Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Außenhandel
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Weltweit ist das Wirtschaftswachstum intakt

Die Lage der Weltwirtschaft wird positiv eingeschätzt. In der Eurozone geht es aufwärts. Auch die deutsche Konjunktur zeigt kein Anzeichen einer Eintrübung Dem goldenen Herbst folgt offenbar schönes (konjunkturelles) Winterwetter.
  • FUCHS-Briefe
  • Informieren Sie sich über Förderungsmöglichkeiten in der Außenwirtschaft

Exportförderung kompakt

In Bonn findet im November eine kostenlose Veranstaltung zur "Förderung in der Außenwirtschaft" statt.
  • FUCHS-Briefe
  • Prüfungen werden ausgeweitet

Länger, unkalkulierbarer und teurer

Ausländische Investoren benötigen künftig mehr Zeit für ihre Käufe. Das bringt die Neunte Verordnung zur Änderung der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) mit sich.
  • FUCHS-Briefe
  • Globaler Einkauf

Die fünf häufigsten Zollfallen

Beim Thema Zollmanagement haben viele Firmen Nachholbedarf. Fehler kosten Zeit und Geld. Es drohen Strafen. Wir zeigen, wie Sie sich wappnen können.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Dollar im Tropensturm

Harveys verzerrende Einflüsse

Der Hurrikan Harvey und seine kurzfristigen Auswirkungen machen uns vorsichtig, die aktuellen US-Daten für bare Münze zu nehmen.
  • FUCHS-Devisen
  • CHINA | CNY

Es läuft besser als erwartet

Die äußeren Zeichen des wirtschaftlichen Umbaus sind deutlich erkennbar. Einzelhandel und persönliche Dienstleistungen legen käftiger zu.

  • FUCHS-Briefe
  • EU beschleunigt Liberalisierungsbemühungen

Neue Freihandelsabkommen im Pazifik

Die EU weitet ihre Bemühungen um Freihandelsabkommen aus. Die EU-Kommission korrigiert bereits ihre Verhandlungsstrategie.
  • FUCHS-Briefe
  • Welthandel

Fakten und Wortgetöse

Die Panikattacken vieler Politiker und Ökonomen nach der Wahl des America First-Präsidenten Donald Trump erweisen sich bislang als unbegründet
  • FUCHS-Devisen
  • Internationale Handelsverflechtungen

Entwicklungsbank macht Stärken und Schwächen sichtbar

Die Asiatische Entwicklungsbank macht in einer Analyse Entwicklungen sichtbar, die sonst im Dickicht der internationalen Handelsverflechtungen versteckt bleiben.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Schuldenunion

Deutschlands Überschüsse

Die deutschen Außenbilanzen schlossen im Jahr 2016 mit einem doppelten Rekord ab. Der Überschuss in der Handelsbilanz erreichte 252,2 Milliarden Euro (rund acht Milliarden Euro mehr als der Spitzenwert 2015). © dpa-infografik.
Der Norden Europas, voran Deutschland spart, der Süden verplempert das Geld. Dieses gängige Bild hat jedoch einige Risse. Ausgerechnet der deutsche Sparer ist dafür verantwortlich.
  • FUCHS-Devisen
  • Erwartungen bestätigt

Südafrika: Rückfall in die Rezession

Unsere Erwartungen für Südafrika werden traurige Realität: Das Land ist in die Rezession zurückgefallen. Beinahe noch schlimmer ist der weitere Ausblick.
  • FUCHS-Briefe
  • Erste Vorstellungen zur Handelspolitik

USA mit Vorrang für Arbeitsplätze

Es wird keinen Wirtschaftskrieg um den US-Außenhandel geben. Darauf deuten die ersten Vorstellungen für die neue Handelspolitik der USA in der NAFTA hin.
  • FUCHS-Devisen
  • USA | EU

Wirtschaftspolitik: Trump braucht einen Sündenbock

US-Präsident Trump: Schon mal Sündenböcke suchen | © Getty
US-Präsident Trump wird mit seinem Wirtschaftskonzept in wenigen Jahren eine Bauchlandung erleben. Dann braucht er Sündenböcke für sein Scheitern.
  • FUCHS-Devisen
  • Außenwirtschaft

Nigeria: In der Klemme

In Nigeria droht eine Zahlungsbilanzkrise. Die könnte auch auf andere Staaten ausstrahlen.
  • FUCHS-Devisen
  • Konjunktur

Japan: Leichte Erholung

Japans Wirtschaft erholt sich leicht. Doch das sollte nicht über die weiter hohen Risiken hinwegtäuschen.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenwirtschaft

Afrika: Windfall Profits

Die Bundesregierung will den Vorsitz der G20 nutzen, um ihre Afrika-Offensive voranzutreiben.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsche Unternehmen in den USA

USA: Positive Lagebeurteilung

Die deutsche Wirtschaft in den USA schätzt Donald Trump leicht positiv ein. Überhaupt ist der Optimismus für das US-Geschäft riesig.
Zum Seitenanfang