Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
China
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Tür für Peking wird weiter geöffnet

HSBC expandiert nach China

Die HSBC zieht sich aus Europa zurück und expandiert nach China. Was in London scharfe Kritik hervorrief, könnte für China ein großes selbstgeschaffenes Problem lösen helfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: JP Morgan Pacific Equity Fund

Chancen der Highflyer in Asien nutzen

Shanghai bei Nacht
Chancen der Highflyer in Asien nutzen. Copyright: Pixabay
Die Beimischung asiatischer Aktien in ein Portfolio wird strategisch immer wichtiger. Viele asiatische Märkte sind aber nicht leicht investierbar. Zudem fehlt Anlegern oft das Wissen über einzelne Firmen. Ein spezialisierter Fonds, der die Region gut kennt und dort aktiv Chancen sucht und findet, ist darum ein gutes Anlagevehikel.
  • FUCHS-Kapital
  • Non Profit im Plus: Zu steigenden Zinsen passende Finanztitel kaufen

Investments in Banken, Regionen und Rating-Kletterer

Wenn die Zinsen der 10-jährigen Bundesanleihen dieses Jahr die -0.3% (minus-null-komma-drei) überschreiten wird ein wichtiges Chart-technisches Signal, ein Abwärtstrend seit 2018 gebrochen. Zahn Basispunkte höher, bei -0.2% wartet dann die letzte Barriere vor der Null. Allerdings hat der Aktienmarkt den Stresstest durch den Anstieg der USD 10 Year Treasury Rates am Dienstag überstanden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Dezentral statt zentral

Verträge auf der Blockchain digital signieren

Vor wenigen Jahren mussten wir bei Anwendungsmöglichkeiten für die Blockchain im Unternehmen noch viel Fantasie walten lassen. Vor allem bei digitalen Verträgen sind die Alltagsmöglichkeiten inzwischen deutlich vorangekommen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Trends im Außenhandel

Abhängikeit von China wächst

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die Rangliste der wichtigsten Außenhandelspartner Deutschlands veröffentlicht. China steht erneut an erster Stelle. Der Trend muss Sorge bereiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • China kauft den Markt leer

Baumwollpreis geht steil

Zwei Baumwollblüten an einem Zweig
China kauft den Baumwollmarkt leer. Copyright: Pexels
Der Baumwollpreis zündet die nächste Rally-Stufe. Zu Monatsbeginn notierte der wichtige Textilrohstoff an der New York Cotton Exchange noch bei rund 80 US-Cent je Pfund. Inzwischen überspringen die Notierungen bereits die 90-Cent-Marke. Wohin wird das führen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Geringer Ölpreis für positiven Cashflow nötig

Chevron Corp. hat einen großen Gewinnhebel

Chevron ist gut durch die Corona-Krise gekommen. Das Unternehmen wirtschaftet so effizient, dass ein Ölpreis von knapp über 40 US-Dollar je Fass ausreicht, um Gewinn zu machen. Darum hat Chevron schon jetzt einen ordentlichen Gewinnhebel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China ist der Erfinder der Lockdowns

Pekings dubiose Rolle

Chinas spektakuläre Abriegelung von Wuhan löste einen Dominoeffekt weltweiter Lockdowns aus. Europa erlitt dadurch einen Wirtschaftseinbruch von 7,4%, verzeichnet aber trotzdem weltweit die höchsten Sterbefälle. Viele, die den chinesischen Weg empfahlen, haben einen auffälligen Pro-China-Bezug.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Der Renminbi zieht an

Steigende Importpreise aus China

Importe aus China werden in kommender Zeit empfindlich teurer werden. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Und die sollten Unternehmen hierzulande nicht auf die leichte Schulter nehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Impfstoff-Imperialismus rückt Reich der Mitte näher an die Grenzen Europas und der USA

Wann zuckt der Westen gegen China?

