Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Leitzinsen
  • FUCHS-Briefe
  • Inflation geht kaum zurück

Banken nehmen bei Finanzierungen verstärkt die Risiken in den Blick

Brennende Geldscheine, Symbolbild Inflation
Brennende Geldscheine, Symbolbild Inflation. © photoschmidt / stock.adobe.com
Das Finanzierungsumfeld für Unternehmen trübt sich mit der Konjunktur ein. Denn die Banken fürchten eine wachsende Zahl von Insolvenzen und achten daher verstärkt auf Risiken. Die nur langsam sinkende Inflation wirkt sich zudem kaum auf die Kreditzinsen für KMU aus.
  • FUCHS-Devisen
  • Vorbild auch für andere Schwellenländer?

Spekulationen über drastische Zinssenkungen in Chile

Emblem der Banco Central de Chile
Emblem der Banco Central de Chile. © Banco Central de Chile
In Chile klafft zwischen der Inflationsrate und dem Leitzinsniveau eine Differenz von fast 4 Prozentpunkten. Da sei genug Luft, um nun wieder die Zinsen zu senken, glauben immer mehr Marktteilnehmer. Daraus ergeben sich mannigfaltige Anlagechancen.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank macht Pause

Australiens Inflationsdaten zeigen Entspannung an

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
© Reserve Bank of Australia
Australiens Inflationsrate gibt unerwartet stark nach. Kann es sich die Notenbank also erlauben ihre Geldpolitik beizubehalten? Das glauben immer mehr Marktteilnehmer - wobei Zweifel durchaus angebracht wären.
  • FUCHS-Devisen
  • Markt sieht für nächsten Entscheid eine 50:50 Chance

Australiens Notenbank hält den Leitzins konstant

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Wer abschätzen möchte, wie sich der Australische Dollar in den kommenden Wochen entwickeln wird, hat es nicht leicht. Denn die sprunghafte Notenbank erschwert jede Prognose. Das spiegeln die Markterwartungen deutlich. Aber wie sollen sich Anleger in diesem Umfeld positionieren?
  • FUCHS-Devisen
  • Immer weniger glauben an weiteren Zinsschritt der Bank of Canada

Trading-Chancen beim Loonie

USA und Kanada
© Oleksii Liskonih / Getty Images / iStock
Kanadas Inflationsrate geht merklich zurück, die Konjunkturindikatoren deuten nach unten. Will die Bank of Canada in diesem Umfeld tatsächlich nochmal die Zinsen erhöhen? Das glauben immer weniger Marktteilnehmer. Daraus ergeben sich Anlagechancen.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devisenprognose 3. Quartal 2023

Leitzinsen rauf, Konjunktur runter

Währungssymbole vor einer Weltkugel
Währungen. © Alex Slobodkin / Getty Images / iStock
Leitzinsen weiter rauf, Konjunktur weiter runter. Das erwarten FUCHS-Devisen für die Entwicklung an den Finanzmärkten bis zum Jahresende. Insofern laufen die USA und Europa im Gleichschritt. Das erwarten wir auch bei den Zinsen. Es gibt aber einen Unterschied, der die Währungsentwicklung maßgeblich beeinflussen dürfte.
  • FUCHS-Kapital
  • Treffen der Notenbanken in Sintra

Inflation: Notenbanker beraten und raten

Münzen
Münzen © gerenme / iStock / Thinkstock
Aus Deutschland gibt es eine ganze Reihe schlechter Konjunkturnachrichten. Besonders erschreckend: Noch nie haben Unternehmen so viel Geld aus Deutschland abgezogen und so wenig investiert wie im vorigen Jahr. Eine Trendumkehr ist nicht in Sicht. Parallel dazu wird immer klarer, dass die Notenbanken die Leitzinsen weiter anheben werden. FUCHS-Kapital erklärt, welche strategische Ableitung Anleger für ihre Portfolios daraus ziehen sollten.
  • FUCHS-Devisen
  • Uneinheitliche Auswirkungen auf die Währungen

