Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Rohstoffpreise
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preise für Industriemetalle geben nach

Industrierohstoffe werden günstiger

Rollen aus Metall in einer Fabrik
Industriemetalle. © phonlamaiphoto / stock.adobe.com
Die Preise für Industrierohstoffe wie Stahl, Kupfer, Aluminium, Nickel u.a. sind in den letzten Monaten gesunken. Sie werden weiter nachgeben. Entscheidend für die Preise ist inzwischen die Konjunktur in China.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fake-Shops für Holz boomen

Geschäftemacherei mit Heizungssorgen und Holz

Umgesägte Baumstämme, im Hintergrund sieht man einen LKW, der Holz auflädt
Holz wird verladen. © Pink Badger / stock.adobe.com
Werden wir im Winter genug Gas und Strom haben, um zu heizen? Um nicht im kalten zu sitzen, sorgen viele Menschen vor und stocken jetzt die Holzvorräte auf. Doch Achtung: Mit den steigenden Preisen, wächst die Zahl der Betrüger.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preisdruck steigt an

Inflation bekommt bald neuen Schub

Eine geöffnete Geldbörse
Inflation. (c) Picture Alliance
In den kommenden drei Monaten werden so viele Unternehmen ihre Preise erhöhen, wie schon seit 1991 nicht. Ursachen sind die gestiegenen Preise für Energie, Rohstoffe und Vorprodukte. Die Inflationsprognose der Regierung und die Realität laufen weiter auseinander.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Ukraine-Krieg führt zu Neuordnung von Lieferketten

Anlagechancen bei Rohstoff-Währungen

Ölbohrinsel im Sonnenuntergang
Ölbohrinsel im Sonnenuntergang. © dpa
Einer der größten Rohstoff-Lieferanten stellt sich selbst ins Abseits: Russland. In Folge des Ukraine-Kriegs kappt der Westen die Handelsbeziehungen zu Moskau in großem Stil. Aber die Rohstoffe müssen dennoch fließen. Das ruft andere Nationen auf den Plan und stärkt deren Wirtschaft und Währungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ausblick Rohstoffpreise 2022

Rohstoffe bleiben Inflationstreiber

Ölraffinerie
Öl-Raffinerie. Copyright: Pixabay
Die Lage an den Rohstoffmärkten bleibt 2022 äußerst angespannt. Während das Angebot weiter stockt, ist mit anhaltend hoher Nachfrage zu rechnen. FUCHSBRIEFE liefern einen Überblick über die wichtigsten Preistrends.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunktur 2022

Ein gutes Jahr, wenn …

Arbeiter beim Schweißen
Person beim Schweißen. Copyright: Pexels
Die deutschen Unternehmen dürfen sich für 2022 auf ein ordentliches bis sehr ordentliches Wachstum einstellen. 3,5% sind mindestens drin. Läuft es gut, sogar über 5%. Das Problem: Über die Stärke des wirtschaftlichen Impulses entscheidet maßgeblich ein nicht-ökonomischer Faktor: Omikron.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Profiteure von der steigenden Rohstoff-Nachfrage

Der Hunger der Wirtschaft stützt Rohstoff-Aktien

Kupferdrähte, Industriemetalle, Kupfer, Wirtschaft, Rohstoffe
Kupferdrähte. Copyright: Pixabay
Der Rohstoff-Hunger der Weltwirtschaft ist im Jahr 2021 mit voller Wucht zurückgekehrt. Ein Ende ist derzeit nicht absehbar, das Wort vom "Superzyklus" macht die Runde. Der Börsenbrief FUCHS-Kapital analysiert, welche Aktien davon besonders profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Eisenerz – ein chinesisches Politikum

Ein irres Auf und Ab des Preises

Arbeiter und LKWs in einem Tagebau für Eisenerz
Arbeiter und LKWs in einem Tagebau für Eisenerz. Copyright: Pixabay
Kein zweiter wichtiger industrieller Rohstoff erlebt auch nur annähernd so scharfe Preisbewegungen wie Eisenerz. Ein Abnehmer - China - und zwei Lieferanten - Australien und Brasilien - beherrschen den Markt.
  • FUCHS-Devisen
  • Der schwache Euro multipliziert die hohen Energiepreise

Europa importiert Inflation

Mehrere Papierboote
Mehrere Papierschiffchen. Copyright: Pexels
Europa hat sich gleich mehrere Kuckuckseier ins eigene Nest gelegt. Die Energiewende verteuert alle Rohstoffe – und die muss Europa importieren. Der demografisch ausgeblutete Kontinent schleppt über die Geldpolitik die Peripherieländer mit durch und schwächt damit die eigene Währung. Das macht den Rohstoff-Einkauf umso teurer …
  • FUCHS-Devisen
  • Wachstum der Elektromobilität treibt Nachfrage

