Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Betrieb
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preisfrage: Wie gut ist Ihr Einkauf?

Einkäufer arbeiten zu selten strategisch

Die Optimierungshebel im Einkauf sind oft sehr groß. Aber viele Unternehmen können die Hebel nicht richtig nutzen, weil die Einkaufs-Abteilungen selten strategisch arbeiten. In den meisten Fällen sind sie schlicht operativ zu stark gebunden. FUCHSBRIEFE liefern Ihnen Überlegungen und eine Checkliste, um zu prüfen, wie gut Ihr Einkauf ist. So erkennen Sie, wo Sie noch Potenziale haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Ein gigantischer Weltmarkt entsteht

Elektrolyse bestimmt den Wasserstoffhochlauf

Wasserstoff-Tank
Wasserstoff-Tank © Corona Borealis / stock.adobe.com
Fast alle Unternehmen im Bereich Wasserstoff müssen sich in irgendeiner Art und Weise mit Elektrolyse-Technologien auseinandersetzen. Anleger, die in diesem Segment investieren, sollten sich zuvor fundiertes Wissen aneignen. FUCHS H2-Invest zeigt Ihnen, worauf es ankommt und warum manche Unternehmen weitaus aussichtsreichere Investments sind als andere.
  • FUCHS-Briefe
  • Raffinierte Lagerlösungen werden gekürt

Lösungen für die Automatisierung in der Intralogistik

Mobiler Roboter der sich in einer Lagerhallte bewegt als Fotografie
Mobiler Roboter der sich in einer Lagerhallte bewegt als Fotografie © Adobe Firefly, KI-generiertes Bild
Im Sommer werden die besten Intralogistiklösungen gekürt. Für den International Intralogistics and Forklift Truck of the Year (IFOY) Award wurden nun 15 Anbieter mit 17 Lösungsideen nominiert. FUCHSBRIEFE stellen Ihnen schon heute einige dieser Logistik-Lösungen vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Verzicht führt zu Gewinn und Steuern

Steuerliche Auswirkungen eines Forderungsverzichts

Goldenes Eingangsschild des Bundesfinanzhof
Bundesfinanzhof © dpa
Ein Gesellschafter wollte seinem notleidenden Unternehmen zur Seite springen und erließ seiner Firma einige Schulden. Der Fiskus sah genau hin und wollte danach Steuern kassieren. Der Bundesfinanzhof fällte dazu ein Urteil.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Willkommensmappen erleichtern den Start ins Berufsleben

Ausländische Fachkräfte sofort gut ins Unternehmen integrieren

Ausländische Fachkräfte spielen für deutsche Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Aber was sollten Sie tun, um neue Fachkräfte aus dem Ausland an Ihr Unternehmen zu binden? Wir stellen Ihnen einen praktischen Leitfaden vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Recht: Preisauszeichnung im Online-Handel

Nebenkosten in den Endpreis einrechnen

Symbolbild Online-Shopping
Symbolbild Online-Shopping © William_Potter / Getty Images / iStock
Das Landgericht Hannover hat ein wichtiges Urteil zu korrekten Preisangaben gefällt. Demnach dürfen Online-Händler die Kosten für Porto- und Versand weiterhin extra ausweisen. Für Nebenkosten wie z.B. Mindermengenzuschläge gilt aber etwas anderes.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Voraussetzungen für Räume des Betriebsrates

Arbeitgeber darf Betriebsrat umquartieren

Holzstempel Aufschrift Betriebsrat
(c) Gina Sanders - Fotolia
Betriebsräte verteidigen ihre angestammten Rechte oft hartnäckig. Jetzt musste ein Gericht entscheiden, ob der Arbeitgeber dem Betriebsrat neue Büroräume zuweisen darf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • IT-Personalvermittler kooperierte mit dem VDMA