Schwellenländer treten auf die Zinsbremse

Geldscheine verschiedener Schwellenländer-Währungen
Schwellenländerwährungen. © B. Wylezich/Fotolia
In den vergangenen Tagen haben die Notenbanken sehr vieler Schwellenländer eine Zinspause eingelegt. Dennoch entwickeln sich ihre Währungen gegenüber Euro und US-Dollar sehr unterschiedlich. Woran das liegt und was Anleger daraus machen können, erläutern FUCHS-Devisen.
  • FUCHS-Devisen
  • Cable wird gestrafft

Das Pfund kommt gegen den Dollar in Schwung

10 Pfundnoten frisch aus der Druckerpresse mit Konterfei von König Charles III
10 Pfundnoten frisch aus der Druckerpresse mit Konterfei von König Charles III. © Bank of England
Die Zins-Überraschung der Währungshüter aus Großbritannien gibt dem Pfund eine neue Perspektive. Denn gegenüber den USA und der Eurozone ist klar: Die Bank of England hat noch mit der höchsten Inflationsrate zu kämpfen. Und nach dem Zinsschritt ist klar, dass die Notenbanker in UK den vorsichtigen Mittelweg verlassen haben.
  • FUCHS-Kapital
  • Deutschland bleibt in der Rezession

Gewinnwarnungen machen Anleger nervös

Abwärtsgerichteter Börsenkurs
Abwärtsgerichteter Börsenkurs. © enjoynz / Getty Images / iStock
Es deutet immer mehr darauf hin, dass die konjunkturelle Lage - auch in Deutschland - nicht so gut ist, wie viele Beobachter bisher angenommen haben. Unser skeptischer Blick wurde gerade vom ifo-Institut bestätigt. Die Konjunkturforschern gehen nun auch davon aus, dass Deutschland in einer Rezession gefangen bleibt. Passend dazu nimmt die Zahl der Gewinnwarnungen zu - und das ausgerechnet in einem frühzyklischen Sektor. FUCHS-Kapital analysieren, was die Börse daraus machen könnte.
  • FUCHS-Devisen
  • Keine Zinspause in Europa in Sicht

EZB wird Leitzins noch mindestens zwei Mal anheben

Der EZB-Tower in Frankfurt (Main) bei Nacht
EZB bei Nacht. © RK MEDIA / stock.adobe.com
In Europa ist noch lange keine Zinspause in Sicht. Das ist die wichtigste Botschaft, die die EZB nach ihrer jüngsten Anhebung des Leitzinses auf 4% gesendet hat. Die Inflationserwartung wurde nach oben angepasst, die "Geldhüter" laufen der Inflation weiter hinterher. Das wird den Euro noch anschieben.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Fed-Falken schauen wieder aus dem Nest

Weitere Zinserhöhungen in USA in diesem Jahr sicher

Federal Reserve
© Federal Reserve Board Photo Gallery 2023
Der Markt setzt darauf, dass die Fed blufft. „Auch wenn die Fed im Nachgang des Zinsentscheids weiterhin den Eindruck einer zu weiteren Zinserhöhungen bereiten Notenbank erweckt, sie hat das Soll erfüllt“, heißt es in einer Analyse der liechtensteinischen VP-Bank. FUCHS-DEVISEN sehen das anders.
  • FUCHS-Devisen
  • Loonie wertet auf

Kanada: Notenbank unterbricht Zinspause

Tiff Mecklem, Gouverneur der Bank of Canada
Tiff Mecklem, Gouverneur der Bank of Canada. © Bank of Canada
Eigentlich wollte Kanadas Notenbank die Wirtschaft mit weiteren Zinsschritten verschonen. Doch nun werden die Zinsen angesichts kletternder Teuerungsraten doch weiter angehoben. FUCHS-Devisen zeigen, welche Anlagechancen sich daraus in Kanada ergeben.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldhüter hoffen auf eine weiche Landung

