Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Bau(hauptgewerbe)
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Französischer Baudienstleister mit Niederlassungen auf allen Kontinenten

VINCI profitiert doppelt von den Plänen der G7

VINCI Hauptgebäude
Das VINCI Hauptgebäude. Ⓒ VINCI
Wer nach einem Profiteur der G7-Infrastrukturpläne sucht, muss nicht nach Schwellenländer-Aktien Ausschau halten. Auch Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Europa haben und gleichzeitig in Schwellenländern tätig sind, bieten sich an. Ein solcher Titel ist die Aktie der VINCI S.A.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bau-Konjunktur zerbröselt

An der Schwelle zur Rezession

Die Unternehmen in der Bauindustrie schalten von Grün auf Rot und richten sich auf eine Rezession ein. Damit ist die Lage in der wichtigen Branche innerhalb von zwei Monaten brutal gekippt. Auch der Ausblick auf 2023 ist düster.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Profiteure des Wiederaufbaus

Westen wird Ukraine wieder mit aufbauen

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. © Jan Woitas / dpa / picture alliance
Die Ukraine wird im Krieg gerade massiv zerstört. Wir erwarten, dass das Land aber auch relativ schnell nach einer politischen Lösung wieder aufgebaut wird. Der Westen wird dabei tatkräftig helfen - darum wird es auch hier einige Profiteure des Wiederaufbaus geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten am 14. März 2022

Gute Wirtschafts-Stimmung trotz wachsender Unsicherheit

Symbolbild Zuversicht und Weitsicht: Ein nach oben gestreckter Daumen, darauf steht eine Person mit einem Fernrohr
Symbolbild Zuversicht und Weitsicht: Ein nach oben gestreckter Daumen, darauf steht eine Person mit einem Fernrohr. © erhui1979 / Getty Images / iStock
Motiviert in die Woche starten - das ist der Zweck der Gute-Laune-Nachrichten. Vor allem aus dem Ausland erreichen uns viele Good News. Erfahren Sie, worin Großbritannien Weltspitze werden will, worin es Japan bereits ist und was Washington zuletzt beschlossen hat.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 24.02.2022

Wirtschaft blickt mit Zuversicht auf 2022

Zahnräder symbolisieren Zusammenarbeit
Zahnräder symbolisieren Zusammenarbeit. © Studio Romantic / stock.adobe.com
Mit den Gute-Laune-Nachrichten kommen Sie bestens in die neue Woche. Dieses mal verraten wir Ihnen, wo demnächst der Sprit günstiger wird, worin Island Europameister geworden ist und mit welchem Optimismus die Elektro- und Digitalbranche in das Jahr 2022 blickt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nun drehen Chinas Nachbarländer auf

Asiens zweite Reihe drängt

Hafen von Manila
Hafen von Manila, Philippinen © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Das Wachstum der asiatischen Supermacht China flaut allmählich ab. Das setzt Kettenreaktionen in Gang, durch die wiederum viele von Chinas südlichen Nachbarn profitieren werden. Besonders für eine Branche entstehen dabei lukrative Geschäftsmöglichkeiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Viele starke Impulse Mitte Januar

Ineinandergreifende Zahnräder
Ineinandergreifende Zahnräder. (c)fotogestoeber - Fotolia
Die FUCHSBRIEFE haben es sich das Ziel gesetzt, Ihnen mit unseren Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft den Start in die Woche zu versüßen. Auch in dieser Woche erreichen uns viele erfreuliche News. Sie reichen von deutschen Konjunkturdaten, über die europäische Wirtschaft bis nach Lateinamerika.
  • FUCHS-Briefe
  • Nachrichten, die gute Laune verbreiten

Bau, Erwerbstätigkeit und Konjunktur auf hohem Niveau

Bauarbeiter
Bauarbeiter. Copyright: Pexels
Gut gelaunt in die Woche starten - dieses Ziel haben die Gute-Laune-Nachrichten der Fuchsbriefe. Auch in dieser Woche haben wir wieder zahlreiche Good News für Sie zusammengetragen. Das beinhaltet unter anderem Erfreuliches aus Deutschland, viel Positives aus Europa und eine "Bazooka" aus Fernost, wie Olaf Scholz sagen würde.
  • FUCHS-Briefe
  • Produktion und Innovationstätigkeit auf weiter hohem Niveau

