Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Arbeitsmarkt
  • FUCHS-Briefe
  • Wissenswertes über Potenziale & Perspektiven mit internationalen Fachkräften

Webinar Internationale Fachkräfte

Am 23.11 ab 11:30 gibt es Wissenswertes über Potenziale & Perspektiven mit internationalen Fachkräften zu hören.
  • FUCHS-Briefe
  • Personal: Zurück aufs Land

Junge Arbeitskräfte kehren zurück

Rückwanderungsbewegung: vor allem junge Arbeitnehmer zieht es zurück in ihre ländlichen Heimatgegenden. © picture alliance/chromorange
Viele Unternehmen in ländlichen Regionen hatten Jahre lang mit Personalmangel zu kämpfen. Vor allem junge Leute zogen aus ländlichen, strukturschwachen Regionen weg. Dieser Trend hat sich gedrehrt.
  • FUCHS-Briefe
  • Frankreich | Arbeitsmarkt

Macrons Reform macht mobil

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hält nun praktisch einen Blankoscheck für seine Änderungen der Arbeitsmarktreformen in der Hand. Im Amtsblatt sollen sie um den 25. September veröffentlicht werden und einen Tag später in Kraft treten.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Arbeitsmarkt in Deutschland brummt

Die Binnenkonjunktur brummt dank eines guten Arbeitsmarktes. Doch das ist noch nicht alles.
  • FUCHS-Devisen
  • USA | Geldpolitik

Etwas schwächer als die Eurozone

Verhalten positiv, aber noch kein Wirtschaftswunder: US-Konjunktur © Joe Raedle/Getty Images
Die US-Konjunkturzahlen sollten mit Vorscht interpretiert werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Künstliche Intelligenz

Unternehmen: Eine Frage des Überlebens

Künstliche Intelligenz ist vom Unternehmensalltag noch weit weg. Doch die Möglichkeiten, die sie schafft, scheinen beinahe unbegrenzt.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsverhältnisse in Deutschland

Arbeitsmarkt: Immer weniger arbeiten prekär

Die Zahl prekärer Arbeitsverhältnisse erhöht sich nicht. Dagegen wächst die Zahl soziversicherungspflichtiger Arbeitsplätze deutlich.
  • FUCHS-Devisen
  • USA

Wo sind die US-Jobs geblieben?

Die US-Industrie beschäftigt weniger Arbeiter als in den 1980er Jahren. Das hat nicht nur mit der Verlagerung von Arbeit nach Lateinamerika und Asien zu tun.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarktreformen entlasten Unternehmen

Frankreich: Lichtblick beim Nachbarn

Lichtblicke in Frankreich | © Getty
Frankreich hat in den letzten Jahren zahlreiche Reformen durchgeführt. Dabei wurden die Unternehmen wesentlich entlastet. Die Erfolge lassen noch auf sich warten.
  • FUCHS-Briefe
  • Ohne Freizügigkeit läuft nichts

EU: Osteuropa stellt Brexit-Bedingungen

Die Visegrad-Staaten Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn blockieren den Brexit - wenn nicht für alle EU-Länder dieselbe Freizügigkeit gilt.
  • FUCHS-Briefe
  • Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt

Integration: Zäh mit Hoffnungsschimmern

Flüchtlinge haben geringe Chancen, Qualifikationen zu erwerben. Was die Integration in den Arbeitsmarkt fördert und behindert.
  • FUCHS-Devisen
  • Arbeitsproduktivität

USA: Strukturelle Schwäche

Die US-Konjunktur wird überschätzt: Virulent bleibt die strukturelle Schwäche der Arbeitsproduktivität.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschlands Arbeitsmarkt wird enger

Unternehmen: Neue Rekrutierungswege

Rekrutierung: Unternehmen auf neuen Wegen | © Getty
Der deutsche Arbeitsmarkt wird immer enger. Die ersten Unternehmen ändern deshalb ihre Rekrutierungsstrategien.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Arbeitsmarkt

Beschäftigungs-Kapriolen

Die US-Notenbank kämpft mit dem Arbeitsmarkt. Auch andere Wirtschaftsdaten bringen sie in die Klemme.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt

Digitalisierung: Die OECD gibt Job-Entwarnung

Kein Job-Verlust durch Digitalisierung | © Getty
Die Digitalisierung verändert den Arbeitsmarkt. Wie viele Jobs am Ende wegfallen, ist umstritten. Die OECD hat bisherige Zahlen korrigiert.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Geldpolitik

Im Zeichen des Arbeitsmarkts

Der US-Arbeitsmarkt sendet widersprüchliche Signale innerhalb kürzester Frist. Das macht der Fed die Zinsentscheidung schwer.
  • FUCHS-Briefe
  • Kroatien

Zinsen, die keiner will

Kroatien hat nun neben der ökonomischen auch eine politische Krise. Besserung ist nicht in Sicht.
Zum Seitenanfang