Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Wegzugsregion
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienmärkte sind fast überall zu teuer

Kaum noch Regionen mit günstigen Preisen

Eine Kreidezeichnung auf einer Tafel. In einem Haus zeigt ein Pfeil nach oben. Symbolbild für steigende Immobilienpreise.
Symbolbild steigende Immobilienpreise. © Yavor Naydenov / Getty Images / iStock
In Deutschland gibt es kaum noch Regionen, die ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für Immobilieninvestoren haben. In vielen Kreisen sind die Preise zu hoch, die Mietrenditen sehr gering. Aber es gibt noch Kreise, die sogar steigende Preise erwarten lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Regionale Wirtschaftsentwicklung mit neuen Zugpferden

Der Norden gewinnt, der Süden lässt nach

Schafe am Pilsumer Leuchtturm - Nordsee
Schafe am Pilsumer Leuchtturm - Nordsee. © greenpapillon / stock.adobe.com
Norddeutschland und das Ruhrgebiet werden in den kommenden Jahren eine gute wirtschaftliche Entwicklung haben. Die Corona-Krise hat eine neu gewonnene Dynamik deutlich gemacht. Sie wird in den kommenden Jahren noch stärker werden. Demgegenüber haben die traditionell starken Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg zwei grundlegende Probleme.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Macron will die Regionen stärken

Frankreich: Regionen immer weiter abgehängt

Lavendelfeld in der Provence
Lavendelfeld in der Provence. © panosud360 / stock.adobe.com
Die sehr hohen Wahlergebnisse der rechtsradikalen Kandidatin Marine Le Pen kamen vor allem aus den Regionen Frankreichs mit schwacher Wirtschaftsentwicklung. Viele Regionen geraten gegenüber Paris immer weiter ins Hintertreffen. Das will Macron nun ändern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Westdeutsche Regionen neu in der GRW-Förderung

Zuschuss für Investitionen auch in den alten Bundesländern

Schild mit Aufschrift "Staatlich gefördert"
Schild mit Aufschrift "Staatlich gefördert". © N-Media-Images / Fotolia
Die GRW-Förderung, mit der Investitionen in Betriebsstädten in strukturschwachen Regionen gefördert werden, kann jetzt auch in einigen Landkreisen in Westdeutschland beantragt werden. Im Osten fallen einige Kreise aus der hohen Förderung heraus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienmarkt dreigeteilt

Deutschland verliert Attraktivität

Ein Dorf wird von der Sonne beschienen, im Hintergrund ein Feld und Wälder
Im deutschen Immobilienmarkt gibt es kaum noch Regionen, die ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis haben. Copyright: Pexels
Im deutschen Immobilienmarkt gibt es kaum noch Regionen, die ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis haben. Nur wenige bieten eine gute Rendite und gute Zukunftsperspektiven. Wir haben uns in Deutschland umgesehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Regionalentwicklung: Das Comeback des Pott

Ruhrgebiet am Beginn eines neuen Aufschwungs

Das Ruhrgebiet kommt nach 50 Jahren Strukturwandel aus der Krise. Das zeigt das IW-Städteranking. Darin werden 51 Kriterien untersucht. In diesem Jahr gelang einigen Städten aus dem "Ruhrpott" ein starker Aufstieg, nachdem sie über Jahre auf die letzten Plätze abonniert waren. Eine neue Gründerszene hat daran wesentlichen Anteil.
  • FUCHS-Briefe
  • Bevölkerungsbewegung

Landflucht geht zu Ende

Dorfansicht
Die immer stärker werdende Suburbanisierung wird die Landflucht in den nächsten Jahren beenden. Copyright: Pixabay
Die Landflucht wird in den nächsten Jahren wieder zum Erliegen kommen. Die aktuelle Bewegung vom Land in die Städte begann Anfang der 2000er Jahre. Inzwischen hat eine neue Suburbanisierungswelle eingesetzt. Diese wird in den kommenden fünf Jahren stärker werden. Das wird auch den Immobilienmarkt beeinflussen.
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienpreise

Zuzugs- und Wegzugsregionen

Die Bevölkerung Deutschlands sinkt in Zukunft und mit ihr die Immobilienpreise. Manche Gegenden können dennoch mit Zuzug rechnen, während andere einen starken Rückgang erleben. Der regionale Chancenmonitor des IW zeigt erstmals für alle Landkreise, mit welcher Entwicklung zu rechnen ist...
Zum Seitenanfang