Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Recht
  • FUCHS-Briefe
  • Prüfungen vorbeugen

Rettungstüren konkret bezeichnen

Wie Notausgänge auszusehen haben, ist in der Arbeitsstättenverordnung exakt geregelt. Das gleiche gilt für den Weg zur Bußgeldzahlung.
  • FUCHS-Briefe
  • Freiwillige Zahlungen definieren

Bei Sonderzahlungen eindeutig sein

Verwenden Sie bei vertraglichen Sonderzahlungen an Mitarbeiter eindeutige Bezeichnungen. Sonst können Sie Probleme mit dem Arbeitsgericht bekommen.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensübergabe exakt regeln

Übergabe von GmbH-Anteilen

Es gibt bei der Vermögensübertragung von GmbH-Anteilen keine Hintertürchen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen.
  • FUCHS-Briefe
  • Compliance

Hinweise für Ihre Leitlinie

Tappen Sie nicht in Kartellrechtsfallen. Unsere Tipps erleichtern Ihnen den Einstieg in die Compliance-Praxis.
  • FUCHS-Briefe
  • Risiken trotz Sanktionslistenprüfung

Drei unsichtbare Compliance-Fallen

Das Thema Compliance rückt zunehmend in den Fokus. Symbolbild: Skandal um manipulierte Abgaswerte mit hohen Folgekosten. © picture alliance/chromorange
Sanktionslistenprüfung ist Thema für jedes Unternehmen. Doch es gibt Risiken, die sich nicht durch das Screening gängiger Listen abdecken lassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Verstoß gegen Lenk- und Ruhezeiten

Transport: Verstoß mit Multiplikatorwirkung

Ein Unglück kommt selten allein: Wer bei einer Polizeikontrolle wegen vermuteten Verstoßes gegen die vorgeschriebenen Ruhezeiten auffällt, muss mit mehr rechnen, als einer einmaligen Strafzahlung.
  • FUCHS-Briefe
  • Unfall mit Firmenwagen

Fahrlässig ausgeparkt – Gehalt gekürzt

Fahrlässiges Ausparken mit dem Dienstwagen kann für Arbeitnehmer teuer werden. © picture alliance / dpa Themendienst
Ein Urteil, das so manchen Firmenwagennutzer ins Schwitzen bringen wird. Parkt er fahrlässig aus, haftet er. Und das geht schnell.
  • FUCHS-Briefe
  • Gefahrenquelle Fußboden

Arbeitsunfälle in deutschen Betrieben

1.000 mal am Tag fallen in deutschen Betrieben Mitarbeiter auf die Nase. Und zwar wortwörtlich. Die Ursache ist vielfach die gleiche. Und Unternehmen können etwas dagegen tun.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Pflichten seit 1. August

Elektrogeräte: Werbung mit Risiko

Die neue Kennzeichnungspflicht mit Energieeffizienzklassen macht Werbung schwierig. Denn es gibt Rechtsunsicherheit. Doch man kann sich dem Dilemma entziehen.
  • FUCHS-Briefe
  • EK-Steuer: Volle Weiterleitung schützt

Steuerfalle Honorar-Einbehalt

Das Nichtweiterleiten von Teilen von Kundengeldern kann zu einer Steuerfalle werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Umstellung der Gasnetze

Erdgasnetz: Betrüger bieten falsche Hilfe an

Das Erdgasnetz in Deutschland soll umgestellt werden. Allerdings sind Anpassungen der Geräte für Eigentümer kostenfrei. Fallen Sie nicht auf Betrüger rein, die etwas anderes behaupten.
  • FUCHS-Briefe
  • Wenn die Kollegen einen nicht wollen

Druckkündigungen mit Auflagen möglich

Wenn das Betriebsklima aufgrund eines Kollegen leidet können Sie diesen kündigen. Allerdings müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen.
  • FUCHS-Kapital
  • Aufträge: Länder scheren teilweise aus

Flickenteppich beim Vergaberecht

Bei kleineren Aufträgen bleiben die Vergaberichtlinien je nach Bundesland unterschiedlich. Obwohl ab September für den Bund ein neues Vergaberecht für Aufträge unterhalb bestimmter Grenzen gilt.
  • FUCHS-Briefe
  • Bund für freie Kammern gegen Zwangsmitgliedschaft

IHK-Kritiker setzen auf Europa

Der Bundesverband für freie Kammer kämpft weiter gegen die Zwangsmitgliedschaft in der IHK.
  • FUCHS-Briefe
  • Recht | Gemeinnützige Unternehmen

Kitas bleiben gemeinnützig

Nach Auffassung des BGH ist der Betrieb der Kitas durch das sog. Nebenzweckprivileg gedeckt. Der Anerkennung eines Vereins als gemeinnützig im Sinne des Steuerrechts (§§ 51 ff. AO) kommt entscheidende Bedeutung zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen | Betriebsunterbrechung

Richtig gegen Risiken versichern

Spezielle Versicherungen für Betriebsunterbrechungen können gut absichern.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb/Recht

Eingeschränktes Stimmverbot

Laut BGH gilt ein Stimmverbot eines Geschäftsführers nur bei einem entsprechenden Beschluss aus wichtigem Grund.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Recht

Nur verschlüsselte Angebote zählen

Ein unverschlüsselt eingereichtes elektronisches Angebot ist zwingend vom Vergabeverfahren auszuschließen .
Zum Seitenanfang