Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Risiko
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Das große Zittern vor China

Wie wahrscheinlich ist ein Taiwan-Krieg?

Figuren traditioneller chinesischer Drachen auf dem Dach einer Tempelanlage
© Videowok_art / Getty Images / iStock
Vor allem die USA, Japan und Taiwan warnen beständig vor einem drohenden Krieg in Südostasien. China als Supermacht des Ostens gilt dem Westen als der neue Kontrahent – ideologisch, wirtschaftlich und militärisch. Doch wie wahrscheinlich ist es, dass es tatsächlich zu einem Krieg kommt?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mindestanforderungen an das Risikomanagement der Banken schlagen durch

Unternehmensfinanzierung ab Januar vor neuen Hürden

Hindernis
Die Kredithürde für Unternehmen wird 2023 höher. © Foto: peshkov. adobe.stock
Die Kredithürden für Unternehmen werden ab 2. Januar 2023 deutlich höher. Dann startet die 7. Novelle der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), eine Art Nachhaltigkeits-TÜV bei der Kreditvergabe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Politik will Klima schützen

Unternehmer machen sich existenzielle Sorgen wegen Inflation und Schulden

Gras bildet die Abkürzung CO2 und einen Umriss der Welt
Gras bildet die Abkürzung CO2 und einen Umriss der Welt. © Tatiana Plotnikova / stock.adobe.com
Auf der Weltklimakonferenz COP27 in Ägypten fordern die Teilnehmer weitreichende Maßnahmen zum Klimaschutz - die Unternehmen sehen derzeit aber ganz andere existenzielle Risiken. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter den Entscheidern. Das Ergebnis ist ein Seismograph dafür, wie existenziell die akute Lage in vielen Unternehmen ist, so die Schlussfolgerung von FUCHSBRIEFE.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Unverhofft kommt oft

Die Hauptrisiken für 2023

Straße mit aufgemalter Zahl 2023
Straße mit aufgemalter Zahl 2023. © robertuzhbt89 / stock.adobe.com
Eine aggressive Straffung der Geldpolitik könnte zu einer globalen Rezession führen. Das stuft die Economist Intelligence Unit (EIU) als Risikoszenario mit mittlerer Eintrittswahrscheinlichkeit und moderaten Auswirkungen ein. Es gibt also Schlimmeres. Die EIU hat neun weitere Risiken, ihre Eintrittswahrscheinlichkeiten und ihre Auswirkungen analysiert. FUCHS-Devisen fassen für Sie die Szenarien zusammen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wie lange steuern die Amerikaner noch (militärische) Hilfen bei?

Midterms entscheiden auch über das Schicksal der Ukraine

Revolver, eingefärbt in den Farben der US-Flagge
Revolver, eingefärbt in den Farben der US-Flagge. © koya979 / stock.adobe.com
Bei den Zwischenwahlen in den USA am 8.11.22 könnten die Republikaner den Kongress erobern. Mit der Ukraine-Politik ihres Präsidenten Joe Biden sind immer mehr von ihnen nicht einverstanden. Damit könnte die Wahl weitreichende Auswirkungen bis nach Kiew entfalten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Was Anleger wissen müssen

Risiken bei ADRs beachten

Asiatische Währungen
Asiatische Währungen. © Nuthawut Somsuk / Getty Images / iStock
Wer in Unternehmen ausländischer Märkte investieren will, macht dies häufig via ADRs. Lange Zeit behandelten Anleger diese genauso wie Aktien. Im Ukraine-Krieg hat sich dieses Nichtwissen bei vielen Anlegern gerächt. Was es generell zu beachten gilt, zeigt der nachfolgende Beitrag.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China und Taiwan werden zum Risiko für Banken und Versicherungen

Blockbildung an den Finanzmärkten

Container in den Flaggen Chinas und der USA
Aufgestapelte Container, linker Stapel mit chinesischer Flagge, rechter mit US-Flagge. © narvikk / Getty Images / iStock
Die politischen Unsicherheiten im südchinesischen Meer nehmen erheblich zu. (Nicht nur) Für Banken und Versicherungen wird das Geschäft daher dort immer risikoreicher. Auch die Amerikaner verlangen eine eindeutige Positionierung.
  • FUCHS-Briefe
  • Wirtschaft läuft in die falsche Richtung

Abhängigkeiten von China nehmen zu

Ineinandergreifende Zahnräder mit chinesischer und deutscher Flagge
Deutschland und China, wirtschaftliche Kooperation. © Rawf8 / Getty Images / iStock
China hat die USA als wichtigsten Handelspartner der Europäer vor Kurzem abgelöst. Angesichts der zunehmenden politischen Risiken im Reich der Mitte, liegt die Annahme nahe, dass das Reich der Mitte die Spitzenposition nur kurzfristig hält. Doch aktuelle Daten zeigen das Gegenteil. FUCHSBRIEFE raten in der Hinsicht mehr „amerikanisch“ zu denken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • "Bombensicher" ist ein scharfes Schwert

Berater-Versprechen schriftlich geben lassen

Berater im Gespräch
Berater im Gespräch. © Pormezz / stock.adobe.com
Kunden wollen Sicherheit, wenn sie zu einem Finanzberater gehen - andernfalls könnten sie ihre Finanzen auch selbst regeln. Dieses Vertrauensverhältnis sollte der Berater nicht aufs Spiel setzen mit unseriösen Versprechungen. Er geht damit ein hohes Risiko ein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzberater sollten besser gründlich die Zeitung lesen

Presseberichterstattung muss bei Anlageberatung berücksichtigt werden

Stapel Zeitungen
Stapel Zeitungen. © DirkRietschel / Getty Images / iStock
Wer zu einem Finanzberater geht, verlässt sich für gewöhnlich darauf, von diesem eine gute und passende Anlagelösung empfohlen zu bekommen. Wichtig ist dabei, dass der Berater auch über die Risiken der Anlage gebührend aufklärt. Ein Berater aus Sachsen hätte dafür besser mal tief in die Zeitung geblickt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Macht sie der Klimawandel risikoreicher?