IT-Fachkräfte aus Ghana akquirieren

Aufgeklappter Laptop, auf dem Screen ist die Flagge Ghanas zu erkennen.
Aufgeklappter Laptop, auf dem Screen ist die Flagge Ghanas zu erkennen. © KI-generiertes Bild, erstellt mit Adobe Firefly
Eine deutsche Personalvermittlung mit Fokus auf IT-Fachkräfte kann Mittelständlern helfen, neue Mitarbeiter zu finden. Das Unternehmen vermittelt Remote-Arbeiter aus Ghana. Der Verband der Maschinen- und Anlagenbauer ist begeistert - und FUCHSBRIEFE haben sich das Modell angesehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue EU-Regelung zum Zahlungsverzug

EU will Zahlungsverzug streng begrenzen

Taschenrechner, Kugelschreiber und Münzstapel liegen auf einem Kalender
Taschenrechner, Kugelschreiber und Münzstapel liegen auf einem Kalender. © burdun / stock.adobe.com
Eine EU-Regelung zum Zahlungsverzug könnte das genaue Gegenteil dessen bewirken, was damit beabsichtigt ist. Es bestehe die Gefahr, dass die Zahl der Insolvenzen stark in die Höhe geht. Denn künftig sollen Rechnungen spätestens 30 Tage nach Erhalt bezahlt werden - oder es solle automatisch Verzugszinsen anfallen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Digitalisierung in Kliniken

Wie Software interne Abläufe steuert

Symbolbild Digitalisierung in Kliniken
Symbolbild Digitalisierung in Kliniken. © woravut / stock.adobe.com
Wir stellen Ihnen hier wieder Digitalisierungsstrategien in Krankenhäusern vor. Heute: „Tele Tracking“ im Universitätsklinikum Bonn (UKB) und interner Patiententransport im Sana Klinikum Lichtenberg.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Potenziale von Agrar-Hightech voll ausschöpfen

John Deere und Starlink von Elon Musk kooperieren

Traktor steht auf einem Feld und wird von einem Satelliten mit Internet versorgt.
Traktor steht auf einem Feld und wird von einem Satelliten mit Internet versorgt. © KI-generiertes Bild, erstellt mit Adobe Firefly
Viele Bauern - nicht nur in Deutschland - würden gern mehr Hightech in der Landwirtschaft einsetzen, um ihre Felder besser zu bewirtschaften. In vielen Fällen ist das nicht möglich, weil das Internet dafür zu schlecht ist. John Deere und Starlink von Elon Musk wollen dagegen angehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Terminal-Logistik in der App

Hamburger Hafen digitalisiert Terminal-Zugang

Smartphone und LKW
Smartphone und LKW. © HENADZY / stock.adobe.com
Am 12. Januar wurde der neue digitale Zugang am Container-Terminal Tollerort (CTT) gestartet. Damit soll die Lkw-Abfertigung an den Hamburger Container-Terminals sicherer und effizienter werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ohne Steuer gibt's auch keine Doppelbesteuerung

Bundesfinanzhof zu steuerfreien Schweden-Schenkungen

Haus in Schweden, erkennbar an der schwedischen Flagge im Garten.
Haus in Schweden, erkennbar an der schwedischen Flagge im Garten. © KI-generiertes Bild, erstellt mit Adobe Firefly
In Schweden gibt es viele Steuerregeln, die günstiger sind als das Regelwerk des deutschen Fiskus. So wurde vor zwanzig Jahren die Schenkungssteuer abgeschafft - was verlockend ist, um Eigentum in Schweden zu erwerben und später an die Familie steuerfrei zu verschenken. Der Bundesfinanzhof ließ nun aber die Träume vieler Deutscher platzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik geht auf Warnungen der Wirtschaft ein

Bundestag gegen pauschales PFAS-Verbot

3D-Animation eines Moleküls
3D-Animation eines Moleküls. © Shutterstock / Egorov Artem
In die Debatte um ein Verbot "ewiger Chemikalien" wie Teflon kommt Bewegung. Der Bundestag diskutierte nun das für die Industrie so bedeutsame Thema. Das Ergebnis dürfte die Unternehmen freuen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ende des Coronabooms hemmt Digitalisierung

