Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzmärkte & Devisen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Durchwachsener Tankan-Bericht der japanischen Notenbank

Der Yen zwischen Schwäche und Stärke

Die japanische Währung unterliegt insbesondere zum Dollar zwei gegensätzlichen Einflussfaktoren. Die Rolle als sicherer Hafen macht sie stark. Die heimische Wirtschaft schwächt sie. Das bestimmt das Kursband zum US-Dollar.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • US-Geldpolitik fördert Dollarstärke

Reagan is back

Die Politik der US-Regierung treibt die Inflation in den Vereinigten Staaten an. Gleichzeitig hat die Fed ihr geldpolitisches Ziel klar formuliert. Beides deutet auf konsequent steigende Zinsen hin. Mit Auswirkungen auf den Wechselkurs EUR|USD.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • CHF soll über 1,15 zum Euro gehalten werden

Die Notenbank der Schweiz hält Kurs

Die Schweizerische Notenbank SNB hat jetzt klar erklärt, wo sie gegenüber Euro interveniert. Es geht ihr darum, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu erhalten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Devisen-Kurznachrichten vom 6. Juli 2018

Riksbank stellt sich gegen die EZB

Eine Reihe von Kurznachrichten erreicht uns diese Woche. Schwedens Notenbank überrascht die Märkte, in der Türkei steigt die Inflation ungebremst, Mexikos neuer Präsident spielt Donald Trump in die Hände und Indonesiens Notenbank muss erneut die Zinsen erhöhen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursprognosen auf zwölf Monate im Juli 2018

Unsicherheit in den Prognoseabteilungen

Blick auf die Frankfurter Skyline
Blick auf das Frankfurter Bankenviertel - die Banken brauchen noch Bedenkzeit. Copyright: Picture Alliance
Die Research-Abteilungen der großen Banken sind unsicher, wie sie die Lage der Wirtschaft in der Eurozone einschätzen sollen. Und was der Handelskrieg der USA mit dem Rest der Welt für Auswirkungen hat. Daher sind die Prognosedaten vielfach unverändert. Das kann so nicht bleiben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fuchs Devisenprognose im Juli 2018

Der Dollar läuft dem Euro davon

Über Europa ziehen sich die Wolken zusammen
Über der Eurozone bilden sich Wolken. Copyright: Picture Alliance
Die Hackordnung im internationalen Währungsgefüge ist derzeit klar: Dollar, Yen, Euro. Für die Schwäche der europäischen Gemeinschaftswährung spielen aus Sicht der Fuchs-Devisen-Redaktion aber keineswegs nur konjunkturelle Gründe eine Rolle.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Rumänien auf den Spuren der Türkei

Rumänien wird zu einem Risiko für Anleger

In Rumänien laufen ähnliche Entwicklungen wie in der Türkei. Ein politischer Egomane höhlt den Rechtsstaat aus und nimmt massiven Einfluss auf die Wirtschaft. Das wirkt sich negativ aus und wächst zu einem erheblichen Risiko an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Europas wirtschaftliche Bremsspur.

Konjunktur bremst Euro

Europas Konjunktur zieht gerade eine tiefe Bremsspur. Das zeigen etliche Indikatoren an. Die Wachstumsprognosen werden zurückgenommen. Was das für Ihre Währungsdispositionen bedeutet.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Dollar-Höhenflug als Strohfeuer

Steuerreform treibt die US-Währung

Der Dollar befindet sich im Höhenflug. „Schuld" ist die Steuerreform der Trump-Administration. Sie treibt die Investitionen im Land an. Damit ist der Dollar klar Anlagewährung. Doch Investoren sollten die mittelfristige Perspektive im Auge behalten.
  • Fuchs plus
  • Währungen

Wochentendenzen

Die schwindenden Wachstumsaussichten Deutschlands haben den Euro geschockt. Nun kommen technische Gegenbewegungen. Über die nachfolgende Tendenz wird am Montag der ifo-Index entscheiden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Schuldenabbau in China

Wirtschaftsdynamik nimmt ab

Im Reich der Mitte verlangsamt sich die Investitionstätigkeit. Das hat Auswirkungen auf den Yuan und auf Investitionsmöglichkeiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Ende der "Ramaphoria"

Stimmung in Südafrika verschlechtert sich

Die Euphorie über den im letzten Jahr gewählten Präsidenten Ramaphosa verfliegt langsam. Grund dafür ist die anhaltend pessimistische Perspektive der süafrikanischen Konjunktur.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Schwieriger Nachbar

Unsichere Perspektive für den Peso

Stockende NAFTA-Verhandlungen, ein starker Dollar und anstehende Wahlen machen dem Peso zu schaffen. Ob und wann sich der Druck lösen wird ist vor allem von politischen Entscheidungen abhängig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Lockerung um jeden Preis

Wachstumsschwäche macht Japan zu schaffen

Das Reich der aufgehenden Sonne kämpft gegen die momentane Schwäche des Yen an. Denkbar wäre sogar eine Abschwächung gegenüber dem auch schwächelnden Euro. Die Bank of Japan steuert dem entgegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Weitere Zinsschritte der Fed

Zeichen stehen auf Dollar-Stärke

Die Fed hat ihren erwarteten nächsten Zinsschritt gemacht. Spannender ist die mitgelieferte Prognose der Währungshüter. Diese beruht maßgeblich auf den guten Wirtschaftsdaten der Vereinigten Staaten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Folgen der US-Handelspolitik

Der Dollar bleibt ein Kauf

Die US-Handelspolitik hat Prämissen, die in eine Sackgasse führen. Daraus kann sich die Regierung nur „befreien", indem sie immer neue Handels-Streits vom Zaun bricht. Für den Dollar hat das erstaunliche Folgen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Japans Notenbank kommt mit Rezessionsanzeichen

Der Yen wird berechenbar

Japans Wirtschaft steht erneut vor der Rezession. Die aktuellen Daten lassen nichts Gutes erwarten. Das legt die Geldpolitik der Bank von Japan fest. Der Yen wird berechenbar.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Brasilien erneut vor Rezession

Notenbank zur Währungsstützung gezwungen

Brasiliens Wirtschaft leidet weiter unter den Kapriolen der Politik. Obwohl eine lockere Geldpolitik zur Unterstützung der Wirtschaft geboten wäre, tut die Notenbank das Gegenteil. Investoren sollten die Konsequenzen ziehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Wirtschaft droht die Überhitzung

Die indische Notenbank zieht die Zügel an

Indiens Wirtschaft wächst kräftig. Auch die kommenden Jahre dürfte der Trend anhalten. Das ruft die Notenbank auf den Plan. Für Investoren ergeben sich positive Aussichten.
Zum Seitenanfang