Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Immobilienfinanzierung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienmarkt: Hausse läuft aus

Der Immobilienmarkt steht vor der Wende

Ein grünes Haus aus dem Monopoly-Spiel steht auf einem Münzstapel
Grüns Haus aus Monopoly-Spiel auf einem Geldstapel. © Gerhard Seybert / Fotolia
Der Immobilienmarkt steht vor dem Ende der seit 2005 laufenden Boomphase. Die steigenden Zinsen trüben die Stimmung des Gewerbes. Trotzdem wird der Boom aller Voraussicht nach nur langsam auslaufen. Denn andere Indikatoren sprechen gegen ein Platzen der Preisblase.
  • FUCHS-Devisen
  • China will ausufernden Immobilien(preis-)boom stoppen

Evergrande erschüttert Rohstoff-Lieferanten – Renminbi bleibt unberührt

China auf einer Landkarte
China will ausufernden Immobilien(preis-)boom stoppen. Copyright: Pexels
Seit Tagen ist die drohende Pleite des chinesischen Bauträgers Evergrande Marktgespräch. Es geht darum, die Schieflage und ihre Folgen möglichst treffsicher einzuschätzen. Die Devisenmärkte haben das (wie die Aktienmärkte auch) bereits getan.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lebensversicherung als Banksicherheit

Risikieren Sie nicht die Steuerfreiheit bei LV-Altverträgen

Eine Lebensversicherung als Sicherheit bei der Immobilienfinanzierung einzusetzen, ist nichts Ungewöhnliches. Dennoch heißt es höllisch aufzupassen, wie der Bankkredit verwendet wird. Sonst riskiert man bei Altverträgen (vor 2005) die Steuerfreiheit der LV.
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienkäufe immer stärker vom billigen Geld angetrieben

Am Wohnimmobilienmarkt braut sich (wieder) was zusammen

Immobilienmarkt
Für Immobilieninvestoren brechen harte Zeiten an. Bildquelle: Pixabay
Europas Immobilienmärkte werden immer stärker vom billigen Geld angetrieben. Die Rentabilität der Investments gerät zunehmend aus dem Blick. Die Investoren akzeptieren immer größere (Langfrist-)Risiken - und vertrauen voll auf die Notenbanken.
  • FUCHS-Briefe
  • Keine Steuervorteile bei Umbau

Verschenktes Haus bringt keine Steuervorteile

Die steuerliche Förderung von privaten Investitionen in Häuser ist eine gute Sache. Wird die Immobilie allerdings nur deshalb aufgehübscht, um sie für eine Schenkung an die Kinder vorzubereiten, spielt das Finanzamt nicht mit. Es fehlt in diesem Fall an einer entscheidenden Absicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Bei Immobilien Privates separat ausweisen

Getrennte Schulden, getrennte Konten

Der Bundesfinanzhof urteilt zum Abzug von Schuldzinsen bei Herstellung und anschließender teilweiser Veräußerung eines Mehrfamilienhauses. Wie erfolgt die Zuordnung von Darlehenszinsen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung? Ein Ehepaar machte hier teure Fehler.
  • FUCHS-Briefe
  • Keine zenhjährige Spekulationsfrist gesetzt

Erbbauzinsen sind keine Anschaffungskosten

Erbaurechte sind keine Anschaffungskosten. Sie unterliegen deshalb auch nicht der steuerlichen Spekulationsfrist, wenn das Recht innerhalb von zehn Jahren verkauft wird. Damit ergibt sich eine interessante Lösung, um Veräußerungsgewinne aus Immobilien steuerfrei zu stellen.
  • FUCHS-Briefe
  • Sinkende Renditen

Rekordumsatz bei Gewerbeimobilien

Von Kaufzurückhaltung bei Gewerbeimmobilien in Deutschland ist noch keine Rede. Am Markt gab es im 1. Quartal einen neuen Rekordumsatz.
  • FUCHS-Briefe
  • Wie man eine Immobilie erwerben sollte

Selbst oder fremd finanzieren?

Patentantworten zur Frage wie man eine Immobilie finanzieren sollte, gibt es nicht. Anleger erwerben in Zeiten niedriger Zinsen gern Immobilien per Bankdarlehen. Doch diese Finanzierungsmethode hat ihre Tücken.
  • FUCHS-Briefe
  • Achtung bei Fondspolicen zur Finanzierung

Keine Chance auf Erfolg

Die Finanzierung von Immobilien läuft häufig über zwei Jahrzehnte bis zur Rückzahlung der Schulden. Viele wollen da ein wenig nachhelfen und via Fondspolicen die Finanzierung optimieren. Doch davon sollte man Abstand nehmen.
Zum Seitenanfang