Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Meinung
  • FUCHS-Briefe
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • FUCHS-H2
  • Editorial

EU verfolgt eine sehr vernünftige Wasserstoff-Idee

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Chefredakteur Stefan Ziermann
Mit Krisen gehen immer auch Chancen einher. Das bekommt der Wasserstoff-Sektor in Europa gerade zu spüren. Die EU hat eine Idee, die wirklich eine echte Initialzündung für die Wasserstoff-Produktion in der EU auslösen kann. So langsam kommt der Stein ins Rollen und immer mehr Anlagechancen werden greifbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Visa-Einschränkungen ein Zeichen der Schwäche

Der Westen verliert seine Verlockungen

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Stefan Ziermann. © Verlag Fuchsbriefe
Die EU macht es Russen seit heute (12.9.) viel schwieriger, ein Visum zu bekommen. Beworben wird dieser Schritt als Zeichen der Stärke gegenüber Russland. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Stefan Ziermann sieht in der Abschottung eine Entzauberung des Westens.
  • FUCHS-Briefe
  • Rabattaktion nach Shop-Renovierung

Neuer Online-Shop der FUCHSBRIEFE

Neuer Online-Shop
Die FUCHSBRIEFE haben ihren Online-Shop neu aufgesetzt. © Verlag Fuchsbriefe
Unser neuer Online-Shop ist jetzt noch übersichtlicher und zugeschnitten auf die Unternehmer, Anleger und den Bereich Private Banking. Zum Start des neuen Shops gibt es zudem einige Rabatte zu entdecken.
  • FUCHS-Briefe
  • Entlastungspakete sind nicht nachhaltig

Tischleindeckdich-Politik

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
Fuchsbriefe Herausgeber Ralf Vielhaber, © Verlag FUCHSBRIEFE
Deutschland berauscht sich gerade an einer großen Entlastung für alle und jeden, denen das Herz schwer und bei denen der Geldbeutel leer ist. Darfs noch etwas mehr sein, ist die Devise. Die Rechnung geht an "den Staat". Mit Nachhaltigkeit hat das alles nichts zu tun.
  • FUCHS-Briefe
  • Unerfahrenes Führungspersonal dilettiert und hört auf Berater

Olaf Scholz verweigert die bestellte Führung

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
FUCHSBRIEFE Chefredakteur Stefan Ziermann. (c) Verlag Fuchsbriefe
Die Ampel-Koalition ist nun seit 9 Monaten im Amt – und hat sich noch immer nicht gefunden. Einige Beobachter meinen, dass daran der Ukraine-Krieg schuld ist. FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Stefan Ziermann sieht das völlig anders. Denn gerade in einer solchen Krisensituation zeige sich, ob ein Land von guten oder schlechten Politikern regiert wird.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Regierung macht es sich zu einfach – die Diskussion muss weitergehen

Gasumlage: Darlehen statt Zwangsabgabe

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag Fuchsbriefe
In Sachen Gas-Zwangsabgabe („Gasumlage“) genannt, kann noch nicht das letzte Wort gesprochen sein. Denn dazu gibt es Alternativen, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Wirklich marktwirtschaftlich sind sie alle nicht, aber fairer wirken sie allemal.
  • FUCHS-H2
  • Wasserstoff-Aktien drehen auf

Aus Frust wird Lust

Wasserstoff-Tankstelle
Wasserstoff Säule. © Jochen Eckel / picture alliance
So schnell kann sich ein Markt drehen. Noch vorigen Monat war ich ein Wasserstoff-Anleger mit Frust, heute bin ich dagegen sehr erfreut. Die positiven Meldungen nehmen zu und die Kurse der Wasserstoff-Aktien ziehen super-stark an. Mein Bild der fundamentalen Einschätzung kommt wieder in Einklang mit den Kursen.
  • Geldtipp-Podcast #8: Fuchs trifft Pferdchen

Emotionen bei der Geldanlage

Geldtipp-Podcast, © SpringerNature
Geldtipp – Fuchs trifft Pferdchen. Stefanie Burgmaier, das Pferdchen und verantwortlich für das Wissensportal springerprofessional.de, und Ralf Vielhaber, der Fuchs und Herausgeber der Fuchsbriefe, sprechen über wichtige Themen rund ums Geld.Diesmal: Emotionen bei der Geldanlage.
  • FUCHS-Briefe
  • Interview mit dem Bundestagsabgeordneten und IT-Experten Dr. Volker Redder

Digitalisierung: "Wir brauchen einen grundlegend anderen und zentraleren Ansatz"

Bundestagsabgeordneter Volker Redder
Bundestagsabgeordneter und Digitalisierungsexperte Dr. Volker Redder. © Büro Volker Redder
Der Megatrend Digitalisierung gehört unzweifelhaft zu den großen Zukunftsthemen unserer Zeit. Ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten und IT-Experten Dr. Volker Redder über eigensinnige Verwaltungen, schrumpfende Fördertöpfe und die "Macht des Faktischen".
  • FUCHS-Briefe
  • Politik á la Monty Python

Die Ritter der Kokosnuss

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag
Man sägt nicht am Ast, auf dem man sitzt. Diese Binsenweisheit ist in der Politik noch nicht angekommen. Wir haben in Deutschland genau das getan und sägen munter weiter. Wir sollten uns nicht vor Putin beugen. Aber vor der Realität, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Devisen
  • IWF im Kreuzfeuer

