Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
China
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China wird sich langsam öffnen

Gesichtswahrender Ausweg gesucht

Menschen in Wuhan sitzen mit Masken und Abstand während der Corona-Pandemie auf einer Bank.
Corona-Maßnahmen in China. © Koki Kataoka / ASSOCIATED PRESS / picture alliance
Die Regierung in China sucht nach einem gesichtswahrenden Weg aus der Null-Covid-Falle. Trotz der scharfen Abriegelungen in zahlreichen Städten steigen die Corona-Zahlen weiter steil an. Parallel dazu nehmen die Proteste gegen die unnachgiebige Null-Covid-Politik Pekings massiv zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geschäftsreisen nach China mit der AHK

Business-Flüge nach China sind möglich

Lufthansa Flugzeuge
Lufthansa Flugzeuge. © Daniel Kubirski / picture alliance
Bestimmte Businessreisende und Familien können mit der AHK nach China fliegen. Wir nennen Ihnen Bedingungen, Preise und Abflugzeiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hafendeal hat ein Sicherheitsrisiko

China bekommt Zugang zu wertvollen Logistik-Daten

Chinesische Flagge
Chinesische Flagge © Stripped Pixel / Fotolia
Der Hafen-Deal in Hamburg birgt ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Denn mit dem Einstieg der Chinesen (Anteil 24,9%, nicht 35% wie durch COSCO angestrebt) öffnet sich ein weiteres Portal für China, um an kritische Daten der europäischen Länder heranzukommen. Die Abhängigkeit Europas von China wird so schneller vertieft als die Elbe-Zufahrt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Sinkende Preise im Containerverkehr

Frachtraten China-Europa sinken weiter

Das Containerschiff «MOL Triumph» legt n Hamburg am Terminal Burchardkai an.
Containerschiff. © Axel Heimken / picture alliance
Die Preise im Containertransport sinken stetig weiter. Innerhalb eines Monats sind die Frachtraten um fast 25% gesunken. Geht es in dem Tempo weiter, werden die Frachtraten bald wieder das langjährige Normalmaß erreicht haben. Innerhalb eines Monats sind die Frachtraten um etwa ein Viertel gesunken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China arbeitet am Aufbau eines Datenmarktes

Datenbörse in Shenzhen nimmt Handel auf

Code
Datencode. © Eisenhans / stock.adobe.com
Mit einem neuen Handelsangebot werden Daten in China endgültig zu einer Ware. Künftig können sie dort an einer Börse gehandelt werden. Ein neuer Markt entsteht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Weichai Power

Vorübergehend schlechte Zahlen

Weichai Power, Vorstellung neuer Trucks
LKWs, ausgerüstet von Weichai Power. © WEICHAI POWER CO., LTD
Weichai Power steht unter Druck. Auch der Tochter Kion geht es nicht gut. Das zeigt der Börsenkurs an. Doch Strategen lassen sich davon nicht beeindrucken. Weichai ist die Nr. 1 in Sachen Wasserstoff in China.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • China öffnet sich allmählich

Aufwärtsperspektive für den Yuan

Aufschwung in China
China Wachstum. (c) Argus / Fotolia
Das Jahr 2023 steht unter guten Vorzeichen für das Reich der Mitte. Endlich ist ein Ende der strengen Corona-Maßnahmen absehbar. Was das für den Yuan bedeutet und mit welchen Aktien Anleger davon profitieren, wissen FUCHS-Devisen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • China holt auf

Der Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft beginnt

Wasserstoff-Logo auf einem Tank-Deckel
© audioundwerbung / Getty Images / iStock
Die Zentralregierung hat das Potential von Wasserstoff erkannt. Ohnehin ist das Land bereits der größte Hersteller von grauem Wasserstoff. Erste Zielgrößen für den Hochlauf gibt es bereits. Und jetzt hat auch die Umsetzung in einzelnen wichtigen Provinzen und Großstadtregionen begonnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • "Erhebliche Lockerungen bis Mitte 2023"

China verabschiedet sich vorsichtig von Zero Covid

Menschen in Wuhan sitzen mit Masken und Abstand während der Corona-Pandemie auf einer Bank.
Corona-Maßnahmen in China © Koki Kataoka / ASSOCIATED PRESS / picture alliance
Mit einer harten Anti-Corona-Politik versuchte Peking die Pandemie unter Kontrolle zu bekommen. Nun deutet sich ein Strategiewechsel an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: JPM China A-Share Opportunities A

Bei China-Investments auf Fremdexpertise bauen

China
Börse in China. © kromkrathog / stock.adobe.com
China ist für Anleger ein "heißes Pflaster". Bei einem solchen Markt kann es sich lohnen, die Investmententscheidungen Fachexperten zu überlassen. Anleger, die das Thema in ihrem Portfolio abbilden wollen, schauen sich daher China-Fonds genauer an. FUCHS-Kapital stellt einen solchen vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China spielt kaum noch eine Rolle als Käufer deutscher Unternehmen

Deutsche Übernahmekontrolle bremst chinesische Investitionen aus

Eine Person aus Deutschland und eine aus China reichen sich die Hand
Eine Person aus Deutschland und eine aus China reichen sich die Hand. © Zerbor / Fotolia
Die stetige Verschärfung des Außenwirtschaftsgesetzes hat die Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Firmen einbrechen lassen. Seit 2019 spielen sie keine große Rolle mehr als Aufkäufer deutscher Firmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Tauwetter nach sechs Jahren Eiszeit

