Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Geldpolitik & Zinsen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank zögert Zinsschritt hinaus

Die EZB fällt hinter die Kurve

Die EZB enttäuscht die Märkze mit ihren jüngsten Aussagen. Copyright: Picture Alliance
Die EZB gibt eine Stellungnahme ab, in der sie vor allem die Konjunktur bewertet und die sich abschwächenden Stimmungsindikatoren in den Mittelpunkt rückt. Damit versucht sie ihre Politik zu begründen, die immer deutlicher zu Problemen führen wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 27 April. bis 4. Mai 2018

Draghi redet den Euro schwach

EZB-Chef Mario Draghi hat durch Aussagen zur Konjunktur den Euro geschwächt. Mancher Wechselkurs reagiert heftig darauf.

  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 26.04.2018

Draghi hält die Zinsen niedrig

Während in den USA die Zinsen wieder steigen verkündete Mario Draghi, dass die Zinsen im Euroraum weiterhin niedrig bleiben werden. Diese unterschiedlichen Geldpolitiken werden nicht spurlos an den Märkten vorbei gehen. Der Dollar bekommt eine Sog-Wirkung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Rumäniens Notenbank im Clinch mit der Regierung

Feigheit vor dem inneren Feind

In Rumänien ist ein Streit um die Zinspolitik zwischen der Notenbank und der Regierung ausgebrochen. Um am Ende nicht klein beigeben zu müssen, versuchen es die Währungshüter mit kleinen Tricks.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Inflation schwach, Währung stärker

Australiens privater Konsum als Risiko

Die steigende Privatverschuldung in Australien wird zunehmend zum Risiko für die Konjunktur. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht meinen die Währungshüter. Für diese Einschätzung sprechen mehrere Gründe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 20. bis 27. April 2018

Deutliche Euroschwäche

Die laufenden Trends sind weitgehend ausgereizt. Eine Folge neuer Daten könnte aber nächste Woche Wirbel im Währungsgeschehen verursachen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik ohne Ausweg

Frühjahrstagung mit Warnungen, aber ohne Lösungen

Die Zinspolitik bleibt laut IWF unverändert. Copyright: Picture Alliance
Seit heute treffen sich die Vertreter von IWF und Weltbank zur Frühjahrstagung mit den wichtigsten Notenbankern. Die Tagung findet in einer Phase der Hochkonjunktur statt. Und steht dennoch unter keinem guten Stern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik mit geändertem Kurs

Rumäniens Notenbank enttäuscht die Märkte

In Rumänien zeichnet sich ein Kurswechsel der Notenbank ab. Bisher war die Geldpolitik klar stabilitätsorientiert. Das ist nicht mehr der Fall. Mit Konsequenzen für die Landeswährung und für Investoren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik treibt Konditionen für Firmenkredite

Unternehmensfinanzierung im Zwischentief der Zinsen optimieren

Die Zinsen werden bald wieder einen neuen Schub nach oben machen. Das Auslaufen des Anleihekaufprogramms der EZB, aber auch die US-Inflationsentwicklung sprechen dafür. Unternehmer sollten daher das aktuelle Zwischentief nutzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 23.03. bis 30.03.2018

Der Euro schwächelt weiterhin

Der Euro schwächelt weiter, und zwar auf breiter Front. Die kommende Woche wird zeigen, ob die anderen Währungen mehr als technische Erholungen zustande bringen.
  • FUCHS-Devisen
  • In aller Kürze

Zinssenkungen in Russland

Die russische Notenbank hat einen weiteren Zinsschritt abwärts vorgenommen. Wir schätzen, dass weitere folgen werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • IWF drängt auf Euro-Währungsfonds

Lagarde fordert Ausbau der Eurozone

Um die Eurozone krisensicherer zu machen, drängt IWF-Chefin Christine Lagarde nun auf den Ausbau der Eurozone. Doch für die Umsetzung der Ideen fehlt es am Führungswillen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 23.03. bis 30.03.2018

Der Euro schwächelt erneut

Der Euro schwächelt auf breiter Front. Es gibt nur wenige Währungen, die nicht von der Euro-Schwäche profitieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • US-Administration eskaliert im Handelsstreit

Der Handelskrieg färbt auf die Zinsen ab

Vor allem Europa und China müssen nach den Ankündigungen der Trump-Administration nun Gegenmaßnahmen treffen. Copyright: Picture Alliance
US-Präsident Donald Trump ist weiter auf Eskalationskurs beim internationalen Handel. Das hat letztlich auch Konsequenzen für die Zinserwartungen in den USA.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Entspannte Inflationserwartungen

EZB signalisiert ein leichtes Anziehen der Zügel

Die Inflationsvorschau der EZB sieht bis 2020 nur eine moderate Zunahme der Konsumentenpreise. Dennoch hat die Europäische Notenbank in ihrer Stellungnahme einen wichtigen Satz weggelassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick

Der Euro schwächelt noch immer

Die Währungspaare liefern ein gemischtes Bild. Etwa zur Hälfte stabilisiert sich der Euro. Aber einige Währungen haben wieder etwas Kraft gewonnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kreditkonditionen kommen in Bewegung

Hypotheken langfristig fest machen

Die Kreditkonditionen für Immobilienfinanzierungen kommen in Bewegung. Wer Finanzieren will oder muss, sollte sich jetzt kümmern. Wir halten konkrete Empfehlungen bereit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Weiterhin günstige Finanzierungskonditionen

Abwärts am langen Ende

Während die Notenbanker und Branchenverbände weiter ein kräftiges Wirtschaftswachstum in der Eurozone prognostizieren, geht die Inflationsrate erneut zurück. Parallel zur nachlassenden Inflationsrate gehen auch die Renditen zurück – und sogar kräftiger.
Zum Seitenanfang