Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
890
Wechselkursausblick für die Woche vom 14.06. bis 21.06.2019

Starker Euro-Nachbar

Der Zloty ist kurzfristig aus seiner Seitwärtsrange zum Euro ausgebrochen und präsentiert sich ungewöhnlich stark. Bei einer anderen Währung ist ungewöhnlicherweise das Gegenteil der Fall.
fd190614_1

EUR|USD

1,1275

Halten

1,12 - 1,14

  • Der Dollar hat seinen Rutsch an der 200-Tagelinie aufgefangen. Der Gegenbewegung nach oben wird aber bald die Kraft ausgehen.

EUR|JPY

122,23

Verkaufen

120 – 123

  • Der Yen schaltet wieder in den Vorwärtsgang. Die Aussicht auf sinkende Zinsen in den USA treibt an – auch gegen den Euro.

EUR|GPB

0,8906

Halten

0,88 - 0,90

  • Der Euro schiebt sich gegen das Pfund weiter nach oben. Ein neuer Anlauf auf 0,90 steht bevor.

EUR|CHF

1,1200

Halten

1,11 - 1,13

  • Es geht weiter in sehr enger Range seitwärts. Das Band zwischen 1,11 und und 1,13 bleibt bestehen.

EUR|PLZ

4,2522

Kaufen

4,25 - 4,28

  • Der Zloty macht einen weiteren Anlauf auf den Widerstand bei 4,20. Er dürfte aber wieder dort abprallen.

EUR|CAD

1,5050

Halten

1,50 - 1,51

  • Der Loonie muss wieder etwas zurückweichen nachdem der Sprung über 1,50 nicht geglückt ist. Nächste Haltelinie ist 1,51.

EUR|AUD

1,6347

Halten

1,62 - 1,65

  • Der Aussi ist wieder bis 1,64 zurückgekommen. Die Unterstützung auf diesem Niveau ist aber groß. Eine Bewegung bis 1,62 ist möglich.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Keine Drohung mit unzulässiger Kündigung

Nicht jeder Aufhebungsvertrag hat Bestand

Nicht selten endet die Beschäftigung mit einem Aufhebungsvertrag. Die Initiative dafür geht dabei oft vom Arbeitgeber aus. Er hat ein Interesse, die Arbeitsbeziehung zu beenden. Zu 'robust' darf er dabei allerdings nicht vorgehen.
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Im Fokus: Insider-Geschäfte

Aktien, die die Vorstände kaufen

Im Fokus: Insider-Trades. Copyright: Pixabay
Anleger können sich gut an den Käufen und Verkäufen von Firmeninsidern orientieren. Die kennen "ihre" Firmen gut und positionieren sich bei Käufen oft strategisch. Wer solche Käufe und Verkäufe kennt und nachvollzieht, hat bei Investments oft ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltige Geldanlage an Klimaschutzzielen ausrichten

Investieren im Einklang mit Paris

Investieren im Einklang mit Paris. Copyright: Pexels
Die Klimaziele von Paris sind der allgemeine Maßstab, an denen sich die Klimapolitik ausrichtet. Wieso also nicht auch die eigene Geldanlage nach Paris ausrichten? Dafür gibt es jetzt ein interessantes Tool für Privatanleger. Doch das ist nicht ganz risikolos.
  • Fuchs plus
  • Welchen Einfluss haben meine Anlageentscheidungen?

Wo ein Investment wirklich etwas bewirkt

Ist nachhaltige Geldanlage ein großer Marketing-Trugschluss? Können Anleger mit ihren Investments die Welt ein Stück besser machen? Unser Redakteur für nachhaltige Geldanlagen meint ja, doch das geht anders als die meisten denken und nicht für jeden Anlegertyp geeignet.
  • Im Fokus: Insider-Geschäfte

Aktien, die die Vorstände kaufen

Im Fokus: Insider-Trades. Copyright: Pixabay
Anleger können sich gut an den Käufen und Verkäufen von Firmeninsidern orientieren. Die kennen "ihre" Firmen gut und positionieren sich bei Käufen oft strategisch. Wer solche Käufe und Verkäufe kennt und nachvollzieht, hat bei Investments oft ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
Zum Seitenanfang