Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1795
Gute-Laune-Nachrichten vom 13. Oktober 2023

Konjunktur durchschreitet Talsohle

Der konjunkturelle Tiefpunkt liegt hinter uns - meint nun zumindest eine erste deutsche Bank. Was es sonst noch für wirtschaftliche Hoffnungsschimmer gibt, zeigen die FUCHSBRIEFE.
Um Ihnen einen optimistischen Start in die Woche zu ermöglichen, stellt die FUCHS-Redaktion Gute-Laune-Nachrichten zusammen:
  • Die Bank Berenberg schraubt ihre Konjunkturprognose für Deutschland nach oben. Statt wie bislang -0,5% erwartet sie für dieses Jahr nun einen BIP-Rückgang um -0,2%.
  • Die deutschen Beherbergungsbetriebe registrierten im September 5% mehr Übernachtungen als ein Jahr zuvor.
  • Der Umsatz der deutschen Dienstleister lag im August real (preis- und saisonbereinigt) 3,5% über dem Vorjahresmonat.
  • Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe stieg im September gegenüber August real um 0,2%.
  • Die im Ausland aktiven deutschen Unternehmen verspüren "Aufbruchstimmung", so eine Umfrage des DIHK. 33% wollen ihre Auslandsinvestitionen steigern, während nur 20% weniger investieren wollen.
  • Der vom ifo-Institut ermittelte Geschäftsklimaindex für die Chemieindustrie stieg im Oktober auf -15,3 Punkte (September: -18,7 Punkte).

Erfreuliches aus Europa

  • Die Stimmung der britischen Unternehmen stieg im Oktober etwas. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global stieg gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 48,7 Punkte zu.
  • Der S&P Einkaufsmanager der spanischen Dienstleister stieg im Oktober von 50,5 auf 51,1 Punkte. Im Vorfeld rechneten Marktteilnehmer mit einem Rückgang.
  • Der ungarische Handelsüberschuss verbesserte sich im Oktober auf 1,3 Mrd. Euro (September: 665 Mio. Euro).

und aller Welt

  • Der Dienstleistungsindikator von Markit Economics für Japan stieg im Oktober auf 51,6 Punkte (September: 51,1 Punkte).
  • Der Welthandels-Indikator des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW) kletterte im Oktober um starke 2% nach oben.
Fazit: Die ersten Volkswirte schrauben ihre Konjunkturprognosen für Deutschland nach oben. Das stimmt optimistisch.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen GmbH gibt sich selbstbewusst. “Wir schauen immer ganz genau hin. Deswegen sind wir in der Analyse und Bewertung von Finanzinstrumenten auch seit vielen Jahren ganz vorne dabei“, heißt es auf der Website. „Unsere Unabhängigkeit und Stärke geben uns den nötigen Spielraum, um den Markt aktiv mitzugestalten. Dabei bleiben wir bodenständig, kritisch und immer in Ihrer Reichweite.“ Der Leser ist gespannt, wie das Unternehmen die Wünsche der Stiftung Fliege umsetzt.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang