Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Recht
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Erst eröffnen, dann Kosten verursachen

Geschäftsbeginn entscheidet über Steuerabzug

Eine Person steckt eine Farbrolle in einen Farbeimer
Eine Person steckt eine Farbrolle in einen Farbeimer. © LittleBee80 / Getty Images / iStockphoto
Ein Restaurantinhaber übernahm einen alten Imbiss und - oh Schreck - sah sich gezwungen, erstmal gründlich zu renovieren. Die Kosten wollte er von der Steuer absetzen. Doch das Finanzamt stellte sich quer.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Personelle Einzelmaßnahme im Betrieb

Versetzung: Regeln sind zu beachten

Junge Frau im gelben Pullover bei Gespräch im Büro
Junge Frau im gelben Pullover bei Gespräch im Büro. © leonidkos / stock.adobe.com
Jeder Arbeitgeber kann im Rahmen seines Direktionsrechts einen Abteilungsleiter von der einen Abteilung in eine andere versetzen. Dabei müssen aber auch die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates beachtet werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • "Kurse belehrender Art" befreit

Fahrsicherheitstraining kann mehrwertsteuerfrei sein

Fahrtraining mit einem LKW
Fahrtraining mit einem LKW. © littlewolf1989 / stock.adobe.com
Die Umsätze, die eine Fahrschule aus einem Fahrsicherheitstraining erzielt, können mehrwertsteuerfrei sein. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH). Wichtig ist aber, dass dabei bestimmte Anforderungen eingehalten werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmer haben nur wenige Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen

Betriebsprüfung: Ausdehnung einer Anschlussprüfung

Lupe über dem Symbol eines Paragraphen
Lupe über dem Symbol eines Paragraphen. © cruphoto / Getty Images / iStock
Außenprüfungen gehören zu den unbeliebten Momenten im Leben eines Unternehmers. Einer Unternehmerin riss die Hutschnur, als sie erfuhr, dass das Finanzamt ihre Überprüfung sogar noch ausdehnen wollte. Sie zog vor Gericht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Management im Einkauf verbessern

Mix-Strategie senkt die Kosten

Warentransport bei Flugzeug, Schiff oder LKW
© kentoh / stock.adobe.com
Die Komplexität der Logistik nimmt kontinuierlich zu. Insbesondere die Frachtkosten schwanken stark, bisweilen sogar extrem. Dennoch ist es oft nicht sinnvoll, die Preise für Frachtkosten langfristig zu vereinbaren, etwa über Jahresverträge. FUCHSBRIEFE zeigen Ihnen, wie Sie alternativ vorgehen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Scrum ist Gruppenarbeit

Agi­les Ar­beiten: Dür­fen Be­triebs­rä­te mit­re­den?

Zahnräder symbolisieren Zusammenarbeit
Zusammenarbeit © Studio Romantic / stock.adobe.com
Um starre Strukturen aufzubrechen oder um schneller zu neuen Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, setzen Betriebe immer öfter auf agiles Arbeiten. Besonders beliebt ist die Methode Scrum. Das Arbeitsgericht (ArbG) in Bonn musste sich jetzt damit befassen, ob der Betriebsrat dabei mitentscheiden darf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb muss Dienstpläne vorlegen

Verdacht der Arbeitsschutzbehörde reicht

Laptop und Unterlagen mit Finanzdaten auf einem Tisch
© miztanya / stock.adobe.com
Die Gewerbeaufsichtsämter haben weitreichende Kontrollrechte. Wie weit diese Rechte reichen, musste gerade das Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt klären.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Homeoffice: Streit um Versicherungsschutz dauert an

Berufsgenossenschaften ignorieren Gesetzeslage

Laptop
Person arbeitet am Laptop. © Maryna Andriichenko / Getty Images / iStock
Mobiles Arbeiten ist gekommen, um zu bleiben. Um so ärgerlicher ist es, dass die Berufsgenossenschaften (BG) sich immer wieder weigern, einen Unfall im Homeoffice als Arbeitsunfall anzuerkennen - entgegen eindeutiger gesetzlicher Regelungen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten sich darum von den BG nicht verunsichern lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Nebenkostenabrechnungen gewerblicher Immobilien fehlerhaft

Viel Geld bei gewerblichen Nebenkostenabrechnungen sparen

Symbolbild Geld und Immobilien
Geld und Immobilien © minicase / stock.adobe.com
Prüfen Sie die Nebenkosten für Ihre gewerblichen Immobilien. Denn viele Forderungen sind schlichtweg falsch sind. Immerhin 70% aller Abrechnungen enthalten Fehler. Die können - insbesondere über die Zeit - tausende Euro kosten. Dienstleister helfen bei der Rückforderung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gläser für Bildschirmarbeit

Arbeitgeber muss bestimmte Brillenmodelle bezahlen

Brille liegt auf einem Laptop
Brille liegt auf einem Laptop. © REDPIXEL / stock.adobe.com
Dass der Arbeitgeber die notwendigen Arbeitsmittel bereitstellen muss, ist üblich und in der Regel kein Problem. Bei speziellen Brillen für den Job am Bildschirm kann das aber schonmal strittig sein. Der Europäische Gerichtshof hat jetzt diesen Fall entschieden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerliche Behandlung von Mieterabfindungen

