Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Geldpolitik & Zinsen
  • FUCHS-Devisen
  • Ausblick auf höhere Zinsen hilft nicht

Der Dollar gibt weiter nach

Trotz steigender Zinsen gibt der Dollar gegenüber Euro und Yen weiter nach. Die Bewertungen der kurz- und langfristigen Folgen gehen auseinander. Den Trend des Dollar beeinflusst die veränderte Zinspolitik nur geringfügig.
  • FUCHS-Devisen
  • Brasiliens Notenbank stoppt Zinssenkungen

Ende der Lockerungen

Die Brasilianische Notenbank will den Leitzins nicht weiter senken. Copyright: picture Alliance
Brasiliens Notenbank hat die Staatsfinanzen im Blick und senkt den Leitzins. Diese Senkung bildet gleichzeitig das Ende der Lockerungen. Welche Auswirkungen das nun auf den Real haben wird.
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick

Der aus der Reihe tanzt

Dem Euro haben Verbalinterventionen der Notenbanken genützt. Auf Wochensicht erwarten wir bei den hier beobachteten Währungspaaren nicht viel Bewegung. Nur eines tanzt aus der Reihe.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensfinanzierung im Februar 2018

Zinsanstieg kommt in Schwung

Seit Jahren können sich Firmen und Privatleute zu günstigen Konditionen auf den kpaitalmärkten finanzieren. Jetzt steigt das Zinsniveau wieder an. Handeln ist angesagt.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbanken passen Leitzinsen an

Langsamer Zinsanstieg

Mehrere Notenbanken aus G-20 oder OECD-Staaten haben bereits ihre Leitzinsen angepasst. Was das nun für die Konjunktur, vor allem die der Emerging Markets, bedeutet.
  • FUCHS-Devisen
  • Blick nach vorn

EZB-Stellungnahme mit Spannung erwartet

In der Eurozone wird eine Anhebung der Zinsen herbeigesehnt, wann die kommt ist jedoch noch ungewiss. Im EZB-Rat scheinen die Meinungen darüber auseinanderzugehen.
  • FUCHS-Devisen
  • Börse

Profis erwarten noch geringere Voltalität

Der Höhenflug des Dow hält weiter an; die Gewinnschätzungen für US-Unternehmen treiben ihn hoch. Der DAX kann mit diesem Tempo nicht mithalten.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Chinesen machen Unruhe

Der DAX tut sich weiterhin schwer, während man in den USA vor einem schwindenden Anleihen-Appetit der Chinesen Angst hat. Auch bei den Krypto-Währungen ist einiges los.
  • FUCHS-Briefe
  • Niedrige Zinsen und gute Konjunktur verleiten zu Fehlannahmen

Unternehmen unterschätzen ihre Kreditrisiken

Die deutschen Mittelständler leben in der besten aller Konjunktur- und Finanzierungswelten. Das verleitet sie teilweise zu gefährlich falschen Annahmen hinsichtlich ihrer Schuldentragfähigkeit.
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick vom 5.1.2018

Kraftpaket Euro

Der Euro wirkt stark – aber nicht gegen alle Währungen gleichermaßen. Eine fällt zum Euro wie ein Stein.
  • FUCHS-Kapital
  • Anleihen

Rendite nur im Risiko

Während die US-Notenbank schrittweise die Zinsen erhöht, sind wir davon in Europa noch weit entfernt. Mit Anleihen höchster Bonität wird damit auch in diesem Jahr kein geld zu machen sein.
  • FUCHS-Kapital
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Verschnaufpause am Jahresende

Die US-Steuerreform lässt den Dow an der marke von 25.000 Punkten kratzen.Der DAX schafft es nicht den guten Vorgaben aus den USA zu folgen.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Zinsdynamik unterschätzt

Fed-Chefin Janet Yellen verabschiedet sich mit der eingeleiteten Zinswende aus ihrem Amt. Die EZB hält die Zinsen bei Null, wird die Anleihenkäufe reduzieren und strecken. Die Konjunkturampeln stehen auf Grün.
  • FUCHS-Briefe
  • Zinsen wieder im Sinkflug

Auf der Rutschbahn

Die Zinsen sind wieder im Sinkflug und spiegeln nicht das konjunkturelle Bild wieder. Unternehmen profitieren von den Niedrigzinsen und die Banken rechnen mit weiterhin hoher Nachfrage nach Fremdfinanzierungen.
  • FUCHS-Briefe
  • Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die Jahresendrally kommt noch

Die Jahresendrally beim DAX verschiebt sich ins nächste Jahr. Copyright: Picture Alliance
Viele Finanzkommentatoren schreiben die Jahresendrally im DAX schon ab. Manche befürchten sogar einen baldigen Einbruch. Doch dafür spricht wenig, psychologisch und fundamental. Es gibt aber klare Gründe, warum die Rally noch nachgeholt wird.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Jahresendrally vertagt

Der DAX kommt kaum vom Fleck, der Dow Jones korrigiert durch die politischen Entwicklungen leicht nach unten. Parallel dazu hält der Bitcoin-Hype weiter an.
  • FUCHS-Devisen
  • Robustes US-Wachstum mit Unsicherheitsfaktor

Konjunktur-Signale an die Notenbank

Die US-Konjunktur kann sich mit ordentlichen Zahlen sehen lassen – auch wenn diese teilweise hinter den (hohen) Erwartungen zurückbleiben. Für die Notenbank sind die Signale eindeutig.
  • FUCHS-Devisen
  • Anleihen-Schrott

Südafrika zurückgestuft

Südafrikas Rating erhält eine weitere Rückstufung. Die Anleihen des Landes sind Schrott. Nur eine Agentur ist noch etwas vorsichtiger.
Zum Seitenanfang