Knappes Angebot, hohe Preise bei Lithium

Salzwüste in Bolivien
Salzwüste in Bolivien. Copyright: Pexels
Das dynamische Wachstum der E-Mobilität treibt die Lithium-Nachfrage in ungekannte Höhen. Zugleich gibt es zu wenige Explorationsstätten und die Förderung dauert sehr lange. Von den steigenden Lithium-Preisen können auch Anleger profitieren - sogar mit einem einzigen Produkt.
  • FUCHS-Devisen
  • China will ausufernden Immobilien(preis-)boom stoppen

Evergrande erschüttert Rohstoff-Lieferanten – Renminbi bleibt unberührt

China auf einer Landkarte
China will ausufernden Immobilien(preis-)boom stoppen. Copyright: Pexels
Seit Tagen ist die drohende Pleite des chinesischen Bauträgers Evergrande Marktgespräch. Es geht darum, die Schieflage und ihre Folgen möglichst treffsicher einzuschätzen. Die Devisenmärkte haben das (wie die Aktienmärkte auch) bereits getan.
  • FUCHS-Devisen
  • Steigt Butter steigt Käse – das war einmal

Rohstoffwährungen entkoppeln sich von Rohstoffpreisen

Eine Karte Australiens
Rohstoffwährungen entkoppeln sich von Rohstoffpreisen. Copyright: Pexels
Es war prinzipiell eine sichere Bank: Stieg der Preis für einen Rohstoff, kletterte auch der Kurs der Landeswährung im Vergleich zu den Währungen wichtiger Handelspartner. Das scheint vorbei zu sein.
  • FUCHS-Briefe
  • Starke Nachfrage allerorten

Aluminium-Preis auf 10-Jahres-Hoch

Wabenförmige Architektur-Struktur aus Aluminium
Aluminium auf dem höchsten Preis seit 10 Jahren. Copyright: Pexels
Die Normalisierung der weltweiten Industrieproduktion nach den Höhepunkten der Covid-Pandemie hat zu Spitzenpreisen für das Industriemetall Aluminium geführt. Erreicht wurde bislang der höchste Preis seit zehn Jahren.
  • FUCHS-Devisen
  • Anzeichen steigender Inflation in Japan

Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch

Traditionelles japanisches Haus, Fujiyama im Hintergrund
Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch. Copyright: Pexels
Es gibt sie noch, die guten Nachrichten aus Japan. Nach Wochen mit eher durchgängig trüben Nachrichten aus dem Land der aufgehenden Sonne überzeugen die jüngsten Handelsdaten. Das schickte den Yen direkt auf ein frisches 7-Wochen-Hoch.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Akkus funktionieren ohne kritische Rohstoffe

Batteriespeicher ohne Rohstoffprobleme

E-Auto
Batteriespeicher ohne Rohstoffprobleme. Copyright: Pixabay
Neue Akkus benötigen weniger Rohstoffe als Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion). Diese werden insbesondere bisher bei Autos ausschließlich genutzt. Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus benötigen kein Kobalt. Kobalt kommt selten vor und ist einer der Preistreiber bei den Akkukosten. Es gibt sogar noch günstigere Varianten.
  • FUCHS-Briefe
  • China will Metallreserven freigeben

Peking drückt auf die Rohstoffpreise

Chinesische Arbeiter aus einer Fabrik
China will Metallreserven freigeben. Copyright: Pexels
Die chinesische Regierung bemüht sich darum, durch besonderen Druck das schnelle Steigen der Rohstoffpreise abzubremsen. Dazu gehört vor allem die Freigabe der staatlichen Metallreserven.
  • FUCHS-Devisen
  • Gekommen, um zu bleiben

Inflation: Der Dollar profitiert

Eine Flamme verzehrt einen Dollarschein
Verzehrendes Preis-Feuer. © Foto: Pixabay
Die Inflation überrascht die Märkte. Viele Marktteilnehmer rechnen mit einem vorübergehenden Effekt. Doch gewichtige Preistreiber sind von Dauer.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Welt tritt in einen neuen Superzyklus

Steigende Metallpreise voraus

Wirrwarr von Kupferrohren
Industriemetalle werden einen Nachfrage-Boom erleben. Copyright: Pixabay
Die Preise für Industriemetalle steigen – und das wohl noch eine ganze Weile. Eine Analyse der Ursachen und eine historische Rückschau verraten, worauf sich Unternehmen und auch Anleger einstellen können.
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Wirtschafts-Indikatoren deuten nach oben

Ein kleines Feuerwerk an guter Laune

Auch wenn sich die europäischen Volkswirtschaften weiter mit der politisch missglückten Pandemiebekämpfung quälen: Gemessen an den Umständen sind etliche Wirtschaftsindikatoren ausgesprochen positiv.
  • FUCHS-Briefe
  • Silber im Visier von Zockern

Der Preis ist heiß

Auch Silber gerät nun in den Fokus internetaffiner Zocker. Allerdings ist der Silberpreis eine ganz andere Liga als einige kleine Aktien. Darum wird sich der Preis auch anders entwickeln als beispielsweise die Gamestop-Aktie.
Zum Seitenanfang