Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
746
Wechselkursausblick für die Woche vom 16.08. bis 23.08.2019

Es kommt wieder Bewegung in die Wechselkurse

Während die meisten Wechselkurspaare in den letzten Sommerwochen eher bräsig seitwärts liefen, kommt nun wieder richtig Bewegung ins Spiel. Eine Währung hat es in der vergangenen Woche regelrecht von den Beinen gerissen.
fd190816_1

EUR|USD

1,1103

Halten

1,10 - 1,12

  • Der Dollar wird die 1,11 im Wochenverlauf knapp unterschreiten. Dann aber prallt er zurück.

EUR|JPY

117,81

Verkaufen

116 – 120

  • Der Yen bleibt das Powerhouse unter den drei „Majors“. Als sicherer Hafen für Asien fließen ihm die Gelder nur so zu – und treiben den Kurs. Auf Wochensicht werden 117 getestet.

EUR|GPB

0,9188

Kaufen

0,91 - 0,94

  • Der Fall war doch etwas zu steil, das Pfund kommt zurück. Das ist aber nur eine technische Erholung.

EUR|CHF

1,0869

Halten

1,08 - 1,09

  • Einen Fall unter 1,08 scheint die SNB nicht zu akzeptieren. Dafür müsste der Druck auf diese Marke noch deutlich größer werden.

EUR|PLZ

4,3734

Verkaufen

4,34 - 4,39

  • Den Zloty hat es förmlich von den Beinen gerissen. Jetzt sucht er wieder festen Stand. Wir sehen ihn auf einem Erholungspfad.

EUR|CAD

1,4770

Halten

1,46 - 1,48

  • Der Loonie zeigt sich weiter einigermaßen unberührt von den Euro und Dollar-Kapriolen.

EUR|AUD

1,6353

Verkaufen

1,61 - 1,65

  • Der Aussi findet wieder zu Stärke zurück. Bis 1,61 könnte es im Wochenverlauf gehen.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Höhe der Mahngebühr richtet sich nur nach dem Aufwand

BGH begrenzt Mahngebühren

Wer seine Rechnung zu spät bezahlt, wird zur Kasse gebeten. Aber wie hoch dürfen die Mahngebühren eigentlich sein, die ein Unternehmen berechnet?
  • Fuchs plus
  • Innovation aus dem Fraunhofer-Labor

Essbare Autositze

Das Fraunhofer ICT-Institut in Pfinztal hat ein hochfestes Bioplastik entwickelt, das eine Festigkeit wie Polyamid aufweist, aber günstiger ist. Der Verbundwerkstoff besteht aus einem Kunststoff und darin eingebettete Fasern, die beide aus PLA bestehen...
  • Fuchs plus
  • Die SPD zerstört die Reste an Glaubwürdigkeit der Parteien

Großer Flurschaden

GroKo forever – auch unter dem neuen Führungsduo Esken/Walter-Borjans. Nun will keiner vom sofortigen oder baldigen Ausstieg aus der Regierungskoalition gesprochen haben. Das neuen Spitzenduo der SPD schießt gerade nicht nur sich selber ins Knie.
Neueste Artikel
  • Konsequenzen für Multis

Mexiko City: Steuerreform per 1. Januar

Am 1. Januar tritt in Mexiko eine Steuerreform in Kraft. Präsident Lopez Obrador hat die Reform bereits am 6. Dezember 2019 unterzeichnet. Die Reform enthält bedeutende Steuervorschriften, die sich auf in Mexiko tätige multinationale Unternehmen auswirken können. Die meisten Änderungen zielen darauf ab, die Einhaltung der bestehenden Steuerstruktur zu stärken und die Gewinnverlagerung und daraus folgend Steuererosion möglichst zu verhindern. Die WP-Gesellschaft EY fordert Unternehmen auf, ihre Finanzierungsstrukturen und grenzüberschreitende Transaktionen mit mexikanischen Tochtergesellschaften genau untersuchen, um überraschende Ergebnisse in Form von nicht abzugsfähigen Zahlungen oder zusätzlichen Compliance-Verpflichtungen zu vermeiden.
  • Bundesfinanzhof äußert sich zur korrekten Berechnung

Umsatzsteuer: Bei Schlussrechnung korrekt ermitteln

Bei einer Schlussrechnung – etwa bei einem Bauvorhaben – ergibt sich der Vorsteuerabzug aus der in der Schlussrechnungen ausgewiesenen Umsatzsteuer abzüglich der bereits in den Abschlagsrechnungen enthaltenen Umsatzsteuer.
  • Förderung für Afrika-Geschäfte

Regierung fördert Handel mit Afrika

Die Bundesregierung fördert Geschäfte mit Afrika. Dazu wurden die Bedingungen für Hermeskredite und Investitionsgarantien verbessert. Ab Anfang nächsten Jahres werden auch Zinsänderungen abgesichert. Zusätzlich werden Geschäftsreisen und Messebeteiligungen gefördert.
Zum Seitenanfang