Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Solar
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Solaranlagen bieten noch gute Renditen

Gute Rendite für Solar - außer bei 10 kW bis 12 kW

Dach-Solaranlagen können immer noch gute Renditen einfahren. Das zeigt eine Studie der HTW Berlin im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW. Generell sind die Renditen umso höher, je größer die Anlage ist. Vorgaben sorgen für Renditedellen bei 8 und 10 kWp. Batteriespeicher lohnen sich noch gar nicht...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Energie – Anlagen müssen registriert werden

Eintrag von Anlagen ins Stammdatenregister verpflichtend

Seit Ende Januar gibt es das Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur. Darin müssen alle Energieerzeugungsanlagen eingetragen werden. Das gilt auch für Bestandsanlagen, die schon in anderen Registern eingetragen waren. Für sie gilt eine zweijährige Frist, in der sie eingetragen werden müssen....
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notizen vom 07.01.2019

Sonderkürzungen bei Solarstromförderung

Das zum 1.1.19 in Kraft getretene „Energiesammelgesetz" enthält Sonderkürzungen der Solarförderung. Diese gelten für Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 40 und 750 kW über die im EEG vorgesehene Degression hinaus. Beträgt die Förderung in der Direktvermarktung im Januar noch 10,36 ct, wird sie ab 1. Februar auf 9,87 ct gekürzt; ab 1. März geht es auf 9,39 ct und ab 1. April auf 8,90 ct. Besitzer von PV-Dachanlagen mit mehr als 100 kWp Leistung sind verpflichtet, den Strom direkt zu vermarkten (also über die Strombörse). PV-Anlagen mit Leistungen zw. 40 und 100 kWp erhalten eine Einspeisevergütung. Diese liegt um jeweils 0,4ct pro kW unter den oben angegebenen Werten der Direktvermarktung.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Solarstromspeicher – richtige Größe und hohe Effizienz sind wichtig

Passen Sie beim Kauf von Solar-Stromspeichern auf. Faustregel: Orientieren Sie sich an der Größe der Photovoltaikanlage. Je Kilowattpeak-Leistung der Photovoltaik-Anlage sollte etwa eine kWh Speicherkapazität vorhanden sein. Auch weisen die Speicher unterschiedliche Stromverluste auf. Information finden Sie in der „Stromspeicher-Inspektion 2018" der Hochschule für Technik und Wirtschaft. Die HTW hat die Speicher von zehn Unternehmen verglichen, die zusammen einen Marktanteil von über 50% haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Erneuerbare Energie – Solarstrom stabilisiert Erzeugung

Extreme Schwankungen

Hitzewelle über Deutschland
Die Solarenergie stabilisierte bei der Rekordhitze die Energieversorgung. Copyright: Pixabay
Im Juli lieferte die Solarenergie einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Stromerzeugung. Sie lieferte so viel Energie wie lange nicht, während Kernkraft und in geringerem Maß auch Kohlekraftwerke ihre Leitung drosseln mussten, weil die Flüsse zu wenig Wasser führten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Solarzellen – vielversprechende Neuentwicklungen

Neuentwicklungen machen Strom billiger

Bei Solarzellen gibt es interessante Neuentwicklungen. Besonders vielversprechend ist das Material Perowskit, das günstig hergestellt werden kann. Noch bereitet es aber einige Probleme. Andere interessante Entwicklungen sind Mehrschichtzellen und eine Stromspeicherzelle.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Technik | Energie: Solarzellen produzieren Wasserstoff

Das Helmholtz Zentrum Berlin entwickelt eine Solarzelle, die Wasserstoff herstellt. Die Technik könnte als Grundlage für die Produktion billiger synthetischer Kraftstoffe dienen und ein wesentliches Energieproblem lösen. Noch ist der Wirkungsgrad der Zelle mit 5% aber zu gering; etwa 10 bis 15% sind für eine effiziente Wasserstoffproduktion nötig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Investments in Erneuerbare

Zweitmarkt für Solaranlagen

Bestehende Solaranlagen sind ein interessantes Investment. Durch das auf 20 Jahre garantierte EEG und Erfahrungswerte aus der bisherigen Stromproduktion lässt sich das Potenzial einer Anlage recht präzise abschätzen. Vor dem Kauf sollten aber unbedingt Gutachter die Anlage bewerten.
  • FUCHS-Briefe
  • Investitionsverschiebung in China

China bremst Ökostrom-Ausbau

Parkplatz mit Solarpanelen
Parkplatz mit Solarpanelen: China hat ein Problem mit seinen erneuerbaren Energien. © picture alliance / Shen Guo/Imaginechina/dpa
Chinas Nationale Energiebehörde hat die Ausbauziele für die Öko-Energien reduziert. Das wird zu einer Investitionsverschiebung zu kleineren Anlagen führen und die internationale Konkurrenz erhöhen.
  • Virtuelle Kraftwerke

Stromkosten sparen

Virtuelle Kraftwerke vernetzen kleinere Stromerzeuger und -speicher. Damit kann die Stromerzeugung besser an die Nachfrage angepasst werden. Inzwischen können auch kleine Speicher vernetzt werden.
  • FUCHS-Kapital
  • Empfehlung

Capital Stage: Planbare Gewinne

Der Solarkraftwerksbetreiber Capital Stage ist in den Fokus des Investors Lobelia Beteiligungen GmbH geraten. Aus gutem Grund.
  • FUCHS-Briefe
  • Aus für Einspeisevergütung

Bürgerenergie vor dem Ende

Mit der Ausschreibung von Kapazitäten in der Wind- und Solarenergie geraten Bürgerenergie-Projekte ins Hintertreffen. Dabei ist gerade in der Windkraft Bürgerakzeptanz gefragt.
Zum Seitenanfang