Anhaltend hohe Bautätigkeit

Bauunternehmen
Baustelle. Copyright: Pexels
In dieser Woche kann vor allem eine Branche für gute Laune sorgen. Aber auch zwei Innovationsmeldungen lassen uns aufhorchen, sowie erfreuliche News aus Südeuropa.
  • FUCHS-Briefe
  • Nachrichten, die für gute Laune sorgen

Eingestimmt auf Erfolg

Grashalme werden von der Sonne beschienen
Nachrichten, die für gute Laune sorgen. Copyright: Pexels
Die Woche startet mit positiven Nachrichten aus der Wirtschaft. So stimmt man sich mit FUCHS auf Erfolg ein.
  • FUCHS-Briefe
  • Bauindustrie muss sich umstellen

Förderprogramm für Industrialisierung von Sanierungen

Der lange Aufschwung im Neubau geht in den nächsten Jahren zu Ende. Sanierungen von Altbauten werden aller Voraussicht nach ein wesentliches Geschäft für die Bauwirtschaft werden. Sie werden vom Staat gefördert, um die Klimaziele einzuhalten.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsche Wirtschaft soll vor allem 2022 wachsen

Sommerwetter in der Wirtschaft

Die Wetterkarte der Konjunktur zeigt zahlreiche Hochdruckgebiete rund um den Globus. Das gute Wetter wird noch eine Zeitlang anhalten. Unwetter sind nirgends in Sicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Der muntere Wochenstart

Der Bau zählt Umsatz-Rekorde

Auch in der Coronazeit können einzelne Wirtschaftszweige in Deutschland Umsatzrekorde feiern. Doch das ist nicht die einzige Nachricht aus der Wirtschaft, die gute Laune verbreitet.
  • FUCHS-Briefe
  • Zement wird teurer

Dekarbonisierung wird das Bauen verändern

Zement wird in den kommenden Jahren um Einiges teurer werden. Denn die Senkung der CO2-Emissionen ist aufwendig. Eine Senkung der Emissionen bei der Produktion auf null ist nicht möglich. Für die Bauindustrie wird die Einsparung von Zement in den kommenden Jahren immer attraktiver.
  • FUCHS-Briefe
  • Auswirkungen von Lockdowns deutlich geringer als in erster Welle

Erfreuliche Konjunkturdaten zum Jahresstart

Die Auswirkungen der Lockdowns in den entwickelten Volkswirtschaften fallen deutlich geringer aus als in der ersten Welle. Das zeigen zahlreiche Konjunkturdaten. Der Datenreigen zum Jahresstart gibt Anlass für gute Laune in den Unternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten zum Jahresstart 2021

Italiens Konsumenten sind besonders optimistisch

Die Statistiker haben zum Jahreswechsel Pause. Dennoch lassen sich einige positive Nachrichten aus der Wirtschaft zusammentragen, die für Gute-Laune zum Jahresstart sorgen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten in der Vorweihnachtswoche

Positiver Ausblick für die deutsche Wirtschaft

So trübe auch das gesellschaftliche Klima sein mag – die Wirtschaft (Industrie) spiegelt es derzeit nicht wider. Und noch weitere Daten geben Anlass für eine optimistische Perspektive.
  • FUCHS-Briefe
  • Positive Nachrichten aus der Wirtschaft nehmen zu

Der Aufstieg aus dem tiefen Rezessionstal hat begonnen

Der Aufstieg aus dem tiefen Rezessionstal hat begonnen. Die Konjunkturprogramme, vor allem aber die schrittweise Aufhebung des "Lockdowns", des Einfrierens fast aller wirtschaftlicher Aktivität, beginnt zu wirken. Das zeigt sich in den Wirtschaftsdaten.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Bau ohne Schleifspuren

Optimismus zum Wochenbeginn

Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft sind derzeit nicht oft zu finden. Dennoch gibt es sie. Vor allem eine Branche zeigt sich auch in der Corona-Krise bisher unerschütterlich.
  • FUCHS-Devisen
  • Dollarzins gesenkt – nur warum?

Die Fed folgt Trump

Donald Trump
Die Fed hat ihrem Präsidenten nachgegeben. Copyright: Picture Alliance
Die US-Währungshüter haben außer der Reihe ihre Zinsen gesenkt. Den Anlass dafür lieferte das Corona-Virus. Die Ursache ist aber Präsident Trump. Für die Fed hat das Auswirkungen.
Zum Seitenanfang