Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Finanzen & Wirtschaft
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Was Vollautomatisierung für Lieferanten bedeutet

Bosch und sein Einkauf von morgen...

Bis 2021 will Bosch mehr als 85% des weltweiten Einkaufsvolumens (derzeit: über 40. Mrd. Euro!) über Cloud- und Plattform-Lösungen abwickeln. Das bedeutet: Wer „beim Bosch" Lieferant werden will, muss sich warm anziehen. Gute Qualität an sich reicht nicht mehr. Man muss kompatibel sein, absolut „e-ready". Wer nicht zeitnah nach- bzw. aufrüstet, hat null Chancen. Lesen Sie die Hintergründe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mehr Sicherheit für Warenkredite

Die Blockchain kann die Handelsfinanzierung (r)evolutionieren

Wenn der Ursprung einer Ware jederzeit manipulationssicher zurückverfolgt werden kann, schafft das Sicherheit für die finanzierenden Banken. Das sorgt dafür, dass Versicherungskosten wegfallen. Damit können Handelskredite günstiger werden. Die Blockchain macht's möglich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft vom 15. Juli 2019

Lichtzeichen aus der Industrie

Das konjunkturelle Gesamtbild ist derzeit wolkenverhangen. Und es sind viele dunkle Wolken am Himmel. Aber weiterhin kommen Lichtstrahlen durch. Diesmal sogar aus der Industrie.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Weizen

Widersprüchliche Signale

Weizen vor wichtiger Hürde
Weizen vor wichtiger Hürde
Am Weizen scheiden sich derzeit die Geister, zumindest die der Analysten. Die einen erwarten einen Anstieg der Produktion, die anderen einen Rückgang. Fundamental spricht aber viel für sinkende Weizenpreise.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Baumwollpreis unter Druck

Mit einem Turbo dem Preisverfall begegnen

Der Baumwollpreis steht unter Druck. Auslöser ist die Erwartung eines deutlichen Angebotsüberschusses. Aber es gibt auch einen Mutmacher für bald wieder höhere Preise.
  • FUCHS-Devisen
  • Neue Kryptowährung nicht DSGVO-konform?

Libras Schwachstelle

Die neue, in Planung befindliche Kryptowährung „Libra" bietet enormes Potenzial. Sie hat das Zeug zum Weltgeld. Dennoch hat sie noch eine zentrale Schwachstelle.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Fed immer stärker im Schlepptau Trumps

Schlecht begründeter Kurswechsel

Die US-Notenbank Fed will die Zinsen senken. Das entspricht den Forderungen des US-Präsidenten. In dessen Bann scheinen die Notenbanker immer stärker zu stehen. Für diese Annahme sprechen eindeutig die Daten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Selbstverschuldetes Wirtschaftsdesaster in der Türkei

Raus aus der Lira!

Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt. Nach diesem Motto verfährt der türkische Präsident Recep Erdogan. Der persönliche Freund hochbezahlter Fußballer treibt seine Bürger in wirtschaftliche Not. Wie er das macht, lesen Sie hier.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunkturschwäche in Deutschland als Vorwand für erneute Ankaufprogramme

Die EZB schwächt den Euro

Deutschland hat so wenig Arbeitslose wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Und noch nie waren die Steuereinahmen so hoch. Die Unternehmensinsolvenzen sind kaum messbar. Dennoch reicht ein Schwächeln der hiesigen Industrie, um die EZB in Stellung zu bringen und über ein erneutes Ankaufprogramm schwadronieren zu lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Zinserhöhung ist vom Tisch

Rezessionsgefahr schwächt das Pfund

Großbritanniens Wirtschaftsdaten zeigen immer tiefer nach unten. Das R-Wort taucht am Horizont auf. Zudem hat das Pfund mit weiteren Belastungsfaktoren zu kämpfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendenzen wichtiger Währungen vom 12.07.2019 bis 19.07.2019

Balance der Schwäche

Euro und Dollar stehen im Wettbewerb um den schwächeren Trend. Andere Währungen scheren sich nicht um diesen Balanceakt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mehr Frauen, weniger Männer in Arbeit

Männer sind die großen Verlierer auf Europas Arbeitsmärkten

Europas Arbeitsmärkte sind im Umbruch. Die Erkenntnis, die Beschäftigungszahlen lägen ungefähr wieder auf den Niveaus von 2007, täuschen über deutliche strukturelle Verschiebungen hinweg. Das hat vor allem für einen Bevölkerungsteil negative Konsequenzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Energie

Synthetischer Kraftstoff – Neuentwicklungen senken Preis

Synthetische Kraftstoffe sind notwendig, wenn der Verkehr mit Flugzeugen, Schiffen und auch LKW ohne CO2-Emissionen auskommen soll. Außerdem bieten sie gegenüber Strom einige Vorteile. Unterschiedliche Entwicklungen machen die Technik billiger – die kommerzielle Nutzung rückt näher...
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 8. Juli 2019

Lichtpunkte am Konjunkturhimmel

Für Ihre und die Motivation Ihrer Mitarbeiter zusammengestellt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Strom – falsche Preisanreize treiben Netzkosten

Beinahe-Desaster mit Ansage

Der Atomausstieg wird teuer
Atomkraft: Dauerhafte Rotphase? | © Getty
Die Bundesnetzagentur hat mit der Einführung eines neuen Preissystems für Regelenergie eine erhöhte Ausfallgefahr und steigende Netzkosten herbeigeführt. Denn die Regelenergie ist für die Energieversorger so billig geworden, dass sie die Planung schleifen lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • US-Firmen werden vom chinesischen Markt verdrängt

Wie China die USA im Handelskrieg vorführt

China und die USA schenekn sich im Handelskrieg nichts. ©PictureAlliance
Das hatte sich Donald Trump anders vorgestellt: In der US-Handelsbilanz hinterlässt der Zollstreit mit China bislang keinerlei positive Spuren. Dafür bekommen die USA umgekehrt die chinesischen Gegenmaßnahmen deutlich zu spüren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Personalschacher gegen Defizitüberschreitung: gegenseitiges Entgegenkommen

Brüssel und Italien verschieben die Stunde der Wahrheit

Italien und Brüssel sind der Konfrontation erneut ausgewichen. Rom hat ein wenig bei den Sozialreformen nachgegeben, Brüssel verzichtet auf Strafzahlungen. Dahinter stecken ein Kuhhandel und die „Hoffnung" auf Neuwahlen in Rom im Herbst.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Mehr Mais oder doch nicht?

Nervosität im Mais-Handel

Am Markt für Mais herrscht Nervosität. Anlass ist ein Bericht des US-Agrarministeriums. Er lässt eine höhere Maisproduktion als zuvor gedacht erwarten. Doch ein wichtiger Aspekt wird dabei nicht bedacht. Er könnte alsbald zum Tragen kommen und die Erwartungen erneut zunichte machen.
  • FUCHS-Devisen
  • Kurzfristig ist das Potenzial ausgereizt

Gold ist über die Hürde gesprungen

Obwohl die Aktien steigen, hat der Goldpreis einen Satz nach oben gemacht. Das fortgesetzt billige Geld sorgt offenbar für gemischte Gefühle. Wir sagen, wie es beim Gold jetzt weitergeht und worauf Anleger setzen können.
Zum Seitenanfang