Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Binnenschifffahrt
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Großreederei MOL mit Dekarbonisierungsprogramm

Japanische Ammoniak-Schiffe geplant

Containerschiff der japanischen MOL Reederei
Containerschiff der japanischen MOL Reederei. © Mitsui O.S.K.Lines
Der japanische Reederei-Riese MOL will bis 2028 die ersten seiner derzeit etwa 700 Schiffe CO2-neutral betreiben. Bis 2035 sollen 35% der Emissionen eingespart werden. Dazu setzt die Reederei auf einen neuen Treibstoff, der aus Wasserstoff hergestellt wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Boote und andere Verkehrsmittel gewinnen an Bedeutung

Niedrigwasser im Rhein macht Anpassungen erforderlich

Der Rhein bei Niedrigwasser nahe Bingen. Links der Binger Mäuseturm, rechts die Burg Ehrenfels.
Der Rhein bei Niedrigwasser nahe Bingen. © Branko Srot / stock.adobe.com
Alle Jahre wieder: Der Rhein trocknet aus – und damit auch eine der wichtigsten Wasserstraßen Deutschlands. Die Unternehmen in der Region, die den Fluss als Transportweg nutzen, müssen sich daher anpassen. Dabei haben sie in diesem Jahr sogar noch Glück im Unglück.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wasserstoffwirtschaft kommt schneller als erwartet

Emissionsfreie Seetransporte schon ab Mitte der 20er Jahre

Containerschiff von Maersk
Containerschiff von Maersk. © A.Carrasco Ragel / EFE / dpa / picture alliance
Der dänische Weltmarktführer der Containerschifffahrt startet ins Wasserstoffzeitalter. Schon im vorigen Jahr bestellte der Maersk-Konzern acht Containerschiffe, die mit Methanol betrieben werden können. Sie werden bis Ende 2024 ausgeliefert. In den vergangenen Tagen sicherte sich Maersk auch die nötigen Methanol-Lieferungen auf Wasserstoffbasis.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Transportmodul

Erfolgreicher Pilot-Versuch mit Donauschiff

Binnenschiff auf der Donau
Archivbild: Binnenschifffahrt auf der Donau. (c) Otto Durst - Fotolia
Wir stellen Ihnen ein erfolgreiches Pilotprojekt mit einem Donauschiff auf der Route Ungarn-Österreich vor. In einigen Jahren könnte daraus ein neues internationales Modul der Fahrzeugauslieferung entstehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Transportkonzepte in der Schifffahrt

Autonome Schiffe gehen auf große Fahrt

With no human captain or onboard crew, the Mayflower Autonomous Ship (MAS) uses AI and the energy from the sun to travel further and reveal more about the ocean. Working in tandem with scientists and other autonomous vessels, MAS provides a flexible and cost-effective platform for deepening understanding of critical issues such as climate change, ocean plastic pollution and marine mammal conservation. In parallel, the development of marine autonomous systems promises to transform ocean-related industries such as shipping, oil & gas, telecommunications, security & defence, fishing & aquaculture.
Die Mayflower autonomous ship. Copyright: IBM
Erste autonome Schiffe sind derzeit in der Erprobung. Sie können die Betriebskosten stark senken. Noch interessanter sind aber neue Transportkonzepte, die dadurch möglich werden. Ein guter Teil des europäischen Straßentransports könnte dann von neuartigen Schiffen übernommen werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Chancen und Risiken für Deutschlands Wasser-Unternehmen ungleich verteilt

Maritime Wirtschaft hart umweht

Ein Anker, im Hintergrund zwei Segelboote
Chancen und Risiken für Deutschlands Wasser-Unternehmen ungleich verteilt. Copyright: Pexels
Auf Deutschlands Gewässern werden jährlich 50 Mrd. Euro umgesetzt. Egal ob in Wilhelmshaven, auf dem Rhein oder an den Ostsee-Stränden – überall ist Leben und Arbeit. Doch die maritime Wirtschaft ist im Wandel begriffen, bei dem es etlicher Verlierer geben wird.
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Treibstoff für kürzere Strecken

Brennstoffzellen für Schiffe

Das kanadische Unternehmen Ballard Power Systems hat eine Brennstoffzelle vorgestellt, mit der Schiffsantriebe verschiedener Größe modular zusammengestellt werden können.
  • FUCHS-Briefe
  • Immer neuer Lagerersatz für Öl

Öl in Kesselwagen und Kavernen gelagert

Ein Öltanker
Bei der derzeitigen Ölschwemme ist bei Lagerplätzen Kreativität gefragt. Bildquelle: Pixabay
Als die Öllager weltweit voll waren, da sah es aus als ob nichts mehr ginge. Aber trotz vieler Fördereinschränkungen kommt immer neues Öl. Und plötzlich finden sich auch neue Lager.
  • FUCHS-Briefe
  • Schiffsantreibe vor Revolution

Brennstoffzelle statt Diesel

ABB wird große Brennstoffzellen als Schiffsantrieb produzieren. Der Markt ist derzeit im Umbruch, weil auch hier die Emissionsvorschriften strenger werden. Die IMO will die CO2-Emissionen bis 2050 halbieren. Die Häfen machen zusätzlichen Druck.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Alternative Transportwege und Kosten checken

Achtung Niedrigwasser! Jetzt vorplanen

Niedrigwasser in Rhein und Elbe erhöht Transportkosten
Niedrigwasser in Rhein und Elbe lassen Transportkosten in die Höhe schnellen.
Experten schätzen, dass es im Mai wegen Niedrigwassers auf dem Rhein kritisch werden wird. Dann muss Ladung auf mehr Schiffe verteilt werden. Das wird teuer. Checken Sie jetzt Ihre Lieferkette in Sachen Kosten und Alternativen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Blockchain gibt der Binnenschifffahrt einen Schub – Teil 31 unserer Serie

Digitale Datenspur für die Binnenschifffahrt

Binnenschiffe haben gegenüber anderen Lastenträgern einige wesentliche Vorteile – nicht zuletzt beim Emissionsgrad – aber eben auch etliche gravierende Nachteile. Genau diese aber könnten deutlich verringert, wenn nicht ausgeschaltet werden. Entscheidender Faktor ist die Blockchain.
  • FUCHS-Briefe
  • Verkehr – DLR testet autonome Binnenschiffe

Geisterschiffe auf deutschen Wasserstraßen übernehmen Fracht

Das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) testet in den kommenden Jahren autonome Binnenschiffe in einem Gebiet südöstlich von Berlin. Schon 2033 rechnet man beim DLR mit derartigen Schiffen, die auch ganz anders aussehen können, als wir das heute gewohnt sind....
Zum Seitenanfang