Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Venezuela
  • FUCHS-Briefe
  • Handelsstreitigkeiten USA-China erstrecken sich inzwischen auf das Öl

Ölkrieg der Supermächte

Hört man von den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China, steht gewöhnlich die Autoindustrie im Mittelpunkt. Doch das Feld der Waren, die betroffen sind weitet sich immer mehr aus. Inzwischen geht es auch um bedeutende Rohstoffe.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Krise in Venezuela treibt den Preis für Rohöl (WTI)

Öl vor dem Absprung

Der Machtkampf in Venezuela führt zu einer Preissteigerung bei Öl
Der Machtkampf in Venezuela zwischen dem sozialistischen Präsidenten Maduro und der Opposition führt zu einer Preissteigerung bei Öl. Copyright: Picture Alliance
So schnell kann es gehen: Vor einem Monat schlugen Sorgen um die Weltkonjunktur auf den Preis für Rohöl durch. Jetzt beunruhigt die Lage im Land mit den größten weltweiten Rohölreserven, Venezuela, die Märkte. Der Preis muss zwischen diesen Extremen nun ein vorläufiges Ziel finden.
  • FUCHS-Devisen
  • Rücksetzer zum Einstieg beim Öl nutzen

Politik belastet Angebotssituation

Die politischen Krisenherde der Welt belasten weiterhin die Angebotssituation beim Öl. Für ein wenig Entspannung sorgt ein Aufbau der Lagerbestände. Anleger können davon profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz: Caracas

Kryptowährung mit Öl-Deckung

Der in Venezuela geschaffene Petro ist im eigentlichen Sinn keine Kryptowährung. Denn der Petro wird durch 5,3 Mrd. Barrel Rohöl aus dem ersten Block Ayacucho im Orinoco-Becken gedeckt.
  • FUCHS-Devisen
  • Förderausfälle treiben Preise nach oben

Auf Öl spekulieren

Die politische Krise in Venezuela führt zu einem Preisanstieg beim Öl. Für 2018 rechnet man mit weiteren Einbrüchen. Der Preisanstieg ruft die US-Fracker auf den Plan.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela bedient seine Schulden nicht mehr

Caracas muss auf den Ölpreis hoffen

Venezuela ist zahlungsunfähig. Das Land kann Anleihen nicht bedienen. Hohe Schulden hat die Regierung bei Russland und China. Im nächsten Jahr dürften weitere Anleihen nicht bedient werden. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.
  • FUCHS-Briefe
  • Umschuldungsverhandlung ohne Ergebnis

Caracas: Gläubiger müssen zittern

In Caracas haben sich der Großteil der Kreditgeber zusammengefunden, um über eine Umschuldung zu verhandeln. Diese verlief ergebnislos.
  • FUCHS-Kapital
  • Empfehlung: Venezuela-Anleihe

Goldman Sachs und Venezuela

Staatsanleihen werden als extrem spekulativ eingeschätzt. Trotzdem setzt Goldman Sachs auf Venezuela. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt, ist potenziell eines der reichsten Länder.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela

Ein OPEC-Staat vor der Pleite

Mißwirtschaft im Innern und außenpolitischer Druck treiben Venezuela immer weiter in Richtung Bankrott.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenhandel | Venezuela

Risiko Staatsbankrott

In Südamerika zeichnet sich mit Venezuela ein „zweites Argentinien“ ab. Inhaber von Staatsanleihen des Landes müssen sich überlegen, ob sie diese nicht besser verkaufen.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela

Nach Chávez

Den Nachfolgern von Hugo Chávez fehlt das Charisma, mit dem der verstorbene Präsident die Schattenseiten seiner Politik überspielen konnte.
Zum Seitenanfang