Rezession vertieft sich im Herbst

Gegen den Crash stemmen, Symbolbild
Gegen den Crash stemmen, Symbolbild. © erhui1979 / Getty Images / iStock
In der nächsten Woche werden die beiden großen Notenbanken Fed und EZB über die Zinsen entscheiden. Noch rätseln die Märkte, ob zumindest die Fed nun ihre Zinspause beginnt. Die EZB dürfte ohnehin weiter anheben. Entscheidend aber ist: Schon die aktuelle Konjunkturabkühlung stürzt die Geldhüter in ein Dilemma. Denn ihre bisherigen Zinsschritte werden erst ab Herbst Wirkung auf die Konjunktur entfalten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börsenaufsicht SEC greift Kryptowährungen an

Australien und Kanada schüren Zins-Unsicherheit

Börse
Börse © tom - Fotolia
Die US-Börsenaufsicht SEC hat zum nächsten Angriff auf die Kryptowährungen geblasen. Sie verklagt Binance und Coinbase und wirft beiden Akteuren vor, gegen das Wertpapierrecht verstoßen zu haben. Währenddessen dünnt der Handel an den Aktienbörsen immer weiter aus und es machen sich neue Spekulationen breit, dass die US-Notenbank die Zinsen doch weiter anziehen könnte - so wie Australien und Kanada.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen fragen weniger Kredit nach

Hohe Zinsen in der Rezession

Finance and Economy
© FotoDuets / Getty Images / iStock
Deutschland ist in die technische Rezession gerutscht und die Unternehmen antizipieren eine anhaltende Konjunkturschwäche. Darum streichen sie Investitionen zusammen, fahren ihre Kreditnachfrage zurück. Mit bald sinkenden Zinsen können sie trotz der wirtschaftlichen Abkühlung aber dennoch nicht rechnen. Denn die EZB ist noch auf dem Aufwärtspfad unterwegs. FUCHSBRIEFE analysieren, was das für Unternehmen bedeutet.
  • FUCHS-Briefe
  • Berenberg macht auf Optimismus

Konjunktur real im Aufwind?

LKW auf einer Straße in Europa, rechts oben in der Ecke Karte Europas
© Nightman1965 / Fotolia
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Berenberg Chefvolkswirt Holger Schmieding sieht eine gute Chance, dass die deutsche und mit ihr die europäische Konjunktur besser durchs Jahr kommt als in Ökonomenkreisen derzeit mehrheitlich angenommen. Wie realistisch ist das?
  • FUCHS-Devisen
  • Anlagechancen in Norwegen

Norges Bank unter Inflationsdruck

50 Krone
Banknoten. 50 NOK. © Norges Bank
Die Norwegische Krone ist seit Jahresbeginn deutlich gefallen. Dabei erhöht die Notenbank konsequent die Zinsen. Was läuft falsch im Königreich Norwegen? Nichts, meinen FUCHS-Devisen und zeigen Anlegern gute Möglichkeiten, um in Norwegen zu investieren.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldhüter erschweren Abschätzungen massiv

Australiens Notenbank ist sprunghaft wie ein Känguru

Ein Känguru in der australischen Steppe
Känguru. © shellgrit / Getty Images / iStock
Eigentlich sollte in Australien Schluss sein mit den Zinserhöhungen. Doch trotz sinkender Inflationsraten und abkühlender Konjunktur setzt die Notenbank doch noch einen drauf. Wie umgehen mit einer Notenbank, die ihre eigenen Prognosen nach einem Monat bereits wieder kassiert?
  • FUCHS-Kapital
  • Fed startet Abfangmanöver für Konjunktur und Inflation

US-Notenbank öffnet die Tür zur Zinspause

J. Powell
J. Powell © Federal Reserve Board Photo Gallery 2023
Die US-Notenbank hat Sorge, den Zinsbogen zu überspannen. Darum weicht sie vom strikten Zinserhöhungspfad ab und macht die Tür für eine Zinspause auf. Mit diesem Manöver versucht die Fed, die US-Konjunktur nun sanft ab- und die Inflation einzufangen. FUCHS-Kapital sieht darin eine gute Chance für Anleger.
Zum Seitenanfang