Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Europa
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notizen

Paris: Ende der Reformen

Der Reformeifer in Frankreich verpufft. Präsident Emmanuel Macron hat zwar einige Veränderungen herbeigeführt (z. B. die Bahnreform). Damit hat er die Akzeptanz der Franzosen aber bereits ausgereizt. Das zeigen die aktuellen Popularitätswerte. Mit weniger als 30% Zustimmung steht Marcon sogar schlechter da als Francois Hollande zum gleichen Zeitpunkt seiner Amtsperiode. Der Abgang dreier wichtiger Minister deutet darauf hin, dass es keine grundlegenden Reformen in den nächsten Monaten mehr geben wird. Denn die „Abtrünnigen" waren enge langjährige Begleiter Macrons. Sie haben aber erkannt, dass politisch nicht mehr viel machbar ist. Auf Macrons politischer Agenda steht künftig „wortreiches Repräsentieren", so ein Beobachter vor Ort zu FUCHS.
  • FUCHS-Briefe
  • Welthandel bald nach neuen Spielregeln?

Europa fordert die USA heraus

Europa gegen Amerika - Es geht um Unabhängigkeit © Picture Alliance
Europa will ein neues Zahlungssystem aufbauen, um sich von den USA unabhängig zu machen. Das hätte für den Welthandel und fürs Weltwährungssystem weitreichende Folgen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gedanken zum Tag des Mauerbaus

Weltweit werden die Mauern wieder hochgezogen

Stefan Ziermann
Stellvertretender Chefredakteur FUCHS-Briefe: Stefan Ziermann.
Überall werden Mauern hochgezogen und Grenzen dicht gemacht. Die Politik kann unmöglich folgenlos bleiben. Gedanklicher Mauerbau wird zum Politikum, kommentiert FUCHS-Redakteur Stefan Ziermann.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus

Dividendenstarke europäische Aktien

Politische Risiken führen momentan dazu, dass die Volatilität an den Aktienmärkten wächst. Anleger werden dadurch zurückhaltender. Wer genau hinsieht, findet jedoch auch Unternehmen, bei denen die Chancen die Risiken klar überwiegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Merkel müsste weg

Wohlfeiler Appell der Verbände an die Bundesregierung

Ralf Vielhaber
Fuchs-Chefredakteur Ralf Vielhaber
Europas Lage ist nicht schönzureden. Die deutschen Wirtschaftsverbände appellieren daher an Geschlossenheit und den Willen zu europäischen Lösungen in der Bundesregierung. Doch wieder einmal dominieren menschliche Regungen die Lage. Merkel muss gehen, wenn Europa wieder vorankommen will, meint daher Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck

LBBW Global Equity R

Trotz internationaler Krisenherde und politischer Spannungen weist die Weltwirtschaft eine gute Wachstumsrate auf. Global diversifizierte Aktienportfolios können davon profitieren. Der LBBW Global Equity R versucht mit genau diesem Investmentansatz Gewinne einzufahren.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Administration eskaliert im Handelsstreit

Der Handelskrieg färbt auf die Zinsen ab

Die Trump-Administration eskaliert im Handelsstreit
Vor allem Europa und China müssen nach den Ankündigungen der Trump-Administration nun Gegenmaßnahmen treffen. Copyright: Picture Alliance
US-Präsident Donald Trump ist weiter auf Eskalationskurs beim internationalen Handel. Das hat letztlich auch Konsequenzen für die Zinserwartungen in den USA.
  • FUCHS-Briefe
  • Zugriff auf Daten in anderen Ländern gefordert

Exterritoriales Recht für die USA

CLOUD Act soll Standards für den Zugang zu grenzüberschreitenden Datentransfers festlegen
CLOUD Act soll Standards für den Zugang zu grenzüberschreitenden Datentransfers festlegen. Copyright: Picture Alliance
Die USA wollen das Recht für sich beanspruchen, in Strafverfahren auf persönliche und Unternehmensdaten in anderen Ländern zuzugreifen. Ein entsprechender Gesetzentwurf liegt in Washington bereits vor.
  • FUCHS-Briefe
  • Entspannung auf dem Westbalkan gefährdet

Die Schüsse von Mitrovica

Ein führender serbischer Politiker ist im Kosovo erschossen worden. Der Tod von Oliver Ivanović könnte die für dieses Jahr angedachte weitere Normalisierung auf dem Westbalkan erheblich gefährden, zumindest den Abzug deutscher Truppen bremsen.
  • FUCHS-Briefe
  • Brüssels Plastik-Strategie wälzt Branche um

Europa setzt voll auf Recycling

Europa setzt auf eine zukunftsweisende Plastikstrategie. Sämtliche Prozessschritte sind darin einbezogen. Das wird die gesamte Branche mittelfristig umwälzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Polen sondiert in Budapest, Brüssel und Berlin

Warschauer Doppelstrategie

Polens neue Regierung sucht mit diplomatischen Aktivitäten die Partner in der EU zu besänftigen. Festen Rückhalt hat Regierungschef Mateusz Morawiecki dabei in Budapest. Nach einem Besuch in Brüssel soll nun Berlin in die Charmeoffensive einbezogen werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Grundinformationen zum europäischen Binnenmarkt

Klick auf Binnenmarkt

Wichtige Grundinformationen über Staaten im europäischen Binnenmarkt sind jetzt online verfügbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Fünf Steuervorhaben der EU beim Ministertreffen

Steueroasen und –schlupflöcher im Visier

Das nächste Treffen der EU-Finanzminister stellt die Bekämpfung von Steuermissbrauch in den Mittelpunkt. Zumindest auf eine Schwarze Liste der Steueroasen dürften sich die Minister einigen.
  • FUCHS-Devisen
  • Paris mit militärischer Neuorientierung

Frankreich will sich nicht mehr allein verteidigen

Frankreich, EU-Gipfel
Die Regierung Macron eröffnet neue Perspektiven in der europäischen Verteidigungspolitik. Nun müssen die anderen Mitgliedsstaaten ihre Positionen formulieren.
Während Deutschland die neue Super-Regierung sucht, verabschiedet sich Frankreich unter Macron von einer Grundkonstante französischer Politik. Frankreichs neue Militärstrategie eröffnet für Europa neue Optionen. Doch es fehlt eine zentrale Komponente.
  • FUCHS-Briefe
  • Kommt demnächst das Freihandelsabkommen mit Mercosur?

Verhandlungen mit Mercosur

Im November werden die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten fortzgesetzt.
  • FUCHS-Briefe
  • Kapitalmärkte | Finanzsystem

Das große Dollar-Rätsel

Europa erlebt „die größte Bedrohung für (seine) Sicherheit und Stabilität seit dem Ende des Kalten Krieges.“
  • FUCHS-Briefe
  • Luxusimmobilien

Von der Stadt aufs Land

Der Markt für Luxus-Ferienimmobilien steht vor einem Aufschwung.
  • FUCHS-Devisen
  • USA | Außenhandel

Verpokert

Die US-Handelsinitiativen für Asien und Europa nehmen sich auf dem Papier gut aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Europa | Gewerbeimmobilien

Versteckte Chancen

Europaweit bieten Gewerbeimmobilien versteckte Chancen.
Zum Seitenanfang