Spritzen vor chinesischer Flagge
Impfstoff made in China wird zum Export-Schlager. Copyright: Picture Alliance
Dass China eine expansive Außenpolitik fährt, ist unter informierten Zeitungslesern allgemein bekannt. Allmählich stoßen die Grenzen des Machthungers an das Territorium des Westens. Wie lange kann das gut gehen – wann zuckt der Westen? Die verblüffende Antwort: Wenn er klug ist, dann gar nicht!
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lieferkettenplanung wichtig

Neujahr in China: Chaos programmiert

Traditionelle Lampignons in China
Das chinesische Neujahrsfest sorgt traditionell für Chaos in den Lieferketten. Copyright: Pexels
Millionen Menschen auf der Straße - alle Fabriken dicht. Unser Rat: Beschäftigen Sie sich schon jetzt mit ihren Transportbedarfen in China über den Jahreswechsel 2021/2022 hinaus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Chinas Monopolstellung von Umweltschützern befestigt

Seltene Erden künftig auch aus Europa

Bergbau in China
Chinas Monopolstellung für seltene Erden wird angegriffen. Copyright: picture Alliance
China hält bisher einen Weltmarktanteil von 80% bei den so genannten Seltenen Erden. Diese sind vor allem für die Elektronische Industrie von großer Bedeutung. Die Monopolstellung wackelt nun.
  • FUCHS-Briefe
  • Begehrtestes Zielland 2019

China zieht bei Direktinvestitionen an USA vorbei

Dass China neben den USA zur Weltmacht wird, ist inzwischen unumstritten. In manchen Bereichen ziehen die Chinsesen inzwischen an den US-Amerikanern vorbei. Corona spielt dabei eine Rolle.
  • FUCHS-Briefe
  • Mit Optimismus in die Woche

Die Konjunktur lässt sich von Covid-19 nicht unterkriegen

Die Politik hat die Industrie bisher mit ihren weitgehend unwirksamen Lockdown-Maßnahmen verschont. Die Daten zeigen, wie wichtig das ist. Sie sind der Hoffnungsschimmer in einer dunklen Phase der Wirtschaft.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Ungleichgewichte bleiben bestehen

Anhaltende amerikanisch-chinesische Anspannung

Der amerikanisch-chinesische Handelsstreit entzündet sich an den deutlichen Ungleichgewichten. Die sind aber in erster Linie eine Folge der jeweiligen internen Ungleichgewichte der beiden Volkswirtschaften. Die im neuen Artikel IV-Bericht des IWF für China enthaltene Projektion zeichnet vor, dass sich daran kaum etwas ändert.
  • FUCHS-Briefe
  • China bald bargeldlos

Peking bereitet rein elektronisches Geld vor

Yuan
Peking bereitet rein elektronisches Geld vor. Copyright: Picture Alliance
Als eines der ersten Länder der Welt möchte die Volksrepublik China in absehbarer Zeit komplett bargeldlos sein. Nach dem derzeitigen Stand der Planung soll das "Projekt Bargeldlosigkeit" Anfang 2023 beginnen. Daran gearbeitet wird schon seit sieben Jahren, seit 2018 intensiv.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Big Picture 2021

Aufbruch in ein neues Zeitalter

2021
Was bringt 2021? Copyright: Pexels
Ein bisschen J.R.R. Tolkien liegt in der Luft. Ein Zeitalter geht unter, eine neue Zeit beginnt. Was wir nicht so recht sagen können ist, ob sich gerade die Elfen oder Zwerge von Mittelerde verabschieden. Und ob es die Menschen sind, die die Macht übernehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Westen muss sich neu sortieren

Die Wiederauferstehung der NATO

Soldaten betreten ein Flugzeug
Soldaten betreten ein Flugzeug. Copyright: Pexels
Niemand will es hören und doch ist es wahr: Der kalte Krieg ist zurück, wenn auch mit neuen Fronten. Der Westen muss sich auf seine alte Stärke besinnen, wenn er tatsächlich noch etwas bedeuten will. Denn im Osten streckt der chinesische Tiger bereits sichtbar seine Krallen aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenpolitische Linien im Jahr 2021

Die Renaissance des Westens?

Schach
Außenpolitische Linien 2021. Copyright: Pexels
Auferstanden aus Ruinen ... dieses Bild will der Westen im Jahr 2021 verkaufen. Getreu dem Motto "alte Liebe rostet nicht", rücken mit dem neuen US-Präsidenten Joe Biden die USA und Europa wieder enger zusammen. Alles also wieder wie früher? Wer das glaubt, hat nicht verstanden, wie sich die Welt seit 2016 verändert hat.
  • FUCHS-Devisen
  • Der schwierige Partner China

Der Aussi im Spannungsfeld

Eine Karte Australiens
Australien im Spannungsfeld. Copyright: Pexels
Australien wird vom Aufschwung Asiens gezogen, der vor allem von China ausgeht. Davon profitieren auch die Finanzmärkte "Down Under". Die werden aktuell allerdings durch den Konflikt mit China gebremst.
Zum Seitenanfang