Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Steuerentlastungen
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Altersentlastung gibt es weiter erst ab 64 Jahren

Das Mindestalter von 64 Jahren zur Gewährung des (degressiven) Altersentlastungsbetrags (§ 24a Einkommensteuergesetz) ist verfassungsgemäß und verstößt auch nicht gegen EU-Recht. Der Bundesfinanzhof wies jetzt die diesbezügliche Beschwerde eines Finanzbeamten ab (Az. III B 74/17). Dieser war im Klagejahr 2011 erst 28 Jahre alt gewesen. Der BFH sah auch keinen Anlass, zu
der Frage ein Vorabentscheidungsersuchen an den EuGH zu richten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • In den USA steigen die Zinsen weiter

Gegenläufige Kräfte wirken auf den Dollar-Kurs

Donald Trump und Jerome Powell
Unterschiedliche Vorstellungen: Fed-Governor Jerome Powell und US-Präsident Donald Trump Copyright: Picture Alliance
Die US-Notenbank Fed verfolgt unbeirrt von Einwänden des Präsidenten ihren Kurs der Zinserhöhungen weiter. Dennoch sieht der Dollarkurs seinem Zenit entgegen. Wenn keine Faktoren von außen neue Impulse geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerliche Entlastungen für Unternehmen noch offen

Entlastungen (erst) später

Die Bundesregierung arbeitet an Abgaben- und Steuersenkungen. Nach den bisherigen Berechnungen werden Familien entlastet, Unternehmen müssen mehr bezahlen. Allerdings sind zusätzliche Entlastungen für Betriebe noch nicht ausformuliert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern werden erst 2019 angepackt

Entlastungen auf die lange Bank geschoben

Die neue Bundesregierung wird steuerpolitisch wenig handlungsfähig sein. Die dringend gebotene Entlastung von Unternehmen wird sich politisch kaum realisieren lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen sollen entlastet werden

Steuersenkungen in Österreich

Österreichs neue ÖVP-FPÖ-Regierung will die Unternehmen durch Steuersenkungen und Abschreibungserleichterungen entlasten. Die Einzelheiten sind allerdings noch nicht exakt definiert, zumal die Haushaltslage schlechter als in Deutschland ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland droht scharfer Wettbewerb

Unternehmenssteuern werden sinken

Deutschlands Nachbarn senken ihre Unternehmenssteuern. Darauf wird die neue Bundesregierung reagieren müssen – und es angesichts voller Kassen auch tun.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Haushalt und Steuerpolitik

Das Projekt schwarze Null wird beerdigt

Stempel Abgeltungsteuer
Bleibt nun voraussichtlich doch erhalten: die Abgeltungsteuer
Der Wechsel Wolfgang Schäubles aus dem Bundesfinanzministerium auf den Posten des Parlamentspräsidenten hat auch Folgen für die künftige Steuer- und Haushaltspolitik.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Steuereform a la Reagan

Keine Chance auf Umsetzung

Einnahmeausfälle von 600 Mrd. US-Dollar p.a. wären das Ergebnis der US-Steuerreform.
  • FUCHS-Briefe
  • Weder Entlastungen noch Reform

Steuern: Magere Wahl-„Geschenke“

Die Steuerzahler dürfen sich 2017 – wenn überhaupt – nur auf magere „Geschenke“ freuen. Eine große Reform bleibt aus.
  • FUCHS-Kapital
  • Besteuerung von gebrauchten Dienstfahrzeugen

Steuern: Altwagenregelung auf dem Prüfstand

Der Bundesfinanzhof überprüft die Berechnungsbasis der 1%-Regelung für auch privat genutzte, gebraucht gekaufte Dienstfahrzeuge.
  • FUCHS-Briefe
  • Auf Dauer Exot

Mobilität: Ladenhüter E-Auto

Der elektrisch betriebene Pkw bleibt in Deutschland auf absehbare Zeit ein Exot.
  • FUCHS-Briefe
  • Forschungsförderung

Forschung: ZDH konkretisiert seine Vorstellungen

Forschungsförderung
Forschungsförderung: noch in Arbeit | © Getty
Die beabsichtigte Forschungsförderung ist noch lange nicht in trockenen Tüchern. Ihre Einzelheiten müssen noch erarbeitet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuergesetzgebung

Diskriminierung erlaubt

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz hat keinen Einfluss auf die Steuergesetzgebung. Aus Münster gibt es dazu ein aktuelles Urteil.
  • FUCHS-Briefe
  • Haushalt

Mehr Dienstleistungen absetzbar

Ein neues Urteil freut Privathaushalte: Die Liste steuerlich absetzbarer haushaltsnaher Dienstleistungen wird immer länger.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerstundung

6b-Rücklagen jetzt auch für’s Ausland

Auch wer im Ausland investiert, kann die Steuerstundung für Veräußerungsgewinne in Anspruch nehmen. Dazu gibt es ein aktuelles Gerichtsurteil.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuerberater | Recht

Den Berater haftbar machen

Berät ein Steuerberater falsch, gibt es Schadensersatz. Doch dazu ist einiges zu beachten.
Zum Seitenanfang