Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
786
Wechselkursausblick für die Woche vom 14.06. bis 21.06.2019

Starker Euro-Nachbar

Der Zloty ist kurzfristig aus seiner Seitwärtsrange zum Euro ausgebrochen und präsentiert sich ungewöhnlich stark. Bei einer anderen Währung ist ungewöhnlicherweise das Gegenteil der Fall.
fd190614_1

EUR|USD

1,1275

Halten

1,12 - 1,14

  • Der Dollar hat seinen Rutsch an der 200-Tagelinie aufgefangen. Der Gegenbewegung nach oben wird aber bald die Kraft ausgehen.

EUR|JPY

122,23

Verkaufen

120 – 123

  • Der Yen schaltet wieder in den Vorwärtsgang. Die Aussicht auf sinkende Zinsen in den USA treibt an – auch gegen den Euro.

EUR|GPB

0,8906

Halten

0,88 - 0,90

  • Der Euro schiebt sich gegen das Pfund weiter nach oben. Ein neuer Anlauf auf 0,90 steht bevor.

EUR|CHF

1,1200

Halten

1,11 - 1,13

  • Es geht weiter in sehr enger Range seitwärts. Das Band zwischen 1,11 und und 1,13 bleibt bestehen.

EUR|PLZ

4,2522

Kaufen

4,25 - 4,28

  • Der Zloty macht einen weiteren Anlauf auf den Widerstand bei 4,20. Er dürfte aber wieder dort abprallen.

EUR|CAD

1,5050

Halten

1,50 - 1,51

  • Der Loonie muss wieder etwas zurückweichen nachdem der Sprung über 1,50 nicht geglückt ist. Nächste Haltelinie ist 1,51.

EUR|AUD

1,6347

Halten

1,62 - 1,65

  • Der Aussi ist wieder bis 1,64 zurückgekommen. Die Unterstützung auf diesem Niveau ist aber groß. Eine Bewegung bis 1,62 ist möglich.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • China-Flugverkehr

Schon bald wieder China-Flüge

Schon sehr bald dürfte es wieder möglich sein nach China zu fliegen. Die chinesische Regierung bemüht sich intensiv darum. Und greift zu unorthodoxen Maßnahmen.
  • Fuchs plus
  • Die hohen Kosten der Energiewende

Fehlinvestitionen ins europäische Gasnetz

Die Länder der EU planen zu hohe Investitionen ins Gasnetz. Sie sind in einer Zwickmühle. Kurzfristig müssen die europäischen Gaslieferanten ersetzt werden. In den nächsten Jahrzehnten wird die Nachfrage nach Erdgas aber stark zurückgehen.
  • Fuchs plus
  • Erste Gerichtsurteile

Betriebsschließungen rechtens

So mancher Unternehmer ist gerade nahe der Verzweiflung. Da kommt es schon mal zu einer Verzweiflungstat. Dazu gehört der Versuch, vor Gericht gegen die staatlich angeordneten Geschäftsschließungen vorzugehen.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Profiteure des Ölpreis-Krieges

Gewinner des Öl-Förderwettlaufes

Saudi-Arabien und Russland liefern sich einen erbitterten Wettlauf bei der Förderung von Öl. Während sie das Angebot krass in die Höhe treiben, ist die Nachfrage wegen des Corona-Lockdowns global stark geschrumpft. Das drückt die Ölpreise auf extrem niedrige Niveaus. Davon profitieren einige Firmen enorm.
  • Fuchs plus
  • Vergleichswohnungen dienen der Überprüfung der verlangten Mieterhöhung

Nennung von preisgebundenen Vergleichswohnungen ist zulässig

Der Vermieter rechnet fest mit der Zustimmung zu einer Mieterhöhung. Die Mieterin lehnt jedoch ab. Sie hält das Mieterhöhungsverlangen für formell unwirksam, da die herangezogenen Vergleichswohnungen preisgebunden sind. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Sachlage jetzt aufgeklärt.
  • Fuchs plus
  • Strenge Regeln für Eigenbedarfskündigung

Kein Eigenbedarf für die Ex-Freundin

Die Wohnungsmärkte sind stark angespannt, vor allem in den Großstädten. Kündigungen wegen Eigenbedarfs nehmen zu. Dabei haben die Gerichte für die Vermieter strenge Regeln entwickelt. Jetzt hat das Landgericht (LG) Berlin eine weitere hinzugefügt.
Zum Seitenanfang