Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
International
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • US-Militärprojekt gegen Corona

Microchip als Virenscanner

Microchips der DARPA
Microchip als Virenscanner. Copyright: darpa.mil
Das US-Militär entwickelt einen implantierbaren Mikrochip, der das Virus im Körper erkennen kann, um eine schnelle Isolation des Infizierten auszulösen. Damit soll die Verbreitung einer Epidemie im Keim erstickt werden. Federführend ist DARPA, eine berühmt-berüchtigte Einheit des Pentagons, die schon das Silicon Valley miterfand.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Anti-Lockdown Bewegung ergreift die Bundesstaaten

Biden lehnt Impfpass ab

Flagge der USA
Anti-Lockdown Bewegung ergreift die US-Bundesstaaten. Copyright: Pexels
Die Biden-Administration lehnt einen US-Impfpass ab. Das bedeutet auch das Aus für einen weltweiten Impfpass, wie ihn die EU-Kommission und die Impf-Allianz Gavi anstreben. Biden reagiert damit auf den wachsenden Lockdown-Überdruss vieler US-Bundesstaaten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wachsendes Sicherheits-Risiko in Europas Hinterhof

Neue Keimzelle für Terrorismus ist Afrika

Savanne in Ostafrika
Sub-Sahara Afrika wird neue Heimat des internationalen Dschihadismus. Copyright: Pixabay
Nach dem Sieg über den Islamischen Staat in Syrien wähnte sich der Westen in einem Triumph. Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer. Denn der Dschihadismus ist keineswegs besiegt. Seine neue starke Heimat liegt in Afrika.
  • FUCHS-Devisen
  • Südafrika unter Spannung

Druck von innen und außen auf den Rand

Blick vom Meer aus auf Kapstadt, im Hintergrund Berge
Südafrika unter Spannung. Copyright: Pexels
Die Notenbank SARB ließ die Leitzinsen unverändert und lieferte einen verhalten optimistischen Ausblick. Unterdessen steigen politischen Spannungen mit der Eröffnung des Prozesses gegen ex-Präsident Jacob Zuma vor dem Verfassungsgericht. Seine Anhänger haben bewaffneten Widerstand gegen eine Verhaftung angekündigt.
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Amerikaner hatten während Pandemie Liquiditätsschwierigkeiten

Schulden für den täglichen Bedarf

Das soziale Netz in den USA ist mit dem deutschen nicht zu vergleichen. Deshalb dürfen die Stimulus-Schecks, die die US-Regierung ausgab und ausgibt nicht falsch einsortiert werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Angst vor Lieferstopp aus Europa und USA

China forciert seinen Zivilflugzeugbau

Flugzeugflügel
China forciert seinen Zivilflugzeugbau. Copyright: Pixabay
Der 13. chinesische Nationale Volkskongress brachte die überraschende Ankündigung, dass das Land nun seinen zivilen Flugzeugbau forciert. Der Hauptgrund ist die Angst, dass der Westen keine Triebwerke und Avionik mehr liefern könnte.
  • FUCHS-Briefe
  • Das Glücksgefühl der Welt gemessen

Die Pandemie macht (uns) glücklich(er)

Zwei Menschen springen freudig am Strand
Das Glücksgefühl der Welt gemessen. Copyright: Pexels
Die Vereinten Nationen geben seit 2012 den "Glücks-Report" heraus. Soeben ist die aktuelle Fassung erschienen. Mit einigen erstaunlichen Ergebnissen. Die Pandemie macht uns "gefühlt" glücklicher.
  • FUCHS-Briefe
  • Extrem hohe Dividende

Aramco schüttet 75 Milliarden aus

Weltmeister in der Dividendenzahlung für das Jahr 2020 dürfte die saudiarabische Ölgesellschaft Aramco sein. Sie schüttet 75 Milliarden Dollar aus - mehr als der Gewinn.
  • FUCHS-Briefe
  • Windenergie

China baut seine Spitzenposition weiter aus

China hat im vergangenen Jahr 52 Gigawatt neuer Windstromkapazität installiert. Damit hat das Land seine Rolle als Weltmarktführer weiter ausgebaut. Aber das reicht nicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Peking zieht Finanzierung und Lieferung einer Anlage zurück

Nun wird auch China bei Kohle-Emissionen etwas vorsichtiger

Bisher hatte China wenig Rücksichten auf die Emissionen von Anlagen im Ausland genommen, die aus der Volksrepublik geliefert und finanziert worden waren. Doch jetzt ist ein asiatisches land abgeblitzt.
  • FUCHS-Briefe
  • Zwischen Moskau und Peking passt kein Blatt

