Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Sozialpolitik
  • FUCHS-Briefe
  • An der Grundrente ist wenig richtig und vieles falsch

Die Murks-Rente

Die GroKo hat sich auf die Grundrente geeinigt. Die Bedürftigkeitsprüfung heißt jetzt Einkommensprüfung. Es ist eine Sozialleistung, die man nicht beim Namen nennen will. Dafür murkst man am Rentensystem herum und zerstört Vertrauen, wo man welches schaffen will.
  • FUCHS-Briefe
  • Schulden rauf oder Sozialleistungen runter?

Trübe Aussichten ab 2020

Wachstum in der Eurozone
Die Budnesregierung steht vor einem Dilemma.
Die Niedrigzinspolitik der EZB ermöglicht es, dass der Bundeshaushalt ausgeglichen ist. Die schwarze Null wird hartnäckig verteidigt und das trotz steigender Sozialausgaben. Die Aussichten für die kommenden Jahre — für die Post-Merkel-Ära — zeigen jedoch ein Dilemma auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Die SPD auf dem Weg ins Gestern

Sozialreformen aus der Mottenkiste

Ralf Vielhaber
Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber © Verlag Fuchsbriefe
Manchmal frage ich mich, was in Politikerköpfen vorgeht, die gestern davon sprechen, dass „die fetten Jahre vorbei" sind – und dann einem Sozialstaatsprogramm zustimmen, das aus dem Vollen schöpfen will. Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber hat sich das neue Sozialstaatsprogramm der SPD angesehen – und kann nur noch mit dem Kopf schütteln.
  • FUCHS-Briefe
  • Etliche Änderungen im Sozialversicherungssystem

Ein recht teures Jahr bei den Lohnzusatzkosten

2019 ändern sich etliche Sozialversicherungsbeiträge. Es gibt unterschiedliche Profiteure. Aber für die Arbeitgeber fällt die Wirkung unterm Strich eindeutig aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Das grausige Rentenkonzept der Bundesregierung

Minister Unheil

Ralf Vielhaber
Porträt von Ralf Vielhaber, Chefredakteur des Verlags FUCHSBRIEFE.
Arbeitsminister Hubertus Heil hat ein Rentenkonzept vorgelegt, bei dem es Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber graust. Denn für die Zukunft bleibt vom Füllhorn Steuereinnahmen wenig bis nichts übrig.
  • FUCHS-Briefe
  • Nutzlose Teil-Reform

SPD: Reform zu Lasten der Beitragszahler

Hartz IV, SPD Reformen
Bringen wenig: SPD-Pläne zum Arbeitslosengeld | © Getty
Die SPD-Pläne zur Reform des Arbeitslosengeldes bringen wenig. Sie können aber eines Tages viel kosten.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsverhältnisse in Deutschland

Arbeitsmarkt: Immer weniger arbeiten prekär

Die Zahl prekärer Arbeitsverhältnisse erhöht sich nicht. Dagegen wächst die Zahl soziversicherungspflichtiger Arbeitsplätze deutlich.
  • FUCHS-Briefe
  • Kleine Erleichterungen im Personalbereich

Personalrecht: Manches wird einfacher

Für Arbeitgeber gibt es ab heute im Bereich personalrechtlicher Vorschriften einige wichtige Änderungen. Manche davon sind auch finanziell erfreulich.
  • FUCHS-Briefe
  • Rentenwahlkampf von CDU/CSU und SPD

Parteien: Scheindebatte um die Rente

Wahlkampfthema: Sozialpolitik, Symbolbild
Spielball im Wahlkampf: die Rente | © Getty
Ein Rentenwahlkampf würde nur um unerfüllbare Versprechungen gehen. Zu echten Problemlösungen passt er nicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Kosten für´s Gesundheitssystem

Forschungsrevolution Genschere

Die Kosten des Gesundheitssystems werden in den nächsten Jahren steigen, weil viele neue Medikamente auf den Markt kommen. Ursache ist eine Revolution in der Forschung.
  • FUCHS-Devisen
  • Verteilungspolitik

Der Aufstand der kleinen Leute

Das Aufkommen der Schwellenländer schafft Opfer in den Industrieländern. Diese rebellieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialpolitik

Steuern und Beiträge rauf

Die Lage der Kleinstrentenbezieher wird auch durch die angestrebte Erhöhung ihrer Rente um 100 Euro im Monat nicht wirklich besser.
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialwohnungen

Keine neuen Subventionen

Sonderabschreibungen für den Wohnungsbau sind zwar im Gespräch. Ob sie aber kommen, ist noch lange nicht ausgemacht.
  • FUCHS-Briefe
  • Rentenbeiträge

Stabil statt Senkung

Die fällige Rentenbeitragssenkung fällt aus. Dafür bleiben die Beiträge bis 2019 stabil.
  • FUCHS-Briefe
  • Arbeitsmarkt

Comeback der Ein-Euro-Jobs

Ein-Euro-Jobs sind ein Mittel zur Eingewöhnungen an den Arbeitsmarkt, aber keine Brücke dorthin. Der Flüchtlingszustrom könnte zu ihrer  Renaissance als sozialpolitisches Instrument führen.
  • FUCHS-Briefe
  • Europas Flüchtlingsfrage

Das Problem heißt Afrika

Risikoreiches Afrika, Symbolbild
Afrika: Viele wollen nur noch weg | © Getty
Deutschland freut sich über Zuwanderer, die offene Stellen besetzen können. Doch wenn die Zuwanderung ungebremst anhält, droht der wirtschaftliche Absturz.
  • FUCHS-Briefe
  • Haushaltspolitik

Leistungsausweitungen

Die Sozialkassen sprudeln über – aktuell debattierte Beitragssenkungen wird es aber nicht geben. Das betrifft sowohl die Arbeitslosenversicherung als auch die Rentenkasse.
  • FUCHS-Briefe
  • Digitalwirtschaft

Sozialstaat 4.0

Die Digitalwirtschaft stellt neue Herausforderungen an den Sozialstaat. Doch die Rezepte der Politik lassen zu wünschen übrig.
  • FUCHS-Briefe
  • Brüssel

Regierung auf Sparkurs

Belgiens neue Regierung will bei Sozialleistungen sparen. Die Wirtschaft soll dagegen gefördert werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialpolitik

Die Rentenverrechnungsfalle

Viele bezugsberechtigte Frauen werden in Zukunft nichts von der Mütterrente haben.
Zum Seitenanfang