Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Windkraft
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Sicherheit der Energieversorgung im Fokus von Brüssel

Brüssel plant Windkraft-Protektionismus

Die EU denkt über protektionistische Maßnahmen für die europäischen Hersteller von Windkraft-Anlagen nach. Mit den Maßnahmen soll eine höhere Barriere für chinesische Hersteller solcher Anlagen errichtet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Dual use für Seewindparks als Meeresfarm

Offshore-Windparks als Algenfarmen nutzen

Offshore-Windpark könnten bald eine interessante Zweitnutzung haben. In der Nordsee testen Vattenfall und dänische Unternehmen und Unternehmen, die Windparks auch als Algenzuchtstationen zu nutzen. Die erste Ernte soll schon in wenigen Monaten eingefahren werden. Auch für die Ökosysteme gibt es positive Effekte.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 15. Januar 2024

Auftragseingang der Industrie verbessert sich

Zahnräder
Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Es ist kalt geworden in Deutschland, doch FUCHSBRIEFE haben für Sie zehn Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft recherchiert, die Ihnen das Herz erwärmen dürften.
  • FUCHS-Kapital
  • Hot Stock: Nordex SE

Nordex-Aktie sinkt trotz Großauftrag

Eine Windturbine von Nordex
© Nordex
Gleich zu Jahresbeginn meldet das Windkraftunternehmen einen neuen Großauftrag aus Schweden. An der Börse währt die Freude darüber aber nur kurz - die Nordex-Aktie sinkt dennoch. Übersehen die Börsianer hier etwas? FUCHS-Kapital macht den Check.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • EnBW plant Energieparks mit Batteriespeicher

Batteriespeicher steigern die Rentabilität von Solarparks

Solaranlage bei Sonnenuntergang
Solaranlage bei Sonnenuntergang. © peterschreiber.media / Stock.adobe.com
Der Karlsruher Energiekonzern EnBW will die Rendite seiner Solarparks steigern. Dazu verfolgt das Energrieunternehmen ein neues Konzept. Auch die alten Parks sollen nachgerüstet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Zukunftsmarkt Windrad-Recycling

Recycling von Windkraftanlagen bietet Chancen

Windrad steht in einer Landschaft
Windrad steht in einer Landschaft. © Bene_A / Getty images / iStock
Das Recycling von Windkraftanlagen wird in den kommenden Jahren einen großen Zuwachs erleben. Bis 2028 fallen viele Anlagen aus der Förderung, die verschrottet werden. Inzwischen können alle Teile einer Anlage wiederverwertet werden. Daraus entstehen Geschäftschancen für Unternehmer.
  • FUCHS-Briefe
  • EU finanziert Erneuerbare Energien in Nordafrika

Green Deal stabilisiert Autokraten

Quarzazate Solar Power Station in Marokko
Quarzazate Solar Power Station in Marokko. © Magnus Hjalmarson Neideman / SvD / TT / SVENSKA DAGBLADET / picture alliance
Erneuerbare Energien werden auch in autoritären Regime immer öfter eingesetzt. Der Green Deal der EU finanziert und fördert die Autokraten in der europäischen Nachbarschaft sogar großzügig.
  • FUCHS-Briefe
  • Flaute für UK-Windparks

Windkraft-Auktion in Großbritannien endet ohne Gebote

Windpark vor der niederländischen Küste
© Sjo / Getty Images / iStock
Großbritannien erlebte bei seiner jüngsten Windkraft-Auktion ein Desaster mit Ansage. Kein einziges Gebot für die Errichtung neuer Offshore-Windparks ging ein. Die Gründe dafür sind struktureller Natur.
  • FUCHS-Briefe
  • Offshore-Windkraft boomt in Asien

China überholt Europa bei Offshore-Stromerzeugung

Blick über den Anholt Windpark (Dänemark) von Ørsted A/S
Blick über den Anholt Windpark (Dänemark) von Ørsted A/S. © Ørsted A/S
China hat Europa im Bereich der Offshore-Windkraft überholt. Das Reich der Mitte hat inzwischen mehr Erzeugungskapazitäten installiert als Europa zusammen. In den nächsten Jahren dürfte das Reich der Mitte seine Führungsposition in dem Bereich sogar noch deutlich ausbauen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 07.08.2023

Starker Auftragseingang im verarbeitenden Gewerbe

Zahnräder
Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Die Industriebetriebe freuen sich wieder über mehr Aufträge. Das gilt nicht nur für Deutschland. Gute Nachrichten melden auch Dienstleister, Außenhandel und die Automobilindustrie.
  • FUCHS-Kapital
  • Holz- und Forstunternehmen diversifiziert seine Geschäfte

Svenska Cellulosa verdient jetzt auch am Wind

Windräder auf einer Anhöhe im Schurwald
© Werner Dieterich / Westend61 / picture alliance
Die weiten Wälder Schwedens sind das Arbeitsgebiet von Svenska Cellulosa. Kein anderes Unternehmen bewirtschaftet in Europa noch größere Forstflächen. Das Geschäft läuft gut und bekommt jetzt im wahrsten Sinne noch Rückenwind.
  • FUCHS-Briefe
  • Auswirkungen auf verschiedene Industriezweige

