Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2004
Konjunktur-Ampel schaltet auf Grün

Anlagechancen in China nutzen

Chinesische Flagge. © Stripped Pixel / Fotolia
Neue Konjunkturdaten deuten darauf hin, dass sich Chinas Wirtschaft schneller erholt als bisher prognostiziert. Das ist eine gute Gelegenheit für China-Investments. Anleger sollten aber auch die Risiken im Blick behalten. FUCHS-Devisen geben Orientierung.
Der Yuan dürfte seine Schwächephase zum US-Dollar und die Zitterpartie zum Euro bald beenden. Darauf deuten die aktuellen Fundamentaldaten aus dem Reich der Mitte hin. Die Kreditnachfrage ist stärker als erwartet, die Öl-Nachfrage liegt über den Prognosen und die Regierung stellt weitere fiskalische Stimuli in Aussicht. Sorgen machen wir uns über den Immobilien-Sektor. Hier hat die Regierungen Disziplinar-Maßnahmen gelockert, so dass wir ein neues Aufblähen der Kreditblase befürchten. Das ist zwar kurzfristig gut, aber langfristig riskant. Auch der Taiwan-Konflikt schwelt (FB vom 13.01.2023).

Noch halten wir das China-Risiko aber für überschaubar. Risikobereite Anleger können das nutzen. In Yuan-denominierte Anleihen sind attraktiv. Wir raten dazu, für dieses Segment zu einem ETF zu greifen. Der China Bond-ETF von iShares (ISIN: IE 00B YPC 1H2 7) schüttet halbjährlich an seine Anleger aus (Ausschüttungsrendite: 2,79%) und gehört mit einem Volumen von 1,6 Md. Euro zu den Schwergewichten in dieser Kategorie.

Aussichtsreiche Unternehmen am chinesischen Aktienmarkt

Chancen- und risikoreicher ist der chinesische Aktienmarkt. Logistik-Aktien wie China Eastern Airlines (ISIN: CN E10 000 02K 5) oder Air China (ISIN: CN E10 000 01S 0) heben im Zuge der Corona-Öffnungen wieder ab. Von der steigenden Kreditnachfrage dürfte die Bank of China (ISIN: CN E10 000 01Z 5) profitieren. Im Energiesektor halten wir China Petroleum für aussichtsreich (ISIN: CN E10 000 02Q 2). Interessant ist auch die KI-Perspektive bei Baidu (ISIN: KY G07 034 104 8, FK vom 09.02.2023). 

Von den Lockerungen profitieren auch Chinas Immobilien-Aktien. Kurzfristig aussichtsreich sind Longfor (ISIN: KY G56 35P 109 0) oder China Vanke (ISIN: CN E10 000 1SR 9). Anlegern raten wir hier aber zu einem klar definierten Exit-Szenario. Aufgrund der Kreditblase ist Chinas Immobiliensektor mit höheren Risiken verbunden.

Fazit: Anleger können derzeit gut Chancen in China wahrnehmen. Die zeitliche Perspektive beträgt dabei ein bis zwei Jahre. Die Risiken (Taiwan, Schulden, Demografie) sind nicht ganz klein.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: DGK & Co. in der Gesamtbeurteilung 2024

DGK: Wo Empathie manche Lücke füllt

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
In der Kürze liegt die Würze – Das Sprichwort bekommt durch den Vorschlag von DGK eine neue, erfrischende Bedeutung: Wo andere Anbieter – in allen Ehren – den doppelten bis dreifachen Platz benötigen, kommt der Hamburger Vermögensverwalter mit einem äußerst informativen Anschreiben, zwei intelligenten Rückfragen und einem siebenseitigen Vorschlag aus. Vor allem die Rückfragen zeigen, dass man sich intensiv mit der Stiftung befasst. Man verspricht Maßarbeit. Das macht Lust auf mehr.
  • Fuchs plus
  • Der neue Mitarbeiter ist ein Roboter

Humanoide Roboter erstmals in Logistik und Produktion

Nach dem Vorbild des Menschen gebaute, sogenannte humanoide Roboter, werden inzwischen in normale Betriebsabläufe von Unternehmen integriert. Besonders die Logistik und die Autoindustrie sind daran interessiert.
Zum Seitenanfang