Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Personalplanung
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Positive Erfahrungen nach Exit aus Personal-Leasing

Ist Personal-Leasing ein Auslauf-Modell?

Personal-Leasing ist in besonderen Situationen eine gute Variante, Engpässe zu überbrücken. Teilweise wird Personal-Leasing aber zu einem Dauerzustand und gar nicht mehr hinterfragt. Die Kliniken Beelitz haben es anders gemacht und das Personal-Leasing wieder abgeschafft. FUCHSBRIEFE stellen Ihnen das Projekt und die guten Erfahrungen des Unternehmens vor.
  • FUCHS-Briefe
  • Personalmanagement & Recruiting

Die Kosten einer Fehlbesetzung

Der Arbeitskräftemangel ist virulent. Darum neigen manche Unternehmen dazu, auch Kandidaten einzustellen, bei denen sie Zweifel haben. Aber: Fehleinstellungen sind sehr teuer und es gibt häufig Kollateralschäden im Unternehmen. FUCHSBRIEFE haben die Kosten einer Fehlbesetzung nachgerechnet und zeigen Risiken auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Dienstplanung effektiver machen

Digitales Dienstplan-Management spart Kosten

Mockup CrewLinQ Laptop_Smartphone
Mockup CrewLinQ Laptop_Smartphone © CrewLinQ GmbH
Dienstplanmanagement ist komplexer als gemeinhin angenommen. Standard-Software offenbart oftmals Lücken. FUCHSBRIEFE haben nun eine Lösung entdeckt, die für das Gesundheitswesen entwickelt wurde, aber auch für andere Branchen interessant sein könnte.
  • FUCHS-Briefe
  • Trends in der Personalentwicklung 2023

Personalabteilungen werden vom Verwalter zum Gestalter

Team gibt sich gegenseitig ein High Five
© Robert Kneschke / stock.adobe.com
Den Unternehmen fällt es immer schwerer, neue Fachkräfte zu rekrutieren und Angestellte zu halten. 2023 wird es keinesfalls einfacher. FUCHSBRIEFE zeigen Ihnen die zentralen Trends, die Personalabteilungen kennen sollten.
  • FUCHS-Briefe
  • Ein nützliches Tool der IHK

Strategische Personalplanung organisieren

Arbeitskräfte
Arbeitskräfte © DragonImages / Getty Images / iStock
Gute Arbeitnehmer sind auf dem inländischen Arbeitsmarkt kaum zu finden. Strategische Personalplanung gewinnt daher an Bedeutung - und das trotz drohender Rezession (FB vom 01.09.). FUCHSBRIEFE stellt Ihnen ein Tool vor, dass dabei hilft einen Überblick über die Personalsituation im Unternehmen zu gewinnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt nimmt Unternehmen in die Zange

Untypische Rezession voraus

Personen stehen in einer modernen Fabrik
Personen stehen in einer modernen Fabrik. © Daniel Ingold / Westend61 / picture alliance
Trotz der aufziehenden Rezession werden Unternehmer diesmal alles daransetzen müssen, Mitarbeiter zu halten und sogar in der Krise neues Personal zu gewinnen. Denn der Arbeitsmarkt bietet kaum noch Potenzial und zugleich hat die Beschäftigungsquote ihren Höhepunkt erreicht.
  • FUCHS-Briefe
  • HR Analytics hilft bei der Personal-Entwicklung

Datengesteuert gegen Fachkräftemangel

Roboter-Kopf Künstliche Intelligenz
Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
HR Analytics verspricht, Personal genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort einzusetzen. Zudem soll die Analyse des Personals dabei helfen, die Mitarbeiterbindung zu festigen. FUCHSBRIEFE sagen Ihnen, welche guten Softwarelösungen angeboten werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Jüngere Arbeitnehmer sind derzeit sehr wechselwillig

Auf der Suche nach einer Perspektive

Junge Menschen kleben Klebzettel an eine Scheibe
Junge Menschen kleben Klebzettel an eine Scheibe. © REDPIXEL / stock.adobe.com
In den USA gab es im vorigen Jahr eine riesige Kündigungswelle, die völlig unerwartet kam. Insbesondere ältere Beschäftigte haben ihre Jobs an den Nagel gehängt. In Deutschland sind dagegen vor allem junge Mitarbeiter besonders wechselwillig.
  • FUCHS-Briefe
  • Personalpolitik mit Fokus auf Familie

Bald eine Fruchtbarkeits-Beauftragte im Betrieb?

