Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
CSU
  • FUCHS-Briefe
  • Der CSU-Chef steht bei Jamaika mit fast leeren Händen da

Schlappe für die CSU und Seehofer

Seehofers Rücktritt als Parteivorsitzender ist sehr wahrscheinlich. Copyright: Picture Alliance
Der Tag der Wahrheit kommt für Horst Seehofer (und die CSU) am 16. November. Am Ende der Sondierungen zur Jamaika-Koalition muss der Parteivorsitzende und bayerische Ministerpräsident liefern – was er nach Lage der Dinge nicht kann.
  • FUCHS-Briefe
  • CSU verschiebt Parteitag

Chef auf Abruf

Die CSU verschiebt ihren Parteitag auf Dezember und damit auch die Debatte um die Parteiführung.
  • FUCHS-Briefe
  • Tillichs Rücktritt erhöht Druck auf Merkel und Seehofer

Dresden: Signal nach München

Rücktritt von Stanislav Tillich alamiert Horst Seehofer.
  • FUCHS-Briefe
  • Klarheit durch No-Gos

Der Schwanz wedelt mit dem Hund

FDP-Chef Christian Lindner sorgt für Druck, doch Kanzlerin Merkel wird weitere Vorschläge abwarten. 
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien

Lagerwahlkampf in der CSU

Die CSU ist sich noch nicht ganz klar darüber, wie sie die Bundestagwahl bestreiten will: Soll Freude, Freude, Eierkuchen herrschen, um die Anhängerschaft nicht zu verschrecken. Oder soll man lautstark der AfD den Wind aus den Segeln nehmen? Zu einem Novum wird es schon nächste Woche kommen.
  • FUCHS-Briefe
  • CDU und CSU kommen sich näher

Große Harmonie der Christlichen

Harmonie statt Zwietracht nach den Deutschlandkongressen von CDU und CSU
Der Fahrplan der CDU/CSU zum gemeinsamen Programm und für die gemeinsame Kanzlerkandidatin steht. Angesagt ist wieder Harmonie.
  • FUCHS-Briefe
  • Einsatz für den Ziehsohn

CSU: Söders Pate Stoiber

Markus Söder, Edmund Stoiber: Auf einer Linie | © Getty
Ex-Ministerpräsident Stoiber redet derzeit viel und stärkt damit seinen politischen Ziehsohn Markus Söder.
  • FUCHS-Briefe
  • CDU und CSU

Union im europäischen Abwärtssog

Merkel und die Union: Abstieg nach Höhenflügen | © Getty
Um sich zusammenzuraufen, hilft Angela Merkel und Horst Seehofer ein Blick über den deutschen Tellerrand.
  • FUCHS-Briefe
  • Sturm im Wasserglas

Warum Seehofer einknickt

Horst Seehofer: Keine Trennung von der Schwester | © Getty
Kein "Kreuth", nirgends - die CSU kann bei einem Abschied von den Christdemokraten nur verlieren.
  • FUCHS-Briefe
  • CDU

Druck von rechts

CDU-Generalsekretär Tauber: Wackelt sein Stuhl? | © Getty
Die CDU spürt , dass sie die Lufthoheit über das konservative Wählerspektrum verliert. Parteichefin Angela Merkel soll deshalb zur politischen Kurskorrektur ansetzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Landtagswahlen

Gestärkte Kanzlerin

Merkel nach den Landtagswahlen: Aus groß mach kleiner | © Getty
Kanzlerin Merkel hat bei den Landtagswahlen am Sonntag ein Misstrauensvotum für ihre Politik erhalten. Dennoch ist sie innerparteilich gestärkt.
  • FUCHS-Briefe
  • AfD

CSU bundesweit

Die deutsche Politik wird sich erst einmal auf die AfD einstellen müssen. Die sieht ihre Zukunft als eine Art CSU auf Bundesebene.
  • FUCHS-Briefe
  • Merkel gegen Seehofer

Bis aufs Blut

Merkel, Seehofer auf dem CSU-Parteitag, 20.11. | © Getty
Der Streit zwischen Horst Seehofer und  Angela Merkel wird ausgetragen, bis einer von beiden politisch am Boden liegt. Merkel hat am Wochenende bewusst vermieden, die CSU mitzunehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Nach dem Koalitionsgipfel

Bloß keine Regierungskrise

Groß-Koalitionäre: Zum Durchhalten verdammt | © Getty
Der Streit zwischen CDU und CSU hat diesmal mit der SPD keinen lachenden Dritten. Die Lage ist viel zu ernst.
  • FUCHS-Briefe
  • Profilprobleme der Union

Die Strauß-Doktrin hat ausgedient

CSU: Rechts ist noch Platz | © Getty
Eine bundesweite Ausweitung der CSU ist unrealistisch. Die Union würde dabei mehr verlieren als gewinnen. Damit bleibt rechts im politischen Spektrum viel Platz.
  • FUCHS-Briefe
  • Machtstrategie der CDU

Union teilt sich die Arbeit

Für den Kampf um den Wähler poliert die Union ihre zwei Gesichter wieder auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | CSU

Bayerische Preistreiber

Merkel, Seehofer: Vor der Wahl ist nach der Wahl | © Getty
Die CSU denkt bereits heute darüber nach, wie sie in einer eventuellen CDU/CSU-Grüne-Bundesregierung ab 2017 eine möglichst starke Position einnehmen kann.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | SPD

Gabriels saubere Zwischenbilanz

Die Kanzlerin - und ihr Nachfolger? | © Getty
Die SPD schleicht sich an die Macht: Ihre Basis in den Ländern bildet das Sprungbrett.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien | Steuerpolitik

Verkehrte Welt

SPD und Grüne bringen die Union unter Zugzwang. | © Getty
In der Steuerpolitik rücken SPD und Grüne in  die Mitte. Prinzipientreu scheint bis zur Wahl nur die Linke. Die Union ist unentschlossen.
  • FUCHS-Briefe
  • Parteien

Wackelkandidaten

FDP und CSU geraten durch die AfD zunehmend unter Druck.
Zum Seitenanfang