Wissenschaft zunehmend politisiert

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber © Foto: Verlag
Dass der IWF politisch gefärbte Prognosen abgibt, ist nicht neu. Doch selten erregen sie so viel Aufmerksamkeit wie jetzt im Falle Russlands. Doch die Kritik, die sich daraus prinzipiell zu recht entspinnt, hat einen äußerst schalen Beigeschmack.
  • FUCHS-Briefe
  • Minister Unheils seltsamer Lockruf für ausländische Arbeitskräfte

Der Treppenwitz mit der Unterschrift

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Im Land, wo das Internet gestern noch "Neuland" war, wo Bilder ruckeln und Leitungen oft nicht stabil sind, tja, da kommt man schnell auf die Idee, dass ein digital signierter Arbeitsvertrag manche "Menschen auf dem Lande" überfordern könnte. Deshalb dreht man gleich für alle die Zeit zurück. So wie Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der nun wieder darauf besteht, dass Arbeitsverträge den Postweg nehmen. Ein Standpunkt von FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
  • Fuchs plus
  • Die Fed macht noch lange nichts Schluss

Mitten im Zinserhöhungszyklus

Das Federal Reserve Board Building in Washington DC an einem hellen Frühlingsmorgen.
Das Gebäude der Fed. (c) Dan Thornberg
Es ist immer wieder niedlich zu lesen, dass Analysten von Marktereignissen wie der jüngsten US-Zinserhöhung „nicht überrascht“ waren. Warum liegen sie dann so häufig mit ihren Erwartungen daneben? Ich erinnere an die Inflationsprognosen noch im Frühjahr 2021. Sei’s drum: Auch der Zinserhöhungszyklus in den USA dürfte länger dauern als viele es derzeit erwarten.
  • FUCHS-Briefe
  • Im Schulden-Paradies

EZB öffnet Tor für staatliches Moral Hazard

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Chefredakteur Stefan Ziermann. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Endlich ist Europa im Schulden-Schlaraffenland angekommen. Das müssen sich die Italiener - und noch manch anderer - nach der Einführung des neuen Kriseninstruments der EZB gedacht haben. Zwar gibt es offiziell noch einen Zins. Aber sobald diese bittere Medizin beginnen könnte zu wirken, gibt es neue EZB-Drogen. Die Zentralbank führt sich damit selbst ad absurdum. Zugleich öffnet sie das Tor für ein staatliches Moral Hazard, meint FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Stefan Ziermann
  • FUCHS-Briefe
  • Kommunikativer Missgriff des kommenden VW-Chefs

Ein Märchenonkel als Konzernchef

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Am Rednerpult noch keine helle Leuchte: Der künftige VW-Konzernchef Oliver Blume. © Pressefoto VW
Wenn man eine Aussage korrigiert, möchte man sie gewöhnlich geraderücken, zerschlagenes Porzellan kitten. Das klappt nicht immer und aus dem Versuch, die Lage zu verbessern, wird verschlimmbessern. Dem Autobauer Porsche ist das gerade mit der Korrektur einer Aussage seines Unternehmens-Lenkers passiert. Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber empfiehlt den VW-Aktionären eine Geeignetheitsprüfung des nominierten Konzernchefs.
  • FUCHS-Briefe
  • Römisches Theater setzt EZB unter Druck

Gut getimte Regierungskrise

Mario Draghi
Mario Draghi. (c) wikimedia
Rom schlittert ausgerechnet in Zeiten wirtschaftlicher Schwierigkeiten, steigender Inflationszahlen und geopolitischer Verwerfungen in eine Regierungskrise. Was manche Kommentatoren als "mittelschwere Katastrophe" bezeichnen, könnte aber bei näherem Hinsehen auch ein gut getimtes Italo-Drama sein, wenn man nicht gleich an Verschwörungstheorien glauben will.
  • Geldtipp-Podcast, Folge 6

Was tun, wenn die Zinsen steigen

Grafik © SpringerNature
Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs. Stefanie Burgmaier, das Pferdchen und verantwortlich für das Wissensportal springerprofessional.de, und Ralf Vielhaber, der Fuchs und Herausgeber der Fuchsbriefe, sprechen über wichtige Themen rund ums Geld.
  • FUCHS-Briefe
  • Wie zwei Spitzenpolitiker ihre Partei entkernen

Die grünen Seelenverkäufer

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag Fuchsbriefe
Nichts kann dem gestaltenden Politiker wichtiger sein als eine zünftige Krise. Vor allem dann kann er gestalten. Dann geht in Tagen, was sonst in Jahren nicht funktioniert. Sofern die nötigen Führungseigenschaften vorhanden sind: Charisma und Chuzpe. Für die eigene Partei bleibt gewöhnlich der politische Kater, kommentiert Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Eurozone ist wirtschaftlich und politisch auf der schiefen Bahn

Wer macht den Melnyk für den Euro?

Mehrere 2-Euro-Münzen
Mehrere 2-Euro-Münzen. © Olivier Le Moal / stock.adobe.com
FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber sieht Europa und insbesondere die europäische Geldpolitik auf dem Holzweg. Er fordert einen Andrij Melnyk in der Geldpolitik und fragt: Wer ist es?
Zum Seitenanfang