Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Alternative Kapitalanlagen
  • FUCHS-Devisen
  • Ende der Negativzinsen absehbar

Bank of Japan bereitet geldpolitische Normalisierung vor

Japan ist das letzte G7-Land, in dem die Leitzinsen noch immer im negativen Bereich verharren. Die Notenbank bereitet allmählich aber die Abkehr von diesem Sonderweg vor. Anleger können profitieren.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank geht in Stillhalte-Position

Neue Chancen in der Norwegischen Krone

Banknoten, 200 Norwegische Kronen
Banknoten, 200 Norwegische Kronen. © Norges Bank
Mit einem nochmaligen Zinsschritt überraschte Norwegens Notenbank die Märkte im Dezember. Die Krone wertete in Folge deutlich auf. Inzwischen ist sie wieder etwas schwächer geworden. FUCHS-Devisen erkennen darin Chancen für Anleger.
  • FUCHS-Devisen
  • Schwedens Notenbank maßgeblich für SEK-Performance verantwortlich

Riksbank hat viel Pulver verschossen

Schwedische Banknoten
Schwedische Banknoten. © Riksbank
Mit Devisenverkäufen stemmt sich die Riksbank gegen die schwache Krone. Denn eine stärkere Währung führt zu einer niedrigeren Inflation - so das Kalkül. Nun ist das Programm bald vorbei und die Inflation noch immer hoch. Muss die Riksbank "nachschießen"? FUCHS-Devisen hat dazu eine klare Meinung und erklärt, wie sich das auf die Schwedische Krone auswirken wird.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldhüter überraschen die Märkte

Chinas Notenbank kann den Yuan kaum schützen

Recessed Country Map And Cash China
Recessed Country Map And Cash China. © alswart / stock.adobe.com
Die Konjunktur in China kommt nicht in Schwung, das Land steckt in der Deflation und auch an Chinas Börse sieht es trüb aus. Höchste Zeit also für eine Zinssenkung? "Noch nicht" ruft die Notenbank, die die Landeswährung schützen will. Doch die Wirksamkeit ihres "Devisenschutzprogrammes" ist begrenzt.
  • FUCHS-Devisen
  • Produktion wird wegen zu niedriger Preise zurückgefahren

Chinas Konjunktur lastet auf dem Zinkpreis

Zink
Zink. © photos.com PLUS
Die Bauindustrie, die Automobilindustrie, die Chemie und auch die Pharmaindustrie braucht Zink. Doch obwohl es so viele Abnehmer gibt, fällt der Preis seit dem Jahreswechsel deutlich bergab. Dabei spricht die fundamentale Lage eher für das Gegenteil. Was ist da los? FUCHS-Devisen analysiert die Lage.
  • FUCHS-Devisen
  • Neubewertung der britischen Zinserwartungen

Inflationsdaten stärken das Britische Pfund

10 Pfundnoten frisch aus der Druckerpresse mit Konterfei von König Charles III
10 Pfundnoten frisch aus der Druckerpresse mit Konterfei von König Charles III. © Bank of England
Die Inflation hält sich hartnäckig in Großbritannien und vor allem hartnäckiger, als von den Märkten erwartet. Dass die Bank of England in diesem Fall schon bald die Zinsen senkt, glauben immer weniger. Das Pfund wird dadurch gestärkt. Die Frage ist, wie lange es sich halten kann.
  • FUCHS-Devisen
  • Beim größten Zuckerproduzenten wird auf Hochtouren produziert

Zuckerpreis hat seinen Schwung verloren

Brauner Zucker und Zuckerrohr
Brauner Zucker und Zuckerrohr. © Swapan / stock.adobe.com
Im Jahr 2023 kannte der Zuckerpreis beinahe nur den Weg nach oben. Erst im Dezember korrigierte ein größerer Rücksetzer die Rallye. Nun schickt sich der Preis an wieder in Richtung der früheren Hochs zu klettern. Wird er es schaffen? FUCHS-Devisen hat dazu eine klare Meinung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Neue Bitcoin-ETF verzeichnen erhebliche Zuflüsse

Ausbleibendes Bitcoin-Feuerwerk ist ein gutes Zeichen

Bitcoin auf Tastatur
Bitcoin auf Tastatur. © pinglabel / Getty Images / iStock
All jene, die meinten, dass der Bitcoin durch die Zulassung von Spot-ETFs durch die US-Börsenaufsicht SEC schnell in bis dato unbekannte Höhen schießen würde, geraten jetzt in Erklärungsnöte. Genau das Gegenteil ist eingetreten - der Bitcoin verlor an Wert. Für Krypto-Anleger ist das durchaus eine positive Nachricht.
  • FUCHS-Devisen
  • Loonie lässt Federn

Schwacher Jahresstart für den Kanada-Dollar

USA und Kanada
USA und Kanada. © Oleksii Liskonih / Getty Images / iStock
Eine maue Konjunktur und ein lockerer Zinsausblick schwächen den Kanadischen Dollar. Zum Jahresbeginn tendiert er gegen den US-Dollar schwächer. Setzt das den Trend für das ganze Jahr? FUCHS-Devisen glauben das nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Markt unterschätzt Preis-Risiken

Weizenpreis fällt zum Jahresstart spürbar

Weizen
© Konrad Weiss / Fotolia
Der Preis für Weizen verbilligte sich zum Jahreswechsel deutlich. Kurzfristig gibt es dafür auch ein paar gute Gründe. Doch wer etwas über den Tellerrand hinausblickt, sieht rasch neue Preis-Risiken.
  • FUCHS-Devisen
  • Neuseeland-Dollar nicht mehr unterbewertet