Australien und China wollen wieder miteinander sprechen

Ein Atoll in der Südsee, Palmen und Strand, umringt von Wasser
Südsee-Atoll. © senaiaksoy / Getty Images / iStock
Den G20-Gipfel wird Australiens Premierminister auch zu offiziellen Gesprächen mit Chinas Präsidenten nutzen. Das ist auch ein Signal an eine dritte Partei, die in der Region um Einfluss buhlt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • China hat wenig Sojabohnen importiert

Nachhol-Effekte könnten den Soja-Preis anschieben

Sojabohnen auf einem Feld
Sojabohnen auf einem Feld. (c) picture alliance / Zoonar | Olena Mykhaylova
Der Preis von Sojabohnen ist lange Zeit gefallen. In den vergangenen Wochen hat sich aber ein Boden ausgebildet. Diese Bodenbildung passt gut zu den überraschend geringen Importen in China. Hier gibt es großes Nachholpotenzial. Für den Soja-Preis könnte es jetzt wieder nach oben gehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Klimaschutz oder Wirtschaftswachstum?

COP27 löst Zielkonflikt nicht auf

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
FUCHS-Chefredakteur Stefan Ziermann. (c) Verlag Fuchsbriefe
In Ägypten wird gerade die globale Klimakonferenz abgehalten. Auf der soll es darum gehen, wie die Erderwärmung gebremst und möglichst noch das 1,5-Grad-Ziel eingehalten werden kann. Denn auf der Erde wird es immer heißer. Stefan Ziermann, Fuchsbriefe-Chefredakteur fürchtet jedoch, dass auch auf der Klimakonferenz nur heiße Luft produziert und der grundlegende Zielkonflikt nicht mit den größten Klimasündern debattiert wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Überraschender Rückgang der Exporte

China bremst den Welthandel aus

Ein Containerschiff der China Ocean Shipping Company (COSCO) wird entladen
Ein Containerschiff der China Ocean Shipping Company (COSCO) wird entladen. © Christian Charisius / dpa / picture alliance
Aus China kommen zum Wochenbeginn mehrere unerfreuliche Nachrichten. Das Festhalten an der Null-Covid-Politik seitens Peking schlägt sich spürbar auf Produktion und Außenhandel nieder. Erstaunlich ist vor diesem Hintergrund der chinesische Yuan.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 07. November 2022

Wachstumspower im hohen Norden

Holzweg auf einer Düne an der Nordsee
Holzweg auf einer Düne an der Nordsee. © PPAMPicture / Getty Images / iStock
Das nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein führt die Wachstumsraten der Bundesländer im 3. Quartal an. Gute Nachrichten erreichen uns auch vom Arbeitsmarkt in gleich mehreren Ländern, von den Einnahmen der EU-Mitglieder und vom Umweltschutz in Südamerika.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Konjunkturbild trübt sich weiter ein

Chinas Notenbank stützt den Yuan

Umriss der chinesischen Landkarte, eingefärbt in rot mit gelben Sternen, liegt auf Yuan-Banknoten
China. © Stephen Finn / Fotolia
Die Wirtschaft im Reich der Mitte macht immer weniger Freude. In ihrem Schlepptau zieht sie den Yuan mit nach unten. Die Notenbank steuert nun gegen. Reicht das, um eine Trendwende auszulösen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Unverhofft kommt oft

Die Hauptrisiken für 2023

Straße mit aufgemalter Zahl 2023
Straße mit aufgemalter Zahl 2023. © robertuzhbt89 / stock.adobe.com
Eine aggressive Straffung der Geldpolitik könnte zu einer globalen Rezession führen. Das stuft die Economist Intelligence Unit (EIU) als Risikoszenario mit mittlerer Eintrittswahrscheinlichkeit und moderaten Auswirkungen ein. Es gibt also Schlimmeres. Die EIU hat neun weitere Risiken, ihre Eintrittswahrscheinlichkeiten und ihre Auswirkungen analysiert. FUCHS-Devisen fassen für Sie die Szenarien zusammen.
  • FUCHS-Briefe
  • Interview mit Dr. Sven Baumann (ZVEI) über die US-Halbleiter-Sanktionen gegen China

"Ohne den globalen Markt wird es nicht gehen"

Computerchip auf Mainboard
Computerchip auf Mainboard. © ghazii / stock.adobe.com
Mit neuen Sanktionen wollen die USA das Reich der Mitte von den internationalen Halbleiter-Lieferketten abschneiden. Zu den Auswirkungen auf europäische Firmen haben FUCHSBRIEFE mit Dr. Sven Baumann, Experte für Mikroelektronik beim Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) gesprochen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Einstieg in Skyworks Solutions

Skywork Produktbild von einem Halbleiter
© 2022 Skyworks Solutions, Inc.
Die Unterversorgung mit Halbleitern wird durch die neuen US-Sanktionen gegen China verlängert. Das Tech-Unternehmen Skyworks Solutions dürfte deswegen auch weiterhin allerhand zu tun haben. Auch die Finanzoo-Analyse signalisiert "grünes Licht".
Zum Seitenanfang