Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Uhren
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Uhren in blau sind der Renner

Türkisblau macht Rendite

Mission to Neptun, Uhr von Swatch
© SWATCH AG 2023
Das letzte Jahr hielt einige Überraschungen für die Uhrenwelt bereit. Zwei Nachrichten, an die weder Uhrenfreunde noch Anleger vorbeikamen: Der Rausch rund um sogenannte „Tiffany Dials“ und die Kollaboration von Swatch und Omega in Form der „Moonswatch“. Wie haben sich diese Uhren im Laufe des Jahres entwickelt? Stellen sie für das neue Jahr eine interessante Anlage dar oder lässt man sie besser im Jahr 2022?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Rolex erhöht erneut die Listenpreise

Listenpreis rauf, Marktpreis runter

Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe
Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe. (c) picture alliance/dpa/TASS | Artyom Geodakyan
Die Inflation macht auch vor den namhaftestes Uhrenmanufakturen nicht Halt. Patek Philippe hat im September die Listenpreise erhöht, jetzt zieht Rolex nach - schon zum zweiten Mal im laufenden Jahr. Gleichzeitig fielen die Marktpreise in den vergangenen Monaten deutlich. Werden sie nun wieder ansteigen oder lässt sich eine zögerliche Annäherung von Liste und Markt beobachten?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fallen beim Verkauf neuer Rolex-Uhren

Liste oder Graumarkt – das ist hier die Frage

Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe
Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe. (c) picture alliance/dpa/TASS | Artyom Geodakyan
Kaum eine Marke polarisiert so sehr wie Rolex. Eine Rolex zum Listenpreis verspricht sofortigen Gewinn, heißt es. Dabei kann der unmittelbare Verkauf einer neuen Rolex ungewünschte Folgen haben. Die großen Verlierer können unwissende Rolex-Liebhaber sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Käufer mit Geduld und starken Händen greifen zu

Verkaufsdruck auf dem Uhrenmarkt

Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel
Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel © jaredplatt / stock.adobe.com
Die Werte beliebter Uhrenmodelle sinken. Was bisher als inflationssichere Anlage galt, gerät nun ins Wanken. Sollten Anleger ihre Uhren jetzt besser verkaufen und in andere Werte umzuschichten?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gegenläufige Preisanzeiger bei Luxusuhren

Hersteller erhöhen, Marktpreise fallen

Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel
Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel. © jaredplatt / stock.adobe.com
Die Listenpreise neuer Luxus-Uhren ziehen an. Gleichzeitig kommt Krisenstimmung auf dem Zweit- und Graumarkt auf. Die Liebhaberschätze verlieren an Wert. Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Und worauf müssen Anleger in diesen Zeiten achten?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunden gehen zu anderen Manufakturen

Sondermodell von NOMOS Glashütte

Luxus-Uhr Tangente 38 – 50 ans de Médecins Sans Frontières der Manufaktur NOMOS Glashütte
Luxus-Uhr Tangente 38 – 50 ans de Médecins Sans Frontières der Manufaktur NOMOS Glashütte. (c) NOMOS Glashütte
Viele beliebte Modelle diverser Luxus-Uhren sind derzeit nur schwer zu bekommen. Diese Angebotsverknappung führt nun zu einer Verschiebung im Kundeninteresse. Für Uhren-Liebhaber, die gerade auf der Suche nach einem neuen Modell sind, haben FUCHSBRIEFE ein kleines Schmankerl gefunden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Krise erreicht den Uhrenmarkt

Highflyer um Sturzflug

Uhren von Audemars Piguet in einer Vitrine
Uhren von Audemars Piguet in einer Vitrine. (c) picture alliance/KEYSTONE | JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Bisher kannte der Uhrenmarkt nur den Weg nach oben. Nun fallen viele Uhrenmarken auf dem Graumarkt in ihrem Wert – nennenswert. Davon sind insbesondere die einschlägigen Marken betroffen, die zu enormen Preisen über Liste gehandelt werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Rolex bleibt Manufaktur der ersten Wahl

