Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2860
FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ zeichnet die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum aus

LGT Bank aus Liechtenstein berät am besten zu nachhaltiger Geldanlage

TOPS 2021 – Die besten Vermögensmanager. © Verlag FUCHSBRIEFE
Die Sieger des diesjährigen Markttetst der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ stehen fest. Hervorragend haben sich bei in der Beratung zu nachhaltiger Vermögensanlage insbesondere Anbieter aus Liechtenstein "geschlagen". Und das aus gutem Grund.
Nach zwei Jahren deutlicher Dominanz der österreichischen Anbieter rückt das Feld der besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum wieder enger zusammen. Auch Adressen aus Deutschland spielen wieder auf vorderen Rängen mit.

Siebenmal «Sehr gut»

Sieben von 76 geprüften Anbietern erhielten die Note „sehr gut“. Von der Spitze grüßt die LGT Bank aus Liechtenstein, die 88,8 von 100 möglichen Punkten erzielte. Via Internet verliehen Ralf Vielhaber und Jörg Richter Prinz Max von und zu Liechtenstein als CEO der LGT Group und dem Chef der LGT Bank, Roland Schubert, die Auszeichnung für die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum in Form einer Urkunde.

Auf Rang 3 mit Berenberg der erste Anbieter aus Deutschland

Auf dem 2. Rang folgt die Globalance Bank aus der Schweiz. Sie hat seit ihrer Gründung vor rund zehn Jahren die nachhaltige Geldanlage zu ihrem Herzensanliegen gemacht. Auf Rang drei landete die Hamburger Berenberg Bank, knapp vor der Liechtensteinischen Landesbank, dem Bankhaus Carl Spängler aus Salzburg, Hauck & Aufhäuser aus Deutschland sowie der Capital Bank aus Österreich.

Achtmal die Note «Gut»

Weitere 8 Anbieter wurden mit der Note gut bewertet. In den letzten Jahren rangierten die Anbieter aus Österreich auf den vorderen Plätzen. „Inzwischen sind die Anbieter aus Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland aber qualitativ wieder näher zusammengerückt“, so Ralf Vielhaber.

Bankhaus Spängler führt Langzeitwertung an

In der Ewigen Bestenliste der TOPS nehmen inzwischen kleinere, unabhängige Privatbanken die Spitzenplätze ein. Hier zeigt sich, wer Private Banking Kunden nachhaltig herausragend berät. Auf Platz 1 liegt das Bankhaus Carl Spängler aus Österreich, gefolgt von der LGTBank aus Liechtenstein sowie der Liechtensteinischen Landesbank. Auf Platz 5 landet die Weberbank als derzeit bester Anbieter aus Deutschland.

Fazit: Die Unterschiede unter den Anbietern ergeben sich immer stärker durch Schwerpunktsetzung und besonderer Fähigkeiten auf einzelnen Beratungsgebieten.

Hinweis: Der ausführliche FUCHS-Report „Vermögensanlage 2021. Wer kann nachhaltig“ (60 Seiten) ist für 74 € im FUCHSBRIEFE-Shop erhältlich.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Kaffee wird teurer

Angebot dünnt aus und Container fehlen

Jetzt wird der Kaffee-Preis heiß. Einerseits mangelt es an Containern zum Transport der braunen Bohne. Andererseits gehen auf der Angebotsseite gut 30 Millionen Sack Kaffee verloren. Der Trinkgenuss dürfte somit bald wieder teurer werden.
  • Und täglich grüßt das italienische Murmeltier

Mario Draghi: Letzte Hoffnung für den Euro?

Krise in Rom. Copyright: Pexels
Mitgefangen, mitgehangen – das gilt in der EU. Daher ist jede Krise in einem größeren EU-Land – noch dazu in einem extrem hoch verschuldeten wie Italien – immer auch eine Krise des Euroraums und des Euro. Bekommt Italien nun seine letzte Chance?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Verschärfte Investitionskontrolle

Längere Vorlauffristen bei Unternehmensverkäufen

Erneut steht eine Verschärfung der Investitionskontrolle an. Es ist die dritte innerhalb nur eines Jahres. Unternehmen sollten sich rechtzeitig darauf einstellen.
  • Fuchs plus
  • Immobilienmarkt 2021

Stabil, aber...

Immobilienmarkt 2021. Copyright: Pixabay
Die Warnzeichen am Immobilienmarkt verdichten sich. Aber 2021 wird der Markt insgesamt stabil bleiben. Die Schere zwischen schwachen Mietzuwächsen und stärker steigenden Kaufpreisen geht immer weiter auf. Die Renditen sinken im Trend weiter. Anlagechancen müssen immer feiner selektiert werden.
  • Fuchs plus
  • Autos, Erneuerbare und China als Treiber

Der Kupferpreis steigt steil

Binnen Jahresfrist hat sich der Kupferpreise mehr als verdoppelt. Das geht auf den hohen Bedarf für die Umstellung der Energiwirtschaft auf Erneuerbare und der Autoindustrie auf Elektroautos zurück.
Zum Seitenanfang