Die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft stagniert

Symbolbild Kommunikationsnetzwerk
Symbolbild Kommunikationsnetzwerk. © Anna Bliokh / Getty Images / iStock
Die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft ist in den letzten drei Jahren kaum vorangekommen. Dafür gibt es vor allem zwei Ursachen. In den kommenden Jahren könnte sie aber wieder vorankommen. Woran das liegt, sagt der FUCHSBRIEFE-Artikel.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fehlerhafte Sozialauswahl

Betriebsstilllegung in Etappen erfordert besondere Sorgfalt

Geschlossen-Schild an der Fensterscheibe eines Geschäfts
Geschlossen-Schild an der Fensterscheibe eines Geschäfts. © Axel Bueckert / Getty Images / iStock
Die schlechte Konjunktur und die hohen Zinsen sorgen bereits seit einigen Monaten für mehr Insolvenzen. Die dann notwendigen Massenentlassungen und Sozialauswahl sind für den Arbeitgeber eine Gratwanderung durch das Arbeitsrecht, wie jetzt ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf zeigt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzbranche setzt sich für strenge Regulierung des digitalen Zentralbankgeldes ein

Die große Angst der Banken vor dem digitalen Euro

Symbol des Euro neben Computer-Tastaturen und futuristischen Zeichen.
Symbol des Euro neben Computer-Tastaturen und futuristischen Zeichen. © KI-generiertes Bild, erstellt mit Adobe Firefly
Mit dem digitalen Euro wollte die Europäische Zentralbank ein starkes Gegenangebot zu den sich ausbreitenden Kryptowährungen bieten. Durch das angsterfüllte Klagen der Geschäftsbanken wird daraus eher ein kläglicher Versuch. Für Unternehmen gibt es aber gute Alternativen.
  • FUCHS-Briefe
  • China erklärt technische Schwierigkeitne für weitgehend überwunden

Uran aus Meerwasser gewinnen

Abstract waves underwater and rays of sunlight shining through
© katatonia82 / Getty Images / iStock
Ohne Uran nix los bei der Energiegewinnung durch Kernspaltung. Das missfällt Chinas Führung, die den hohen Energiebedarf des Landes wesentlich mit der Gewinnung von Atomkraft decken will. Nun scheint man technisch ein großes Stück weitergekommen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • BFH fällt Entscheidung zur Gewinnermittlung

Weniger Betriebsgewinn durch Zinsswaps

Münzen
Münzen. © gerenme / iStock / Thinkstock
Aufwendungen für einen Zinsswap sind bei isolierter Betrachtung generell nicht als Entgelt für Schulden im gewerbesteuerlichen Sinn zu qualifizieren. Grund: Sie werden nicht unmittelbar für die Überlassung von Kapital erbracht. Die Folge: Sie können steuerlich nicht mehr den Gewinnen des Unternehmens aufgeschlagen werden. Diese für Unternehmen positive Entscheidung hat soeben der BFH getroffen. Aber es gibt eine Ausnahme, die Unternehmer kennen sollten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schadenersatz-Falle in der Verkehrssicherungspflicht

Eigentümer haftet, wenn der Winterdienst nicht kommt

Eine Person befreit mit einer Schneeschippe eine Treppe von Schnee
Eine Person befreit mit einer Schneeschippe eine Treppe von Schnee. © bierwirm / stock.adobe.com
Kommt der beauf­tragte Winterdienst nicht, muss der Eigentümer selber ran. Das hat das Landgericht Köln klargestellt. Das gilt auch für Unternehmen, die andernfalls hohe Schadenersatzforderungen riskieren. FUCHSBRIEFE geben Empfehlungen, wie Eigentümer sicher vorgehen können.
Zum Seitenanfang