Wenn der Mieter früher gehen soll

Mietvertrag mit Kugelschreiber und Schlüsseln
© Stockfotos-MG / stock.adobe.com
Um umfangreiche Renovierungsarbeiten durchführen zu können, beendete eine Vermieterin die Mietverträge vorzeitig und zahlte dafür Abfindungen. Die wollte sie steuerlich geltend machen. Das Finanzamt wollte ihr das nicht durchgehen lassen. Der Fall landete vor dem Bundesfinanzhof.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Rückzahlung von Fortbildungskosten

Abbruch der Fortbildung kann für Mitarbeiter teuer werden

Miniatur-Stühle und eine Miniatur-Tafel stehen auf einer Tastatur
© Jane / stock.adobe.com
Zahlt ein Arbeitgeber teure Fortbildungen für seine Beschäftigten, ist eine Betriebsbindungsklausel durchaus üblich. Streit gab es bislang darüber, wie lange der Arbeitnehmer dem Betrieb die Treue halten muss. Jetzt hat ein Gericht Arbeitgebern zudem sehr umfassende Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mitgliedsbeiträge sind keine Spenden

Niederlage für Blaskapelle vor dem BFH

Nahaufnahme auf eine Posaune in einem Blasorchester
Nahaufnahme auf eine Posaune in einem Blasorchester. © Furtseff / Getty Images / iStock (Symbolbild mit Fotomodell)
40% der Deutschen engagieren sich in irgendeiner Form in einem Verein. Eine Blaskapelle stellte ihren Mitgliedern für gezahlte Beiträge Spendenquittungen aus. Doch dem Finanzamt gefiel das gar nicht - zurecht, wie der Bundesfinanzhof urteilte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Direktionsrecht schlägt Besitzstandswahrung

Darf der Arbeitgeber dem Vertriebler seinen Altkundenstamm wegnehmen?

Zwei Personen sitzen sich gegenüber
Zwei Personen sitzen sich gegenüber © vchalup / stock.adobe.com
Ob ein Außendienstler genügend Aufträge hereinholt oder Chancen verbockt, schlägt sich sofort in harten Zahlen nieder. Die Beurteilung dieser Zahlen obliegt allein dem Arbeitgeber. Aber hat der Chef auch jederzeit die Möglichkeit, seinen langjährigen Vertrieblern andere Kunden - auch Neukunden - zuzuweisen? Ein Vertriebler hatte geklagt und eine Bestandsgarantie für seine Kontakte gefordert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Suchmaschine kann sich nicht quer stellen

Google muss Fal­sch­in­for­ma­tionen löschen

Logo von Google vor dem Betriebsgelände in Kalifornien
Logo von Google vor dem Betriebsgelände in Kalifornien © JOHN G. MABANGLO / EPA / picture alliance
Fakenews bei Google-Treffern verursachen bei Firmen beträchtliche Schäden: beim Image und finanziell. Jetzt hat ein FinTech einen wichtigen Erfolg gegen das Online-Portal vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) erstritten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Verjährungsfristen und Aufschubmöglichkeiten beachten

Wenn Geschäftspartner die Zahlung verweigern

Mahngebühren
Mahngebüren © Stauke / Fotolia
Immer mehr Unternehmen klagen darüber, dass Zahlungen verspätet oder im schlimmsten Fall gar nicht getätigt werden. Wenn das eintritt, bleibt Unternehmen oft nur der Rechtsweg, um an die ihnen zustehende Bezahlung zu gelangen. Gerade zum Jahreswechsel gibt es dann immer wieder wichtige Fristen zu beachten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Große Unternehmen nehmen Lieferanten schon viel eher in die Pflicht

Unternehmen müssen Whistleblower-System einführen

Person flüstert anderer Person etwas zu
Person flüstert anderer Person etwas zu. © wei / stock.adobe.com
Die Zeit zur Einrichtung eines Hinweisgeberschutzsystems drängt. Große Unternehmen fordern den Nachweis eines solchen Systems inzwischen auch von ihren Lieferanten, die aber noch nicht dazu verpflichtet sind.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wenn der Gesellschafter freiwillig verzichtet

Keine Ausschüttungen, keine Steuern

Mehrere 2-Euro-Münzen
Mehrere 2-Euro-Münzen. © Olivier Le Moal / stock.adobe.com
Wer keine Einnahmen erzielt, zahlt auch keine Steuern. Die Finanzverwaltung sah das in einem Fall von freiwilligem Verzicht eines Unternehmers aber ganz anders. Der Fall ging bis zum Bundesfinanzhof.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Landesarbeitsgericht hat über Informationspflichten entschieden

Arbeitgeber muss Betriebsrat über Leiharbeiter informieren

Holzstempel Aufschrift Betriebsrat
Betriebsrat. (c) Gina Sanders - Fotolia
Arbeitgeber, die Leiharbeitnehmer einsetzen, müssen den Betriebsrat über die Mitarbeiter informieren. Das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg hat jetzt darüber entschieden, welche Informationen Arbeitgeber dem Betriebsrat geben müssen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen dürfen kassieren

Vergütung für Kostenvoranschlag

Finanzen und Berechnungen
Finanzen und Berechnungen. © Matthias Buehner / Fotolia
Die Erstellung eines Kostenvoranschlags ist vor einer Auftragserteilung absolut üblich. Nicht selten ist damit viel Arbeit verbunden. Das Amtsgericht (AG) Hamburg musste jetzt entscheiden, ob für die Erstellung eines Kostenvoranschlage eine Vergütung fällig ist.
Zum Seitenanfang