Schwangere Frau bei einem Check-Up
Schwangere Frau bei einem Check-Up. © FatCamera / Getty Images / iStock
Eine renommierte britische Anwaltskanzlei hat den Anfang gemacht ... Ihre Personalabteilung hat seit kurzem eine Fruchtbarkeitsbeauftragte, die für die Beratung der Mitarbeiterinnen in allen verwandten Themen zuständig ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensverwalter kämpft gegen homogene Aufsichtsgremien

Weniger Weiße, bitte

Vier Spielfiguren in verschiedenen Farben
Mehr Diversität in britischen Aufsichtsgremien. Copyright: Pexels
"Es ist alles so schön bunt hier", sang Rock-Röhre Nina Hagen schon in den 1970ern. Nun eifert einer der grössten britischen Versicherer, Legal & General, ihr nach. LGIM wirft sich in den Kampf gegen rein weiße Aufsichtsgremien. Und der branchengrößte Vermögensverwalter in UK hat mächtige Verbündete.
  • FUCHS-Briefe
  • Von Wachstum und Überschüssen

Deutschland und Frankreich auf moderatem Erholungskurs

Den vielen täglichen Negativmeldungen etwas Positives entgegensetzen - das beabsichtigt die FUCHS-Redaktion mit ihren Gute-Laune-Nachrichten zum Wochenstart. Diesmal haben wir eine ganze Reihe positiver Meldungen aus wichtigen Wirtschaftsregionen aufgetan.
  • FUCHS-Briefe
  • Einsatzplanung für die Mitarbeiter

Arbeitsplanung: Betriebsrat beteiligen

Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats sollten Arbeitgeber lieber ernst nehmen. Machen sie das nicht, drohen Verfahren vor dem Arbeitsgericht.
  • FUCHS-Briefe
  • Anspruch des Betriebsrats abgewiesen

Personalumsatzstatistik bleibt unter Verschluss

Klarer Fall: Den Umsatz pro Mitarbeiter in einer Statistik kontinuierlich zu erfassen, ist für die Betriebe wichtig. Das schafft allerdings auch Begehrlichkeiten: Der Betriebsrat will die Informationen auch haben. Aber hat er wirklich Anspruch auf die sensiblen Daten?
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesarbeitsgericht gibt bisherige Drei-Jahres-Grenze auf

Arbeitsrichter geben klein bei

Die obersten Verfassungsrichter in Karlsruher rüffelten ihre Kollegen in Erfurt. Anlass zur Kritik: deren arbeitgeberfreundliche Rechtsprechung in Sachen sachgrundloser Befristung. Jetzt gelten neue Regeln.
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Betriebe gehen planlos in die Bewerberauswahl

Im Bewerbungsgespräch nicht zuerst auf den Bauch hören

Viele Betriebe hören bei der Personalauswahl vor allem auf den Bauch. Das führt immer wieder zu Fehlentscheidungen und hohen Folgekosten. Das lässt sich vermeiden.
  • FUCHS-Briefe
  • Fünf Regeln beachten

Kleinste Formfehler kosten Geld

Damit die Kündigung wirklich zählt, muss der Arbeitgeber einiges beachten. Schon der kleinste formale Fehler macht die Entlassung unwirksam.
  • FUCHS-Briefe
  • Richter bauen Altersdiskriminierung vor

Befristung hat Grenzen

Älteren Arbeitslosen will das Teilzeit- und Befristungsgesetz helfen, wieder in Beschäftigung zu kommen. Das Instrument dafür: ein sachgrundloser, auf fünf Jahre befristeter Arbeitsvertrag. Doch die Gerichte bauen Grenzen für die Nutzung der Regelung ein.
  • FUCHS-Briefe
  • Wechselbereitschaft besonders hoch

Das erste Quartal ist der beste Zeitraum für Personalsuche

Mit Stellanzeigen fehlendes Personal im Internet suchen, so einfach geht heute Recruiting. Allerdings sollte jeder Personaler überlegen, wann er die Offerte platziert. Es ist nicht egal ob dies im Januar oder September passiert.
Zum Seitenanfang