CAT-Bonds vom Ukraine-Krieg unberührt

Dicke Wolken über einem Feld mit Blitz
Dicke Wolken über einem Feld mit Blitz. © Patrick Pleul / dpa / picture alliance
Katastrophen-Anleihen verfallen, wenn eine zuvor genau definierte Katastrophe eintritt. Interessanterweise hat sie die jüngste Katastrophe – der Ukraine-Krieg – aber kaum berührt. Woran liegt das?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

IT-Sicherheit im Unternehmen oft mangelhaft umgesetzt

Wolke als Symbol für Cloud-Computing und Schlüssel als Symbol für IT-Sicherheit
Wolke als Symbol für Cloud-Computing und Schlüssel als Symbol für IT-Sicherheit. © Maksim Kabakou / stock.adobe.com
Cyber-Attacken auf Unternehmen nehmen kontinuierlich zu. Viele Unternehmen versuchen natürlich, sich dagegen zu schützen. Aber sie ergreifen oft die falschen Präventionsmaßnahmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Bank Vontobel AG, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

Vontobel: Mit Optimismus in die Zukunft

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die Bank Vontobel AG im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Ausufernde Staatsverschuldung, anziehende Inflationsraten, Auflösungserscheinungen der EU, ein immer mächtigeres China und Europa zwischen den Stühlen der Weltmächte – das Szenario treibt den Kunden um. Vontobel hält mit Optimismus dagegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • Pictet und Cie Niederlassung Zürich, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

Nachhaltige Beratung im Fokus

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die Pictet und Cie Niederlassung Zürich im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Der Testkunde der Prüfinstanz erlebt im Beratungsgespräch bei Pictet in Zürich eine intensive Diskussion über nachhaltige Geldanlagen. Das ist spannend, nur leider nicht das Hauptthema, zu dem er sich von der Bank beraten lassen wollte ...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zunehmende Klimarisiken

Auf Standorte und Versicherungen achten

Ein Wirbelwind fegt über eine Landschaft hinweg
Zunehmende Klimarisiken. Copyright: Pixabay
Die schweren Unwetter und die darauf folgenden Überschwemmungen zeigen auf tragische Weise, dass auch in Deutschland die Unwetter-Risiken zunehmen. Dabei kann ein erheblicher finanzieller Verlust entstehen. Investoren sollten daher vor Investitionen künftig immer auch einen "Klimarisiko- und Unwetter-Check" durchführen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • PEH Wertpapier AG, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

PEH: Beratung der anderen Art

TOPS 2022 - Thema: Brandschutzmauer fürs Vermögen
Wie schlägt sich die PEH Wertpapier AG im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Eine gute Beratung zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Kunden in den Mittelpunkt stellt, seine Anforderungen evaluiert und darauf aufbauend mit viel fachlicher Expertise ein passendes Angebot erstellt. All das trifft auf die „Beratung“ der PEH Wertpapier, wie wir sie erleben, nicht zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Internationaler Markt unübersichtlich

Papierpreise steigen: Das sind die Gründe

Nahaufnahme Drucker
Papier wird teurer. Copyright: Pixabay
Internationale Kostensteigerungen, Transporte entlang der gesamten Supply Chain, hohe Nachfrage in Asien, aber auch Insolvenzen, Fusionen und Explosionen treiben die Papierpreise. Zum 1. Februar ist es wieder soweit - die ersten Anbieter fordern mehr. Andere dürften nachziehen.
  • FUCHS-Kapital
  • Non-Profit im Plus: Viel Sprit in der Luft

Kommt der zündende Funke?

Die Sektor-Rotation im November wurde auch die "Trash-Rallye" genannt, weil selbst Lufthansa und TUI sich noch erholt haben. So ist am Ende von 2020 ja wirklich Alles irgendwie doch noch gut ausgegangen? Wenn Tesla und Kryptos wie Ether und Bitcoin unerklärbare Kurshöhen erklimmen - ist es so schön wie zuletzt zum Jahrtausendwechsel, bevor die "Technologie"-Blase in sich zusammen fiel. Kleine, extreme Blasen leiten schon Mal große Korrekturen ein.
  • FUCHS-Briefe
  • Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten haben besondere Pflichten gegenüber dem Betrieb

Darf der Arbeitgeber einen Corona-Test verlangen?

Rund 130 Länder gelten laut Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet für eine Infektion mit SARS-CoV-2. Dazu gehören attraktive Urlaubsziele wie die USA, Teile Spaniens und der Türkei sowie der Kosovo. Reisen Arbeitnehmer in diese Länder, müssen sie sich Fragen im Betrieb gefallen lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Checkliste Risikomanagement des Klimawandels

So bekommen Unternehmer die Folgen des Klimawandels in den Griff

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat in einer Studie die Risiken des Klimawandels für die Volkswirtschaften aufgeführt. Darin finden sich auch zahlreiche Anregungen, was Unternehmer selber tun können, um die Auswirkungen für das eigene Unternehmen abzuschätzen. Wir haben dies für Sie in einer Checkliste zusammengestellt.
Zum Seitenanfang