Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Körperschaftssteuer
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Voraussetzungen für die Befreiung von der Körperschaftsteuerpflicht

Gemeinnützigkeit gilt nicht rückwirkend

Auch Stiftungen zahlen Steuern. Solange, bis sie die Gemeinnützigkeit erreicht haben. Rückwirkend funktioniert das nicht. Deshalb heißt es für Stifter, sich mit der Satzung zu sputen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gehalt hatte nur Anerkennungscharakter

Notfall ist keine Gewinnausschüttung

Weil es Konflikte zwischen der Geschäftsführerin und Kunden gab, musste der bereits in Pension befindliche vorherige Firmenchef nochmals ran. Das Finanzamt misstraute dieser Konstellation und verdonnerte die GmbH zu einer höheren Körperschaftssteuer. Zu Recht?
  • FUCHS-Briefe
  • Fehler des Steuerberaters nachträglich geheilt

Gnade vor Recht

Auch Steuerberater machen Fehler. Und manchmal können die teuer sein. Mit etwas Glück gibt es Heilung. Selbst dann, wenn der Steuerbescheid schon rechtskräftig ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerpolitik

Scharfer Steuerwettbewerb erwartet

In der Steuerpolitik war der US-Satz in vielen Bereichen überdurchschnittlich. Dies wird sich mit der neu in Kraft getretenen US-Steuerreform ändern. Man darf mit einem harten Steuerwettbewerb rechnen. 
  • FUCHS-Briefe
  • Fünf Steuervorhaben der EU beim Ministertreffen

Steueroasen und –schlupflöcher im Visier

Das nächste Treffen der EU-Finanzminister stellt die Bekämpfung von Steuermissbrauch in den Mittelpunkt. Zumindest auf eine Schwarze Liste der Steueroasen dürften sich die Minister einigen.
  • FUCHS-Briefe
  • Ausschüttungen von Kapitalgesellschaften von weniger als 10% sind nicht steuerfrei

Ausschüttungen auf Streubesitz doch steuerfrei

Ausschüttungen auf Beteiligungen von Kapitalgesellschaften von weniger als 10% sind nicht steuerfrei. Darüber hinaus gehende Beteiligungen  werden dagegen verschont. Die Verfassungsmäßigkeit stellt das Finanzgericht Hamburg in Frage.
  • FUCHS-Briefe
  • Fiskus greift nach dem Tod zu

Steuern: Erbschaft ist Betriebseinnahme

Die Erbschaft eines Unternehmens ist eine Betriebseinahme. Sie unterliegt damit zusätzlich der Körperschaftssteuer.
  • FUCHS-Briefe
  • Investmentfonds

Privatanleger zahlen mehr Steuern

Der Entwurf zum Investmentsteuerreformgesetz sollte bürokratische Erleichterungen bringen. Stattdessen verteuert er die Fondsanlage.
  • FUCHS-Briefe
  • Ausland | USA

Zuckerbrot und Peitsche

Die USA wollen die Steuerflucht ihrer Konzerne bekämpfen. Das geht vor allem auch zu Lasten der EU-Finanzminister.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Gewinnausschüttung optimieren

Ab sofort müssen Gewinnausschüttungen nicht mehr unterschiedliche Anteilsverhältnisse am Unternehmen berücksichtigen.
Zum Seitenanfang