Östliche Allianz forciert Zusammenarbeit

Interessierten Zeitungslesern sind die Großmacht-Ambitionen Chinas längst bekannt. Diese werden mehr und mehr militärisch untermauert. Russland fügt sich bereitwillig in seine neue Rolle.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Grenzkonflikt entschärft sich

Indisch-chinesische Entspannungsübungen

Im indisch-chinesischen Grenzkonflikt werden allmählich die Schwerter gesenkt. Die Entspannungen könnten den Grundstein für weitere Kooperationen legen. Mit weitreichenden Folgen für die Sicherheitsarchitektur weltweit.
  • Zwei Jahre Haft gegen Zuma beantragt

Südafrika entgleist

Die Zondo-Kommission hat beim Verfassungsgericht eine Haftstrafe von zwei Jahren gegen Ex-Präsident Jacob Zuma beantragt wegen Missachtung des Gerichts („contempt of court“). Zuma weigert sich trotz der Abweisung seiner Einsprüche durch alle Instanzen, einer Vorladung Folge zu leisten. Unterdessen verschärft sich die Wirtschaftskrise Südafrikas zusehends und heizt damit die Krise zusätzlich an.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Tür für Peking wird weiter geöffnet

HSBC expandiert nach China

Die HSBC zieht sich aus Europa zurück und expandiert nach China. Was in London scharfe Kritik hervorrief, könnte für China ein großes selbstgeschaffenes Problem lösen helfen.
  • FUCHS-Briefe
  • Afrika im Visier der Impfkampagne

Massiver Druck zu fragwürdigen Anti-Corona-Impfungen

Ein Junge sitzt auf einer Straße in Afrika
Afrika hat größere Sorgen als Corona: Masern, Malaria, Armut, Hunger. Copyright: Pexels
Die internationale Impfkampagne Covax möchte ganz Afrika erfassen. Dabei ist das Corona-Sterberisiko in Afrika eher gering, eine Durchimpfung ist medizinisch sinnlos. Afrika hat viel drängendere Gesundheitsprobleme als Corona und wegen des Lockdowns auch massive Wirtschaftsprobleme.
  • FUCHS-Briefe
  • Sputnik V hebt ab

Imfpstoff beschert Russland hohe Deviseneinnahmen

Russland nutzt seinen erfolgreichen Impfstoff Sputnik V als geostrategisches Machtmittel und Devisenquelle. Denn das Vakzin hat sich zu einem echten Exportschlager gemausert. Inzwischen ist der hochwirksame Vektorimpfstoff in 20 Ländern zugelassen.
  • FUCHS-Devisen
  • Zwischen den innenpolitischen Fronten

Südafrikas Zwischenhoch beendet?

Flagge Südafrikas
Flagge Südafrikas. Copyright: Pixabay
Die teilweise schon apokalyptisch wirkende Orgie aus Korruption und Plünderung des Staatsvermögens in der Amtszeit Jacob Zumas überschattet die Zukunft Südafrikas. Dabei sind enorme Mittel vergeudet worden, die heute bei der Bereingung der Apartheids-Folgen fehlen. Und nun drohen sogar gewaltsame Auseinandersetzungen, die den Rechtsstaat in Gefahr bringen. Das schlägt durch auf die Währung.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Inflation regt sich

Spannung an der Zinsfront

Wenn sich das Geld entwertet, wollen Investoren dafür eine Entschädigung. Sie ist gemeinhin über den Zins zu zahlen. Insofern ist klar, dass die wieder steigenden Infaltionserwartungen mit der Erwartung steigender Zinsen einhergehen (müssen). Anleger müssen sich deshalb für schwierige Marktsituationen wappnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Allianz untersucht 115 Länder

Gute Digitalisierungsbedingungen am Standort Deutschland

Dass Deutschland bei der Digitalisierung vorneweg läuft, ist bisher nicht aufgefallen. Eher im Gegenteil. Aber dennoch: Die Rahmenbedingungen für Unternehmen und insbesondere Start-ups sind im Weltmaßstab gut, sagt die Research-Abteilung eines großen Versicherers.
  • FUCHS-Briefe
  • China ist der Erfinder der Lockdowns

Pekings dubiose Rolle

Chinas spektakuläre Abriegelung von Wuhan löste einen Dominoeffekt weltweiter Lockdowns aus. Europa erlitt dadurch einen Wirtschaftseinbruch von 7,4%, verzeichnet aber trotzdem weltweit die höchsten Sterbefälle. Viele, die den chinesischen Weg empfahlen, haben einen auffälligen Pro-China-Bezug.
Zum Seitenanfang