Sogar unverändert unerreichbar

Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe
Rolex Logo auf einer Schaufensterscheibe. (c) picture alliance/dpa/TASS | Artyom Geodakyan
Rolex zeigt Beständigkeit in der Modellgestaltung und setzt auf das ungebrochene Käuferinteresse. Die zahlreichen Interessenten müssen sich jedoch zunehmend daran gewöhnen, sich vom Listenpreis zu distanzieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Alles neu macht der Mai - auch bei Uhren-Kollektionen

Swatch fliegt Rolex und Co. davon

Uhr Moonswatch, Kooperation zwischen Omega und Swatch
Uhr Moonswatch, Kooperation zwischen Omega und Swatch. (c) press.omegawatches.com
Im Frühjahr wollen die meisten Uhrenmarken mit ihren neuen Uhrenmodellen begeistern. Oft stehen dabei die großen Luxusmarken wie Rolex oder Patek Philippe im Vordergrund. Dieses Jahr hat die Marke „Swatch“ bereits vor den namhaften Manufakturen für Aufsehen gesorgt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die großen Drei sind kaum zu bekommen

Solide Wertentwicklung bei Uhren aus der zweiten Reihe

Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel
Italienische Armbanduhr mit offenem Deckel. © jaredplatt / stock.adobe.com
Momentan liegen drei Uhrenhersteller im Fokus des Uhrenmarktes: Rolex, Patek Philippe und Audemars Piguet. Immer wieder steigen Uhren dieser Manufakturen auf ein neues Marktpreisniveau. Doch ebendiese Preise und die exklusive Verfügbarkeit beliebter Modelle sorgen für Verdruss. Der Ruf nach Alternativen wird laut. Aber finden sich momentan lohnende Investitionen außerhalb der großen Drei?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Uhren-Markt wächst

Luxusuhren zur Diversifikation schwer gefragt

Uhren von Audemars Piguet in einer Vitrine
Uhren von Audemars Piguet in einer Vitrine. (c) picture alliance/KEYSTONE | JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Auf dem Markt für Luxusuhren verstetigen sich die hohen Preissteigerungen. Das betrifft sowohl die Listen-, als auch die Marktpreise bestimmter Uhrenlinien steigen. Wo gibt es noch Anlage-Chancen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Patek Phlippe-Uhr mit türkisblauem Preis-Turbo

Ein besonderes Zifferblatt von exorbitantem Wert

Die Luxusuhr Nautilus 5711 von Patek Philippe
Nautilus von Patek Philippe. copyright: wikimedia
Zifferblätter im „Tiffany-Blue“ stehen hoch im Kurs. Der Grund dafür ist eine exklusive und limitierte Sonderauflage der Patek Philippe Nautilus in Edelstahl, das mit ebenjener Zifferblattfarbe auf den Markt kommt. Davon profitiert jedoch nicht nur der Wert der Nautilus, auch eine andere ähnliche Uhr rückt in den Blick.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gestörte Lieferketten

Kaufvertrag gilt auch bei Kostenexplosion

Ein Vertrag wird unterschrieben. © Wrangler / Fotolia
In Zeiten von gestörten Lieferketten haben Händler teils unerwartet viele Schwierigkeiten, abgeschlossene Kaufverträge exakt zu erfüllen. Eine Entscheidung des Landgerichts Köln klärt die Regeln, die beide Seiten zu beachten haben - auch in turbulenten Zeiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Uhren können eine sichere Anlage in Zeiten der Inflation darstellen

