Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Onlineportal
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Online-Kreditplattformen bedienen noch eine Nische

Noch klein im Markt, aber ganz groß bei immer mehr Unternehmen

Ein angeschalteter PC auf einem Schreibtisch mit Diagramm
Online-Kreditplattformen bedienen noch eine Nische. Copyright: Pexels
In den vergangenen fünf Jahren sind zahlreiche Online-Kreditplattformen auf den Markt gekommen. Die KfW hat nun erstmals untersucht, welche Bedeutung die FinTechs im Finanzierungsmarkt haben. Wir haben uns die Marktuntersuchung angesehen - und teilen unsere Erkenntnisse mit Ihnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Einschränkungen bei Kurzzeitvermietung sind möglich

EuGH: Nationalstaaten dürfen Airbnb-Vermietung einen Riegel vorschieben

Als in San Francisco mal wieder alle Hotelbetten ausgebucht waren, kamen zwei arbeitslose Kunsthochschulabsolventen in ihrer Studentenbude auf eine Idee: Man könnte doch – via Internet – Schlafplätze in der eigenen Wohnung vermieten. Das war der Start von Airbnb. Aktuell lassen sich über Airbnb rund fünf Millionen Unterkünfte in 191 Ländern buchen. Jetzt muss das erfolgreiche Geschäftsmodell für Europa allerdings eine krasse Einschränkung verkraften.
  • FUCHS-Briefe
  • EuGH zu Auskunftsansprüchen gegen Plattformbetreiber

Die Postanschrift reicht als Adresse

Wer als Firma Nutzer von Online-Plattformen abmahnen will, braucht dazu eine Adresse. Was sich banal anhört, hat durchaus seine Tücken: Was ist eine Adresse, welche Angaben gehören dazu, welche nicht? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat jetzt Klarheit geschaffen.
  • FUCHS-Briefe
  • Knallige Werbung mit Gratismonat auf dem Bestellbutton ist unzulässig

Bestellbutton nur ohne zusätzliche Werbung

Kann eine Firma beim Bestellbutton etwas falsch machen? Eigentlich nicht, denkt man. Doch genau mit diesem Problem musste sich das Kammergericht (KG) Berlin befassen. Denn es gibt besondere Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr, die in § 312j Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelt sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Händler müssen nicht für die Meinungen in Online-Rezensionen haften.

Verkäufer haften nicht für Kundenbewertungen

Zufriedene und unzufriedene Kunden schreiben alles möglich in Bewertungen und veröffentlichen dies auch. Meistens passiert auf der Online-Plattform, auf der sie das Produkt gekauft haben. Fragt sich nur, wer für die Aussagen gradestehen muss?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken

Die Finanzierung online finden

Das Finanzierungsportal der deutschen Bürgschaftsbanken ist Online. Die Banken finanzieren Investitionen, Betriebsgründungen und -übernahmen. Das Angebot richtet sich an Freiberufler, Handwerker und kleine und mittlere Unternehmer. Die Nutzung des Portals mit einer Einschätzung der Finanzierung ist kostenlos.
  • FUCHS-Briefe
  • Ein wichtiges Signal aus München

Portale: Fake-Bewertungen unzulässig

Agenturen werben mit "echten Bewertungen" für Produkte und Dienstleistungen und verkaufen sie an Firmen. Aber was ist wenn sich herausstellt, dass die Angaben frei erfunden sind?
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht ist die Leistung der Plattformen wichtiger als Wettbewerb

Hoteliers sind sauer

Schock für Hoteliers: Internetbuchungsplattformen können die Betreiber verpflichten, Übernachtungen auf der eigenen Internetseite nicht günstiger anzubieten als auf der Portalseite.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Online-Handel: Doch keine Rechnungspflicht

Wenn Sie einen Web-Shop unterhalten, müssen Sie Kunden aus dem Ausland nach wie vor keine Zahlung auf Rechnung anbieten. Zwar gebietet die seit 3. Dezember geltende „Geoblocking-Verordnung" der EU prinzipielle Gleichbehandlung der Kunden. Doch für die Zahlung auf Rechnung gilt das wegen der Schwierigkeit, die Ausfallprüfung für Kunden im Ausland vorzunehmen, nicht. Vorkasse reicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Anglizismen bitte vermeiden

Jogginghosen auf Deutsch auszeichnen

Online-Händler müssen beim Verkauf von Erzeugnissen penibel die Auszeichnungspflichten beachten. Hintergrund dafür sind die Vorschriften des Kennzeichnungsgesetzes, das klare Regeln setzt.
  • FUCHS-Briefe
  • Angabe von Service-Nummern verpflichtend

Online-Handel: Kontaktdaten in der Widerrufsbelehrung müssen sein

Die digitale Trickkiste für Online-Händler wächst. Wer aber langfristig Erfolg haben will, setzt lieber auf Transparenz und Verlässlichkeit. Das gilt auch für die vorgeschriebene Widerrufsbelehrung.
  • FUCHS-Briefe
  • Kundenbewertungen sind Entscheidungsrelevant

Gute Noten sammeln hat jetzt Spielregeln

Der beste Bäcker der Welt hat natürlich einen Internetauftritt und auf seiner Seite wimmelt es nur so von exzellenten Kundenbewertungen. Wer die meisten und besten Voten hat, der muss einfach top sein. Ab jetzt gibt es eine neue Spielregel, beim Wettkampf um die besten Urteile.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Förderbank arbeitet mit Onlineprotal zusammen

Hauptstadtbezogene Maßarbeit

Die Finanzierungsangebote auch für den Mittelstand werden immer mundgerechter. Das führende Onlineportal Compeon arbeitet nun mit der staatseigenen Berliner IBB gezielter zusammen. Finanzierungen mit Berlinbezug automatisch geprüft.
Zum Seitenanfang