Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
11159
Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG: Wissenswertes TOPS 2020

Keine Struktur, keine Beratung, keine Ahnung

Die Volks und Raiffeisenbank Würzburg hat mit Private Banking nur wenig am Hut. Ihre Vorgehensweise, der Beratungsprozeß sowie die Methodik des Hauses entsprechen nicht dem Standard, den der Kunde von eine seriösen Anbieter für Vermögensanlagen heute erwarten darf. Der Hinweis, dass die Bank aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Raiffeisenbank sich dem Gemeinwohl verpflichtet fühlt, reicht nicht aus.

Im Prinzip lässt die VR Würzburg vieles von dem vermissen, was Private Banking ausmacht. Der Kunde wird nicht geführt, der gesamte Beratungsprozeß ist sprung- und lückenhaft, zudem wird dem Kunden nicht erklärt, für was die Bank steht, was sie vermitteln und erreichen will. So bekamen wir bei unserem Besuch keine Präsentation der Bank, unser Anliegen wurde kaum berücksichtigt und eine Nachbetreuung, die diesen Namen verdient hätte, findet ebenfalls nicht statt.

Wir wissen nur, dass die Bank sich den genossenschaftlichen Aufgaben der Volks- und Raiffeisenbanken verbunden fühlt und die Bank über ein Filialnetz von 38 Niederlassungen verfügt. Auch wer das Internet bemüht, wird enttäuscht. Zunächst findet man sich auf einer Allerweltsseite der Volksbanken wieder, wo der Kunde unter anderem Werbung für Singlereisen über sich ergehen lassen muß.

Chancen nutzen, Risiken vermeiden

Es findet sich eine Button für Privatkunden und eine anderer für Private Banking. Die Privatkundenseite führt nicht weit, man landet entweder beim hauseigenen Goldforum oder einem VR PrivatAssistenten , der in erster Linie bei der Auswahl regionaler Handwerker und beim Schriftverkehr mit Behörden und anderen staatlichen Institutionen hilft. Diese Seite verwirrt mehr als dass sie informiert, und der Kunde bleibt völlig ratlos zurück und erfährt nichts über die Art und Weise, wie Privatkundenbetreuung bei der VR Würzburg funktioniert.

Die Private Banking Seite ist hier schon etwas zielführender. „Persönlich, sympathisch und fair" will die Bank sein, erfahren wir dort. Die VR Bank Würzburg sei im Private Banking genau der Partner, der sich durch große Erfahrung und Kompetenz auszeichnet. Die Vermögensverwaltung, so heißt es weiter, verbindet Leistung und Werte. Für Leistung sorgt ein Investmentkonzept, das Chancen stärker nutzt und Risiken begrenzt.

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger

Die Depotstruktur wird zweistufig implementiert. Sogenannte Kerninvestition sollen für die notwendige Stabilität der Vermögensanlage sorgen. Zur Renditeoptimierung werden dann agile "Satelliten" hinzugestellt. Das sind aktiv gemanagte Themen-Investments. Als Richtschnur der Anlagephilosophie dienen die genossenschaftlichen Werte Partnerschaft, Sicherheit und Stabilität.
Die VR Bank will einen ganzheitlichen Beratungsansatz verfolgen. Im Fokus steht dabei ein nachhaltiger Aufbau und die Sicherung des Vermögens. Ein individuell erarbeitetes Konzept soll genau zu den Bedürfnissen, dem Risikoprofil und den Plänen des Kunden passen.

Flexibler und kontrollierter Anlageprozeß

Auch immer wieder auftretenden Krisen will die VR Bank offensiv begegnen. Die Sicherheit des Vermögens hat immer vorrangiges Ziel. Genossenschaftliches Private Banking sorge auf der einen Seite für eine klare Orientierung an Werterhalt und Solidität der Anlagen, andererseits für eine möglichst hohe Rentabilität durch breite Diversifikationsmöglichkeiten über Assetklassen, Währungen und Standorte hinweg. Sicher, aus diesen Worten spricht auch viel Eigenwerbung, aber das Ziel, das Gesamtrisiko zu minimieren und gleichzeitig eben nicht auf Ertragschancen zu verzichten, gehört zum Handwerkszeug jeder professionellen Vermögensverwaltung.

