Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
M&A
  • FUCHS-Briefe
  • Fusionen werden stärker kontrolliert

Staaten bauen Einfluss aus

Nach der Corona-Krise werden viele Regierungen ihren Einfluss auf grenzüberschreitende Unternehmensübernahmen ausbauen. Unternehmen, die mit Steuergeldern vor der Pleite gerettet werden, dürften künftig kaum noch für Übernahmen und Fusionen "freigegeben" werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deals mit Nebenwirkungen

Unternehmensmarkt im Corona-Nebel

Deal per Computer
Deals müssen im Zuge von Corona anders geschlossen werden als sonst - wenn sie denn zustande kommen. Copyright: Pixabay
Der Unternehmensmarkt hat wegen des Corona-Virus schwer zu kämpfen. Zwar ist Geld im Überfluss vorhanden und dazu noch billig. Das Problem ist aber, dass den M&A-Experten eine verlässliche Kalkulationsbasis abhanden gekommen ist. Das verschärft den Zielkonflikt zwischen Käufer und Verkäufer.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Dünne(re) Luft

Am Unternehmensmarkt wird die Luft für Verkäufer dünner. Die Komplexität der Deals steigt, die Risikoaversion der Käufer und die staatliche Einmischungen nehmen zu. Dennoch haben Verkäufer gute Chancen, den Verkaufspreis mit einfachen Mitteln positiv zu beeinflussen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt mit starkem Preisschwung

Nachfrage zieht weltweit kräftig an

Der Unternehmensmarkt blüht auf. Die Nachfrage steigt, die Käufergruppe wird größer und das zur Verfügung stehende Geldvolumen wächst. Davon profitieren die Verkäufer. Sie können hohe Preise aufrufen und die Käufer sind zu vielen Kompromissen bereit.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Unternehmensmarkt im Juli 2019

Die Preise sind ausgereizt

Im Unternehmensmarkt ist wieder ordentlich Bewegung. Die Zinspolitik der Notenbanken treibt die Nachfrage an. Doch an entscheidender Stelle tut sich aus Verkäufersicht nur noch wenig.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Blockchain sichert Verhandlungsergebnis rechtssicher

Die Due Diligence-Prüfung wird bald vollautomatisch erfolgen

Symbolbild zur virtuellen Währung "Bitcoin" © Picture Alliance
Bei jeder Unternehmenstransaktion steht eine umfangreiche Prüfung von Zahlen, Daten, Verträgen des Unternehmens an, das zum Verkauf steht. Heerscharen an Anwälten verdienen sich dabei eine „goldene Nase". Doch sie sollen schon bald von intelligenten Maschinen abgelöst werden. Das Verhandlungsergebnis kann schon jetzt rechtssicher auf der Blockchain festgehalten werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Die M&A-Aktivitäten kommen wieder in Schwung

Top-Rahmenbedingungen für Unternehmensübernahmen

Verkäufer von Unternehmen sind in einer komfortablen Ausgangslage. Die US-Steuerreform dürfte zusätzliche Nachfrageimpulse auslösen. Und auch chinesische Unternehmen greifen wieder häufiger zu.
  • FUCHS-Kapital
  • Branchen

Im Fokus: Große Übernahmen

Das aktuelle Marktumfeld ist günstig für Fusionen und Übernahmen. Wir stellen die wichtigsten Unternehmenskäufe 2016 vor.
  • FUCHS-Kapital
  • Empfehlung

AT&T: Wandel zum Medien-Anbieter

ATT hat mit der Übernahme von Time Warner die größte Übernahme 2016 getätigt und steigt damit ins Mediengeschäft ein.
  • FUCHS-Kapital
  • Empfehlung

Microsoft: Große Pläne mit LinkedIn

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn ist die bislang teuerste Neuerwerbung von Microsoft. Auch sonst hat sich der Software-Konzern neu strukturiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Der Aixtron-Deal ist tot

Alle derzeitigen Unklarheiten täuschen nicht darüber hinweg: Der Aixtron-Deal mit China ist gescheitert.
  • FUCHS-Briefe
  • Auslands-Nachfrage treibt deutschen Markt

Unternehmensmarkt: Großbritannien im Sonderangebot

Unternehmensmarkt, Symbolbild
Der Handel am Unternehmensmarkt wird reger. | © Getty
Am Unternehmensmarkt steigt die Aktivität spürbar an. Verkäufer pokern wieder höher. Die Preissensitivität der Käufer nimmt jedoch ebenfalls zu.
  • FUCHS-Briefe
  • M&A

Unternehmensmarkt: Der Preis ist heiß

Unternehmenskäufe: Ungesunde Entwicklung
Unternehmenskäufe: Ungesunde Entwicklung | © Getty
Der Unternehmensmarkt läuft heiß. Die Nachfrage hat die Preise bereits auf ungesunde Höhen getrieben.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Mehr Zwangs-Hochzeiten

Unternehmens-Übernahmen in Deutschland tragen zunehmend den Charakter von Zwangs-Hochzeiten. Das deutet auf eine Überhitzung hin.
  • FUCHS-Briefe
  • Überraschende Ergebnisse einer IW-Studie

Digitalisierung: Tempo unterschätzt

Digitalisierung kommt schneller als gedacht, aufwachen!
Industrie und Digitalisierung: Aufwachen! | © Getty
Die deutsche Industrie konsolidiert. Branchenübergreifende Zusammenschlüsse sind selten. Das überrascht. Denn gerade damit wäre in der aktuellen Umbruchphase zu rechnen gewesen.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt beruhigt

Preise nahezu ausgereizt

Ruhiges Fahrwasser, steigende Preise. Wir werfen unseren vierteljährlichen Blick auf den deutschen Unternehmensmarkt.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Preise gleichen sich an

Am Unternehmensmarkt geht es mit den Preisen leicht nach oben. Unser aktueller Überblick.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensmarkt

Verkäufer wollen zu viel

Der deutsche Unternehmensmarkt ist anhaltend euphorisch. Aber neue Abschlusshürden rücken in den Fokus.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmensbeteiligungen

Mittelstand ist gefragt

Bei Unternehmensverkäufen stehen deutsche Firmen hoch im Kurs. Welche Branchen dabei besonders begehrt sind.
Zum Seitenanfang