Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Kunst
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Menschen der Kunst-Szene

Ein Blick auf Marx und Metzkes

Der Kunstmarkt lebt von seinen Protagonisten. Heute stellen wir ihnen zwei Persönlichkeiten vor, die den Berliner Kunstbetrieb über Jahrzehnte wesentlich beeinflussten.
  • FUCHS-Briefe
  • Kunst über FUCHS kaufen

Investieren in Kunst

Kunst
Kunstutensilien. Copyright: Pixabay
Kunstobjekte, ganz gleich ob Gemälde, Grafiken, Skulpturen oder noch gänzlich andere Dinge, sind nicht nur schön anzusehen; sie sind auch eine lukrative Sachwertanlage. FUCHSBRIEFE informieren regelmäßig über Neuigkeiten und Entwicklungen auf diesem Gebiet. Nun können Leser in Kooperation mit fineartbanking.de auch ausgesuchte Kunst über FUCHS erwerben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt in der Krise

Museen kommen virtuell in Tritt, Unternehmer verkaufen

Der deutsche Kunstmarkt ist international betrachtet fast ein nonvaleur. Aber die Akteure suchen in der Corona-Krise ihre Chancen. Das kann bislang unbekannten Künstlern helfen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) in der Kritik

Das Dinosauriersyndrom

Viel hilft nicht immer viel. Jedenfalls nicht im Kunstbetrieb. Die Stiftung preußischer Kulturbesitz (SPK) schwimmt vergleichsweise in Geld. Was fehlt, sind Einfälle.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gemälde werden "nachgemalt"

KI erkennt Kunst-Fälschungen

Künstliche Intelligenz
Künftig wird eine K.I.in der Lage sein, Kunstfälschungen zu entlarven. Bildquelle: Pixabay
Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat eine Software entwickelt, die Fälschungen erkennen kann. Das geschieht über die Malweise des Bildes. Aus dem fertigen Bild analysiert die Software, wie es zustande gekommen ist und präsentiert das Pinselstrich für Pinselstrich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunst als Kapitalanlage

Emotional und renditeträchtig, aber nicht ohne Gefahren

Ein Pinsel und mehrere Farbtuben
Kunst zur Diversifikation ins Portfolio holen. Copyright: Pixabay
Meldungen von Kunstauktionen lassen immer wieder aufhorchen. Für ein Gemälde, ein Foto, eine Skulptur wurde ein Rekordpreis erzielt. Kunst als Kapitalanlage ist in Zeiten niedriger Zinsen eine überlegenswerte Alternative.
  • FUCHS-Briefe
  • Künstler-Fächer von Michael Bettes erwarten starken Aufwind

Michael Bettes abstraktes Oeuvre erwartet starken Aufwind

Der Name Michael Bette sticht aus der Szene moderner Malerei seit Jahren hervor. Als Professor hat der Maler schon seit vielen Jahren sowohl in Deutschland, als auch in Ostasien und in den USA hohes Ansehen erworben. Doch inzwischen muss sein Gesamtwerk unter neuen Vorzeichen betrachtet werden – vor allem preislich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Glanz für ältere Ölgemälde

Ölgemälde reinigen und im Wert sichern

Geben Sie älteren Ölgemälden neuen Glanz. Das lohnt sich, denn so sichern Sie den Wert des Gemäldes. Worauf Sie dabei achten und wie Sie vorgehen sollten, erfahren Sie hier.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt lässt Corona langsam hinter sich

Erfolgsfaktoren für Online-Auktionen werden sichtbar

Der Corona-Lockdown führt zu einer Spaltung am Kunstmarkt. Während Galeristen und Künstler leiden und wenig Geschäftsmöglichkeiten hatten, haben sich Auktionshäuser meist gut geschlagen. Für einige von ihnen dürfte Corona sogar ein Katalysator gewesen sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstsammler verlassen Berlin

Der große Exodus

Das totale Herunterfahren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens hat den Berliner Kunstmarkt "gekillt". Etliche Künstler verlassen den Hotspot Berlin. Und große Sammler machen Kasse.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsche Maler mit großer Zukunft

Wo sich für Sammler der Einstieg lohnt

Es gibt weltberühmte deutsche Maler, bei denen bleibt typischen Sammlern der Zugriff verwehrt. Entweder die Werke sind im Besitz von Museen oder sie sind so teuer, dass ein Kauf eine Illusion bleibt. Meist trifft beides zu. Es gibt aber einige deutsche Maler, deren Werke sind hervorragend, die Preise aber noch erschwinglich. Auf die sollten Sammler achten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wertvolle Bücher mit Stempel

Exlilbris bietet Sammlern viel zu entdecken

In Zeiten dynamisch wachsender Online-Medien entdecken einige Kunstliebhaber und Sammler gedruckte Bücher wieder. Davon profitiert auch ein anderes Sammelgebiet, bei dem es nur um ganz kleien Stempel in den gedruckten Publikationen geht. Exlibris sind ein attraktives Sammelgebiet, auf dem ein wenig Spezialwissen gefragt ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Chancen in der dritten Reihe

Regional-Maler profitieren vom Kunst-Boom

Der Boom am Kunstmarkt strahlt immer weiter aus. Inzwischen verschiebt sich die Nachfrage sogar spürbar in die "dritte Reihe". Sogar relativ unbekannte deutsche regionale Maler profitieren davon. Das bietet Sammlern gute Chancen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mega-Renditen mit Münzen

Renaissance der Sammler-Münzen

Seit Jahrtausenden sammeln Menschen Münzen. Einige Sammlermünzen sind inzwischen so selten, dass sie Millionen-Werte haben. In Deutschland erlebt der Sammlermarkt für Münzen gerade eine Renaissance. Welche Erfolgsgeheimnisse gibt es für den Aufbau einer renditeträchtigen Sammlung?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ästhetik und Politik in der Kunst

Die Zeitgenossen im Jahr 2020

Die zeitgenössische Kunst knüpft 2020 an ihre Entwicklung im Jahr 2019 an. Einerseits rücken immer öfter politische Themen in den Vordergrund. Davon abgelöst entwickelt sich der kommerzielle Kunstmarkt mit etwas anderen Strömungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Moderne Kunst

Preisübertreibungen

Die Nachfrage nach moderner Kunst zieht an - die Preissteigerungen liegen bei etwa 20% pro Jahr. Diese Preisentwicklung ist ein Indikator dafür, wie groß teilweise die Übertreibung am Markt ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Alte Meister

Verkäufe und Preise ziehen an

Jahrelang dümpelte der Markt für Alte Meister vor sich hin. Bei den diesjährigen Herbstauktionen bei deutschen und österreichischen Auktionshäusern haben wir aber eine deutliche Belebung des Altmeistersektors gesehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt

Lernen aus Skandalen

In regelmäßigen Abständen erreichen uns seit Jahren Meldungen zu Fälschungen und Betrug im Kunstmarkt. Der aktuelleste Fall datiert vom diesjährigen Herbst in Berlin. