schon absehbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an

Dolchstoß für konventionell

Ein Weizen-Feld im Sonnenuntergang
Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an. Copyright: Pexels
Die Reaktionen auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz waren überwiegend positiv. Die Politik muss nachsitzen und ihre Reduktionspläne überarbeiten. Die größten Folgen wird das für die Landwirtschaft haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik muss beim Klimaschutzgesetz nachbessern

Verfassungsgericht will konkretere Maßnahmen

Mähdrescher und Traktor arbeiten auf einem Feld
Die Landwirtschaft muss sich höheren Reduktionszielen ausgesetzt sehen. Copyright: Pexels
Das Bundesverfassungsgericht moniert Änderungen beim Klimaschutzgesetz. Mit den bisherigen Maßnahmen würden CO2-Reduktionen nur nach hinten verlagert. Vor allem zwei Branchen müssen sich nun akut höheren Reduktionszielen ausgesetzt sehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Stahlindustrie im Reich der Mitte geht's an den Kragen

China sucht einen neuen Weg

Stahlfabrik in China
China sucht einen neuen Stahl-Weg. Copyright: Pixabay
China macht mit der Emissionsverminderung des Landes ernst. Zu den ersten "Opfern" gehört die riesige Stahlindustrie, die 15% aller chinesischen Emissionen zu verantworten hat.
  • FUCHS-Briefe
  • Rasanter Wiederanstieg der Kohlenstoff-Emissionen

CO2-Schleuder China

CO2-Zettel an einer Birke
CO2-Schleuder China. Copyright: Pixabay
Der CO2-Ausstoß der Weltwirtschaft geht wieder kräftig nach oben. Vor allem ein Land ist dafür verantwortlich. Und: Es lohnt der Blick über den zeitlichen Tellerrand.
  • FUCHS-Briefe
  • Zahlreiche Maßnahmen für Reduktion von Emissionen erforderlich

Der Fahrplan der EU

Der Thinktank Agora Energiewende gibt die politische Agenda der EU bezüglich der Emissionspolitik der nächsten zehn Jahre vor. Das neue Emissionsziele der EU einer Verringerung der CO2-Emissionen um 55% bis 2030 gegenüber dem Stand von 1990 erfordert zahlreiche gravierende Maßnahmen. Einige dürften noch heftigen Streit in der EU auslösen.
  • FUCHS-Briefe
  • Energetische Sparpotenziale in der IT nutzen

Investitionen in Energie-Effizienz können neue Erlösquelle sprudeln lassen

Trotz extrem gestiegener Energieeffizienz verbraucht die Internetnutzung immer mehr Strom - und treibt damit die CO2-Emissionen in die Höhe. Denn die erforderliche Rechenleistung steigt noch stärker als die Effizienzgewinne. Aber es gibt noch viele Optimierungsmöglichkeiten, die Rechenzentren sogar neue Einnahmequellen erschließen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Versicherer gleichzeitig gegen und mit fossilen Unternehmen

Wasser predigen und Wein trinken

Mehr und mehr Versicherer ziehen gegen die fossilen Energien zu Felde. Zugleich aber bemühen sie sich nach wie vor darum, diese Firmen als Kunden zu gewinnen oder zu behalten. Dagegen tritt nun ein großer Versicherer mahnend auf.
  • Non-Profit im Plus Depot Ausschüttung ausmisten

Elon's Musk(el)spiele

Viele der unternehmerischen Methoden und Ziele des zur Zeit reichsten Mannes der Welt haben Vorbildcharakter, aber nicht Alle. Folgen wir seinen Gedankengängen, entdecken wir Nischen, die nicht selten schon besetzt sind, aber erhebliches Wachstumspotenzial haben. Dazu suchen wir passende Fonds.
  • FUCHS-Briefe
  • Lockdown treibt Erderwärmung

Studie zeigt Temperatur-Überraschung

Eine Studie des National Center for Atmospheric Research zeigt, dass der Lockdown die Erderwärmung beschleunigt hat. Das ist vor allem in Regionen mit hoher Luftverschmutzung sichtbar.
Zum Seitenanfang