Uhren als Inflationsschutz

Eine Uhr der Marke Tudor
Eine Uhr der Marke Tudor. Copyright: Pexels
Mechanische Luxus-Uhren sind gefragter denn je. Immer mehr Investoren und Sammler sind bereit, hohe Geldsummen auszugeben, um eine beliebte Uhr von Rolex, Patek Philippe oder Audemars Piguet am Handgelenk oder im Bankschließfach zu wissen. Gerade in Zeiten erhöhter Inflation erweist sich das Uhreninvestment als interessante Möglichkeit, Stabilität in das eigene Portfolio zu bringen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Piguet ändert seine Vertriebsstrategie

Royal Oak: Listenpreis nur für Stammkunden

Royal Oak von Audemars Piguet
Royal Oak: Listenpreis nur für Stammkunden. Copyright: flickr
Die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet vertreibt ihre Uhren ab 2022/23 nur noch in eigenen Boutiquen. Der Zugang zu den beliebten Modellen der „Royal Oak“-Reihe wird dadurch nur noch ausgewählten Kunden gewährt. Weitere Preissteigerung sind zu erwarten. Die Nachfrage nach den begehrten Sportmodellen der Reihe ist bereits jetzt hoch.
  • FUCHS-Briefe
  • Tudors Potenzial mit der Black Bay Fifty Eight

Rolex-Schwester im Aufschwung

Uhr Black Bay Fifty-Eight von Tudor
Black Bay Fifty Eight von Tudor. Copyright: tudorwatch.com
Könnte Tudor beliebter werden als Rolex? Die Schweizer Uhrenmanufaktur hat neue „Black Bay Fifty Eight“-Modelle auf den Markt gebracht, die eine Sonderstellung der Modellreihe einnehmen. Dies ist sowohl für Uhrenliebhaber als auch Anleger interessant.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wertstabile Uhren zum günstigen Marktpreis

Chancen in der zweiten Reihe

Innenansicht eines Uhrwerks mit Zahnrädern
Wertstabile Uhren zum günstigen Marktpreis. Copyright: Pexels
Der Blick auf aktuelle Marktpreise abseits der im Trend liegenden Uhrenhersteller lohnt sich. So ist ein renditestarkes Investment gegenwärtig vor allem über populäre Sportmodelle von Rolex, Audemars Piguet oder Patek Philippe möglich. Das Marken- und Modellprestige und geringe Verfügbarkeiten heben die Werte dieser Modelle auf ein hohes Preisniveau. Weil der Gewinn aber im Einkauf liegt, sollten Einsteiger in der zweiten Reihe nach Chancen suchen.
  • FUCHS-Briefe
  • Die neuen Rolex-Modelle

Tradition oder Moderne?

Rolex Armbanduhr
Die neuen Rolex Modelle sind auf dem Markt. Copyright Pixabay
Die neuen Kollektionen von Rolex wurden von Liebhabern sehnlichst erwartet. Die neuen Modelle lassen wirkliche Neuerungen jedoch vermissen. Ein Problme ist das nicht. Denn die berühmte Uhrenmanufaktur kann sich auf die hohe Nachfrage der Kundschaft nach ihren etablierten Modellen verlassen. Das hält die Preise konstant hoch - und darum bieten auch die neuen Modelle interessante Anlageperspektiven.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Royal Oak von Audemars Piguet mit hohem Wertsteigerungspotenzial

Sportstahl-Uhren mit wachsender Beliebtheit

Royal Oak von Audemars Piguet
Royal Oak von Audemars Piguet. Copyright: Flickr
Das ikonische Modell von Audemars Piguet, die Royal Oak in der Stahlvariante, verzeichnet eine bemerkenswerte Wertentwicklung. Die hohe Nachfrage und Beliebtheit der Uhr bietet Anlegern eine gute Rendite-Aussicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Glashütte feiert 175. Jubiläum

Drei Uhren-Sondermodelle

Die Uhrmacherei Glashütte wird 175 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat sich das Haus etwas besonderes einfallen lassen und bringt drei Sondermodelle auf den Markt. Die Preise dafür sind sogar erschwinglich.
Zum Seitenanfang