China plant Exportverbot für produktionstechnische Anlagen von Seltenen Erden

China
Börse in China. © kromkrathog / stock.adobe.com
China plant den Export von produktionstechnischen Anlagen für Seltene Erden zu verbieten. Das Land will seinen Weltmarktanteil von 70 Prozent auf diesen Rohstoffen nutzen, um die westliche Welt abhängig zu machen. Die Exportverbote sollen bereits in diesem Jahr in Kraft treten. Sie könnten Auswirkungen auf verschiedene Industrien haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Berliner stimmen über vorgezogene Klimaneutralität ab

Volksbegehren Klimaneutralität wird Signalwirkung entfalten

Blick von unten auf die Kugel des Berliner Fernsehturms
Blick von unten auf die Kugel des Berliner Fernsehturms. © FredFroese / Getty Images / iStock
Am kommenden Sonntag stimmen die Berliner darüber ab, ob die Hauptstadt bis 2030 klimaneutral werden soll. Die Meinungen in der Frage sind uneindeutig, die Lager sind sehr ausgeglichen. FUCHSBRIEFE wissen aber schon, dass das Volksbegehren in jedem Falle folgenreich sein und Signalwirkung entfalten wird.
  • FUCHS-Kapital
  • Encavis erzeugt erneuerbaren Strom

Encavis wächst dynamisch

Windrad der Encavis AG
Windrad der Encavis AG. © ENCAVIS
Stromerzeuger machen gerade gute Geschäfte - vor allem, wenn sie den Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen. Darum gehen bei Encavis auch die Zahlen "durch die Decke". Allerdings ist auch die Aktie schon "elektrisiert". Die Frage ist, ob sich hier der Einstieg noch lohnt.
  • FUCHS-Kapital
  • Zwei Möglichkeiten für breit gestreutes Wind-Investment

Windenergie-ETF als chancenreiche Depotbeimischung

Landschaft mit Windrädern
Windräder. © Hans Ringhofer / picturedesk.com / picture alliance
Da der Ausbau der Windenergie global vorangetrieben wird, können Anleger auch gut mit einem ETF breit gestreut global investieren. FUCHS-Kapital hat Wind-ETF unter die Lupe genommen. Anleger sollten bei den ETF vor allem die regionale Zusammensetzung beachten.
  • FUCHS-Kapital
  • Windkraft-Anlagenbauer optimistisch für 2023

3 Gründe, warum Anleger jetzt die Nordex-Aktie kaufen

Eine Windturbine von Nordex
Windrad von Nordex. © Nordex
Nordex-Anleger erlebten in den vergangenen zwei Jahren teilweise eine Schrumpfung des Wertes ihrer Anteile um fast 70%. FUCHS-Kapital nennt drei Gründe, warum es nach schwierigen Jahren für die Aktie nun wieder langfristig aufwärts gehen dürfte.
  • FUCHS-Kapital
  • Rückenwind für die Energiekontor

Erfolgreiche Verkäufe großer Stromparks von Energiekontor

Energiekontor
Windrad der Energiekontor AG. © Energiekontor AG
Energiekontor dürfte vom forcierten Ausbau der erneuerbaren Energien profitieren. Der Projektentwickler hat sich vor allem mit der Errichtung von Windparks einen Namen gemacht. Inzwischen ist auch Solarenergie fester Bestandteil des Geschäfts.
  • FUCHS-Kapital
  • Hot Stock: PNE AG

Übernahmespekulation geplatzt

PNE AG Windpark
© PNE AG 2022
Die Übernahmespekulation bei PNE ist geplatzt - und mit ihr der vorher angeheizte Kurs-Hype. Nun fällt die Aktie stark zurück. Ist das eine Einstiegsgelegenheit für Anleger?
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Windenergie-Aktien

Frischer Wind fürs Aktienportfolio

Mehrere Windräder auf einem Feld
Mehrere Windräder auf einem Feld. © kamisoka / Getty Images / iStock
Für eine Zukunft, die auf erneuerbaren Energien fußt, führt an Windkraft kein Weg vorbei. Vor allem in Deutschland stagnierte der Ausbau in den vergangenen Jahren aber. Das dürfte sich bald ändern, denn die Regierung hat ein neues Gesetzt zur Förderung der Windkraft beschlossen. Davon können auch Anleger profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Internationale Energieagentur rechnet mit Rekord-Ausbau

Erneuerbare Energien verdrängen Kohle bald

Windrad steht in einer Landschaft
Windrad steht in einer Landschaft. © Bene_A / Getty images / iStock
Die erneuerbaren Energien werden in den kommenden fünf Jahren so stark ausgebaut werden, wie nie zuvor. Sie werden schon 2025 Kohlekraftwerke als wichtigste Stromerzeuger überholen. Angetrieben wird der Ausbau von mehreren Faktoren.
Zum Seitenanfang