Aussichtsreiche Kiwi-Spekulationen

Kiwi
Kiwi. © DarenGrover / Getty Images / iStock
Der kleine Neuseeland-Dollar machte zum Jahresende einen Großteil seiner im Jahr 2023 erlittenen Kursverluste wett. Damit bestätigt sich die Prognose von FUCHS-Devisen, wenn auch etwas schneller, als von uns erwartet. Wie Anleger nun mit der veränderten Situation umgehen, beleuchtet unser Artikel.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: klimaVest ELTIF

Börsenunabhängige Klima-Rendite erwirtschaften

Größer werdende Münzstapel aus denen kleine Pflanzen wachsen, Symbol für Wachstum und Rendite
© weerapat1003 / Fotolia
Anleger wollen heute nicht mehr nur Renditen erwirtschaften, sondern auch verstärkt etwas Gutes für die Umwelt tun. Dafür gibt es eine inzwischen eine breite Palette an Anlagemöglichkeiten. Relativ unbekannt sind die sogenannten ELTIFs. Was diese für Anleger leisten können, erläutert FUCHS-Kapital.
  • FUCHS-Kapital
  • Wie Anleger von einer höheren Volatilität profitieren

Hohe Renditen bei starken Schwankungen erzielen

Firefly Auf und ab schwankender Chart
Firefly Auf und ab schwankender Chart © Adove Firefly, KI-generiertes Bild
„Wie die ersten fünf Handelstage im Januar, so wird das gesamte Börsenjahr," meint eine bekannte Börsenweisheit. Natürlich sind solche Sprüche keine seriösen Anlageempfehlungen, sondern gehören eher in den Bereich der Bauernregeln. Allerdings deuten einige Faktoren daraufhin, dass 2024 kein „einfaches“ Börsenjahr werden dürfte. Mit dem passenden Produkt können Anleger davon profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Neuartige Private Equity Fonds für die Energiewende

ELTIFs werden für Privatanleger geöffnet

Windrad steht in einer Landschaft
Windrad steht in einer Landschaft. © Bene_A / Getty images / iStock
Kaum ein Anleger investiert bislang in ELTIFs. Das liegt einerseits daran, dass nur sehr wenige Anleger diese Fondsstruktur überhaupt kennen. Andererseits waren die Einstiegshürden bislang auch sehr hoch. Durch die Regulatorik ändert sich Letzteres nun. Aber macht das ELTIFs auch zu einem Thema für Privatanleger?
  • FUCHS-Devisen
  • Eskaliert die Situation im Nahen Osten?

Politische Risiken sind Ölpreistreiber

Grüne Fässer
Fässer. © Wiski - Fotolia
Kommt es in wichtigen Ölförderländern zu bedeutenden Vorfällen, reagiert der Ölpreis darauf sehr sensibel. Genau das ist angesichts des "Pulverfasses Nahost" gerade der Fall.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Strategie-Check: GVS Krypto+

Das Krypto-Portfolio in erfahrene Hände geben

Mehrere Bitcoin im Vordergrund, Börsenchart im Hintergrund
© Bildwerk / stock.adobe.com
Kryptowährungen versprechen stattliche Renditen, die aber mit hohen Risiken einhergehen. Wer diese Schwankungen scheut, sein Depot aber dennoch um aussichtsreiche Digitalwährungen ergänzen möchte, kann zur Digitalstrategie der GVS Financial Solutions GmbH greifen. FUCHS-Kapital hat sich die Strategie des Vermögensverwalters angesehen.
  • FUCHS-Kapital
  • Ausblick zu Öl, Industrie- und Edelmetallen 2024

Ein gutes Rohstoffjahr, wenn...

Ölpreisdeckel
© sankai / Getty Images / iStock
Rohstoffe halten die Wirtschaft am laufen - darum reagieren ihre Preise durchaus sensibel auf konjunkturelle Veränderungen. Auch politische Unsicherheiten können die Rohstoffpreise kräftig bewegen. FUCHS-Kapital meint darum, dass 2024 ein bewegtes Jahr mit vielen Rohstoff-Chancen werden dürfte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Abseits der bekannten Pfade liegen Chancen

Breites Währungsportfolio sichert das Depot ab

Währungen
Währungen © Markus Mainka / Fotolia
Viele Anleger messen dem Einfluss von Währungen in der Vermögensanlage nur wenig Bedeutung bei. Dabei finden sich hier viele Hebel, um das Portfolio zu optimieren. FUCHS-Kapital zeigt Ihnen eine gute Strategie.
  • FUCHS-Devisen
  • Aussichtsreiche Nordlichter

Skandinavien-Investments sollten 2024 höher gewichtet werden

Polarlichter
Polarlichter. © Biletskiy_Evgeniy / Getty Images / iStock
Günstige Währungen, robuste Volkswirtschaften, geringe Verschuldung - es gibt viele Gründe, die für Investments in Skandinavien sprechen. FUCHS-Devisen zeigen Ihnen eine Palette an Möglichkeiten, um im hohen Norden anzulegen.
  • FUCHS-Devisen
  • Währung, Aktien und Anleihen verlieren 2023 an Wert

Erste Trendwende-Spekulationen

Recessed Country Map And Cash China
© alswart / stock.adobe.com
Für die chinesische Wirtschaft läuft es nicht rund. Erst bremsten die harten Corona-Maßnahmen, jetzt bringt die lahmende Weltkonjunktur den Konjunkturmotor des Riesenreichs zum stottern. Dem Yuan, aber auch dem Aktien- und Anleihemarkt, gefällt das überhaupt nicht. Wird es 2024 besser?
Zum Seitenanfang