Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Venezuela
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Grünes Licht aus Washington

Siemens saniert das Stromnetz von Venezuela

Hochspannungsleitung
Hochspannungsmast. © Tobias O. / panthermedia.net
Das jahrelang hart sanktionierte Venezuela wird mit Washingtons Segen politisch rehabilitiert. Passend dazu hat nun Siemens die Erlaubnis erhalten, das venezolanische Stromnetz zu renovieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Chevron soll neue Lizenz aushandeln dürfen

Washington lockert Sanktionen gegen Venezuela

Rohre einer Ölraffinerie in Venezuela
Rohre einer Ölraffinerie in Venezuela. (c) picture alliance / dpa | Miguel Gutierrez
Das ölreiche Venezuela wird von westlichen Handelspartnern umgarnt. Denn der Karibik-Anrainerstaat kann das schwarze Gold in großer Menge zu billigsten Preisen produzieren. Nun werden die Bremsklötze aus dem Weg geräumt. Dabei werden Gewinner, als auch Verlierer entstehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • USA erteilen Venezuela Absolution

Venezuelas Ölvorräte werden im Eiltempo angezapft

Ölplattform im Meer
Vor Venezuelas Küste und auch im Land selbst liegen reiche Erdölvorkommen. © nielubieklonu / Getty Images / iStock
Das südamerikanische Venezuela wurde aufgrund eklatanter Menschenrechtsverletzungen weitgehend aus der Staatengemeinschaft ausgeschlossen und stark sanktioniert. Das ändert sich derzeit - die Gründe für diesen Gesinnungswandel haben mit Menschenrechten aber nur wenig zu tun.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Moskau ist für viele Regime ein stabilisierender Faktor

Viele neue Konflikte bei Russland-Ausfall

Soldaten in Mogadischu
Soldaten in Mogadischu, Somalia. © dpa
Weltweit sind zahlreiche Regime abhängig von den Hilfen und der Unterstützung Moskaus. Fällt diese weg, drohen überall auf der Welt regionale Konflikte wieder aufzubrechen oder sogar neu zu entstehen. Das Eskalations-Potenzial ist dabei unterschiedlich verteilt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ehemaliger Studentenführer, Sozialistin und Gewerkschafter erringen Wahlsiege

Linksdrift in Südamerika setzt sich fort

Globus zeigt Karte von Südamerika
Globus zeigt Karte von Südamerika. © Dana Britton / stock.adobe.com
Die lateinamerikanischen Staaten schwenken nach links. Das wird Folgen haben für deren Sozialpolitik, Staatsverschuldung, Investitionsschutzbestimmungen, Außenhandel und Umweltschutz. Die Auswirkungen werden auch in Deutschland zu spüren sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Viele starke Impulse Mitte Januar

Ineinandergreifende Zahnräder
Ineinandergreifende Zahnräder. (c)fotogestoeber - Fotolia
Die FUCHSBRIEFE haben es sich das Ziel gesetzt, Ihnen mit unseren Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft den Start in die Woche zu versüßen. Auch in dieser Woche erreichen uns viele erfreuliche News. Sie reichen von deutschen Konjunkturdaten, über die europäische Wirtschaft bis nach Lateinamerika.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Zukunft von Nicolas Maduro steht nicht zur Debatte

Venezuela-Verhandlungen unter neuen Vorzeichen

Die Flagge Venezuelas weht an einem Fahnenmast
Venezuela-Verhandlungen unter neuen Vorzeichen. Copyright: Pixabay
Venezuela ist seit acht Jahren im Dauerkrisenmodus, vier Jahre davon mit Hyperinflation. 98% der Bevölkerung leben in Armut, die Wirtschaft ist am Boden. Dennoch sind Verhandlungen über ein Ende der Embargos immer wieder gescheitert. Nun wird ein neuer Anlauf genommen.
  • FUCHS-Briefe
  • Handelsstreitigkeiten USA-China erstrecken sich inzwischen auf das Öl

Ölkrieg der Supermächte

Hört man von den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China, steht gewöhnlich die Autoindustrie im Mittelpunkt. Doch das Feld der Waren, die betroffen sind weitet sich immer mehr aus. Inzwischen geht es auch um bedeutende Rohstoffe.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Krise in Venezuela treibt den Preis für Rohöl (WTI)

Öl vor dem Absprung

Der Machtkampf in Venezuela führt zu einer Preissteigerung bei Öl
Der Machtkampf in Venezuela zwischen dem sozialistischen Präsidenten Maduro und der Opposition führt zu einer Preissteigerung bei Öl. Copyright: Picture Alliance
So schnell kann es gehen: Vor einem Monat schlugen Sorgen um die Weltkonjunktur auf den Preis für Rohöl durch. Jetzt beunruhigt die Lage im Land mit den größten weltweiten Rohölreserven, Venezuela, die Märkte. Der Preis muss zwischen diesen Extremen nun ein vorläufiges Ziel finden.
  • FUCHS-Devisen
  • Rücksetzer zum Einstieg beim Öl nutzen

Politik belastet Angebotssituation

Die politischen Krisenherde der Welt belasten weiterhin die Angebotssituation beim Öl. Für ein wenig Entspannung sorgt ein Aufbau der Lagerbestände. Anleger können davon profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz: Caracas

Kryptowährung mit Öl-Deckung

Der in Venezuela geschaffene Petro ist im eigentlichen Sinn keine Kryptowährung. Denn der Petro wird durch 5,3 Mrd. Barrel Rohöl aus dem ersten Block Ayacucho im Orinoco-Becken gedeckt.
  • FUCHS-Devisen
  • Förderausfälle treiben Preise nach oben

Auf Öl spekulieren

Die politische Krise in Venezuela führt zu einem Preisanstieg beim Öl. Für 2018 rechnet man mit weiteren Einbrüchen. Der Preisanstieg ruft die US-Fracker auf den Plan.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela bedient seine Schulden nicht mehr

Caracas muss auf den Ölpreis hoffen

Venezuela ist zahlungsunfähig. Das Land kann Anleihen nicht bedienen. Hohe Schulden hat die Regierung bei Russland und China. Im nächsten Jahr dürften weitere Anleihen nicht bedient werden. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.
  • FUCHS-Briefe
  • Umschuldungsverhandlung ohne Ergebnis

Caracas: Gläubiger müssen zittern

In Caracas haben sich der Großteil der Kreditgeber zusammengefunden, um über eine Umschuldung zu verhandeln. Diese verlief ergebnislos.
  • FUCHS-Kapital
  • Empfehlung: Venezuela-Anleihe

Goldman Sachs und Venezuela

Staatsanleihen werden als extrem spekulativ eingeschätzt. Trotzdem setzt Goldman Sachs auf Venezuela. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt, ist potenziell eines der reichsten Länder.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela

Ein OPEC-Staat vor der Pleite

Mißwirtschaft im Innern und außenpolitischer Druck treiben Venezuela immer weiter in Richtung Bankrott.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenhandel | Venezuela

Risiko Staatsbankrott

In Südamerika zeichnet sich mit Venezuela ein „zweites Argentinien“ ab. Inhaber von Staatsanleihen des Landes müssen sich überlegen, ob sie diese nicht besser verkaufen.
  • FUCHS-Devisen
  • Venezuela

Nach Chávez

Den Nachfolgern von Hugo Chávez fehlt das Charisma, mit dem der verstorbene Präsident die Schattenseiten seiner Politik überspielen konnte.
Zum Seitenanfang