Die Bank verfolgt im Rahmen des genossenschaftlichen Private Bankings einen aktiven, flexiblen und risikokontrollierten Investmentprozess. Diesen stellt sie zwar bei unserem Besuch nicht durch einen ausgeklügelten Anlagevorschlag unter Beweis, aber die Bank sieht die Notwendigkeit, dass eine erfolgreiche Vermögensverwaltung flexibel auf alle Veränderungen auf dem Kapitalmarkt reagieren muß.

2019 (TOPs 2020) Beratungsgespräch Auf der Suche nach einer Privatbank  zum Shop 
2019 (TOPs 2020) Beratungsgespräch Verloren im Kleinklein zum Shop

Adresse und Website

Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG
Theaterstraße 28
97070 Würzburg

 

www.vr-bank-wuerzburg.de

 

MEHR INFORMATIONEN ZU TOPS 2020

PERFORMANCE-PROJEKT

 

Vermögende wollen gut beraten werden. Ebenso wichtig ist aber, dass das anvertraute Kapital solide verwaltet und vermehrt wird. Der Markt der Vermögensverwaltung ist intransparent. Getreu unserem Motto „Wir machen Qualität transparent" verfolgt das Performanceprojekt der Private Banking Prüfinstanz genau dieses Ziel.

Die Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG nimmt nicht am Perfomanceprojekt der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ teil (www.pruefinstanz.de).

Ein Projekt hat die Betreuung über 5 Jahre eines klassischen Private Banking Portfolios mit 3 Mio. EUR Anlagesumme zur Grundlage, das andere ist ein Portfolio aus vermögensverwaltenden Fonds des Hauses mit 1 Mio. Euro Anlagesumme. Die Kursdaten und das Portfoliomanagement-System werden von vwd zur Verfügung gestellt.

Die Projekte können von angemeldeten Besuchern der Webseite jederzeit eingesehen werden. Die Teilnahme an den Projekten ist kostenfrei. Es stehen 73 bzw. 74 Anbieter in den genannten Projekten im Wettbewerb zu einem Benchmark-Depot auf ETF.

Stand: Juni 2020

TRUSTED WEALTH MANAGER

Gibt es Verfahren oder Streitigkeiten mit Kunden?

Die Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eG gibt keine Auskunft über rechtliche Auseinandersetzungen mit Kunden in den letzten drei Jahren.


Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating TOPs 2020

HINWEIS:

Dieses Bankenporträt beruht auf den Eindrücken aus einem individuellen Erstberatungsgespräch, das ein zuvor geschulter Testkunde durchgeführt hat. Die wiedergegebenen Eindrücke wurden während des Gesprächs oder unmittelbar danach schriftlich protokolliert. Subjektive Wahrnehmungen lassen sich nicht ausschließen. Der Testkunde hat sich zur Neutralität gegenüber dem getesteten Institut verpflichtet. Die Bewertung wurde nach einem festen Schema vorgenommen, das die Private Banking Prüfinstanz erstellt hat. Es beruht auf der jahrelangen – wissenschaftlich untermauerten – Beschäftigung mit dem Thema Beratungsqualität im Private Banking durch die Private Banking Prüfinstanz, Dr. Richter | IQF und Ralf Vielhaber | Verlag FUCHSBRIEFE.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
  • Fuchs plus
  • Umrüstung auf E-Wärme ist enorm teuer

Elektrowärme lohnt sich noch kaum

Der Umstieg auf Elektrowärme statt Erdgas wird für die Industrie lohnt sich für Unternehmen noch lange nicht. Das zeigen Berechnungen von Agora Energiewende für verschiedene Anwendungsfälle. FUCHSBRIEFE werden einen Blick auf die Details.
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
Zum Seitenanfang