Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Stromnetz
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Erneuerbare Energien – niedrigere Netzinvestitionen durch Transformatoren

Schlauer Transformator verringert Netzinvestitionen

Der „Smart Transformator" wird die intelligente Steuerzentrale für das Ortsverteilnetz sein. Er wird derzeit an der Christian-Albrechts-Universität Kiel entwickelt. Er kann das Netz entlasten, indem er Lastspitzen abmildert und so die Netzinvestitionen senken....
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stromversorgung – Batteriespeicher zur Netzentlastung nutzen

Zusatzeinnahmen mit Batteriespeichern erzielen

Batteriespeicher, die Unternehmen etwa als Notstromversorgung oder zur Speicherung eigenerzeugten Stroms verwenden, können auch zur Netzentlastung genutzt werden. Damit können die Netzentgelte bzw. die Stromkosten reduziert werden. Die Batterie rechnet sich schneller...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stromnetze – Investitionen für E-Autos

Kostentreiber Elektroauto

Die regionalen Netzentgelte werden in den nächsten Jahren stark steigen. Die zunehmende Zahl an Elektroautos ist die Ursache.
  • FUCHS-Briefe
  • Steigende Stromkosten

Netzkosten beachten

Die Netzkosten der Stromversorgung steigen wegen des Netzausbaus stetig. Im Rahmen einer Energieberatung sollten sie unbedingt beachtet werden. Unternehmen können die Kosten ohne Investitionen senken.
  • FUCHS-Briefe
  • Investitionsverschiebung in China

China bremst Ökostrom-Ausbau

Parkplatz mit Solarpanelen: China hat ein Problem mit seinen erneuerbaren Energien. © picture alliance / Shen Guo/Imaginechina/dpa
Chinas Nationale Energiebehörde hat die Ausbauziele für die Öko-Energien reduziert. Das wird zu einer Investitionsverschiebung zu kleineren Anlagen führen und die internationale Konkurrenz erhöhen.
  • FUCHS-Briefe
  • So gewinnt China Sonnenstrom

PV-Anlagen auf dem Wasser

China will mit der Platzierung von PV-Anlagen auf dem Wasser besser Sonnenstrom gewinnen. Das macht Sinn und bietet viele Vorteile.
  • FUCHS-Briefe
  • Preistreiber Netzausbau

Strompreise: Steigende Kosten

Investitionen in das Stromnetz senken die Kosten langfristig. Doch noch ist der Netzausbau ein Preistreiber.
  • FUCHS-Briefe
  • Erneuerbare Energien

Energiepolitik im Blindflug

Das Stromnetz entspricht nicht den Anforderungen der Erneuerbaren Energien. Die Politik hat es versäumt, rechtzeitig mit dem Netzausbau zu beginnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Energiewende

Noch weniger Markt

Die Energiewende wird immer teurer. Denn auch fossile Kraftwerkparks müssen umgebaut werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesländer schwimmen sich frei

Bundesnetzagentur wird entmachtet

Mecklenburg-Vorpommern richtet sich eine eigene Netzbehörde ein – und liegt entgegen dem politischen Willen bundesweit im Trend.
  • FUCHS-Briefe
  • Afrikanische Infrastruktur

Engpass Stromversorgung

Afrika bleibt für Investoren problematisch. Vor allem die Stromversorgung bildet einen Engpass.
  • FUCHS-Briefe
  • Netzausbau

Indirekte Energiewende-Kosten

Braunkohlekraftwerke: Im Energieplan der Regierung | © Getty
Die Energiewende wird teuer. Das zeigt künftig jedoch nicht der Blick auf die Umlagen, sondern auf die Netzentgelte.
  • FUCHS-Briefe
  • Stromtrassen in Deutschland

Netzentgelte höher, aber gerechter

Der Netzausbau wird vermutlich deutlich teurer als gedacht – er könnte jedoch auch die Unterschiede bei den Netzentgelten senken.
  • FUCHS-Briefe
  • Innenpolitik | Energiewende

Das steht 2015 an

Wie die Energiewende im nächsten Jahr Ihr Leben beeinflusst.
  • FUCHS-Briefe
  • Energie | Kommunen

Rückkaufwelle rollt

Die Rekommunalisierungs-Welle rollt. | © Getty
Auf Deutschland kommt eine riesige Rekommunalisierungswelle zu. Das birgt enorme Risiken.
  • FUCHS-Briefe
  • Pretoria

Neue Energiepolitik am Kap

Südafrika plant ein gigantisches Energieprojekt. 260 Millionen Menschen sollen mit Strom versorgt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Energie | Politik

Stromspitzen versteigert

Großbritannien verfolgt einen neuen Ansatz, um die Stabilität des eigenen Stromnetzes zu gewährleisten.
Zum Seitenanfang