Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
4667
FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ zeichnet die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum aus

LGT Bank aus Liechtenstein berät am besten zu nachhaltiger Geldanlage

TOPS 2021 – Die besten Vermögensmanager. © Verlag FUCHSBRIEFE
Die Sieger des diesjährigen Markttetst der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ stehen fest. Hervorragend haben sich bei in der Beratung zu nachhaltiger Vermögensanlage insbesondere Anbieter aus Liechtenstein "geschlagen". Und das aus gutem Grund.
Nach zwei Jahren deutlicher Dominanz der österreichischen Anbieter rückt das Feld der besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum wieder enger zusammen. Auch Adressen aus Deutschland spielen wieder auf vorderen Rängen mit.

Siebenmal «Sehr gut»

Sieben von 76 geprüften Anbietern erhielten die Note „sehr gut“. Von der Spitze grüßt die LGT Bank aus Liechtenstein, die 88,8 von 100 möglichen Punkten erzielte. Via Internet verliehen Ralf Vielhaber und Jörg Richter Prinz Max von und zu Liechtenstein als CEO der LGT Group und dem Chef der LGT Bank, Roland Schubert, die Auszeichnung für die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum in Form einer Urkunde.

Auf Rang 3 mit Berenberg der erste Anbieter aus Deutschland

Auf dem 2. Rang folgt die Globalance Bank aus der Schweiz. Sie hat seit ihrer Gründung vor rund zehn Jahren die nachhaltige Geldanlage zu ihrem Herzensanliegen gemacht. Auf Rang drei landete die Hamburger Berenberg Bank, knapp vor der Liechtensteinischen Landesbank, dem Bankhaus Carl Spängler aus Salzburg, Hauck & Aufhäuser aus Deutschland sowie der Capital Bank aus Österreich.

Achtmal die Note «Gut»

Weitere 8 Anbieter wurden mit der Note gut bewertet. In den letzten Jahren rangierten die Anbieter aus Österreich auf den vorderen Plätzen. „Inzwischen sind die Anbieter aus Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland aber qualitativ wieder näher zusammengerückt“, so Ralf Vielhaber.

Bankhaus Spängler führt Langzeitwertung an

In der Ewigen Bestenliste der TOPS nehmen inzwischen kleinere, unabhängige Privatbanken die Spitzenplätze ein. Hier zeigt sich, wer Private Banking Kunden nachhaltig herausragend berät. Auf Platz 1 liegt das Bankhaus Carl Spängler aus Österreich, gefolgt von der LGTBank aus Liechtenstein sowie der Liechtensteinischen Landesbank. Auf Platz 5 landet die Weberbank als derzeit bester Anbieter aus Deutschland.

Fazit: Die Unterschiede unter den Anbietern ergeben sich immer stärker durch Schwerpunktsetzung und besonderer Fähigkeiten auf einzelnen Beratungsgebieten.

Hinweis: Der ausführliche FUCHS-Report „Vermögensanlage 2021. Wer kann nachhaltig“ (60 Seiten) ist für 74 € im FUCHSBRIEFE-Shop erhältlich.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Inflationsprognose der Fed

Inflation: Es sind die Löhne, Dummkopf

303.000 neue Jobs sind im März außerhalb der Landwirtschaft entstanden. 200.000 waren vom Markt erwartet worden. Zudem hat der Konsumentenpreisindex im März um 3,5% auf Jahresbasis zugelegt. Bei der Fed gehen deshalb die Warnsignale an. Die Fed Cleveland hat aufgedeckt, warum das so ist.
  • Fuchs plus
  • Europa schwächelt, China holt Schwung

Trendwende für den Yuan voraus

Das große Bild für den Wechselkurs von Euro und Yuan verändert sich. Die fundamentalen und geldpolitischen Faktoren in der Eurozone und in China deuten auf eine Trendwende bei EUR|CNY hin. Anleger und Unternehmer sollten das antizipieren.
  • Fuchs plus
  • Kasachstan bietet Anlegern Chancen

Kasachstan: Grüner Wasserstoff ist eine Zukunftstechnologie

Der laufende Rohstoff-Boom beschert Kasachstan sprudelnde Exporteinnahmen. Insbesondere Energieträger wie Uran, Öl und Destillate geben auch der Währung Schwung. Die Wirtschaft wächst mit mehr als 5% und der Realzins liegt bei über 5,5%. Wie können Anleger von den Chancen des Landes profitieren?
Zum Seitenanfang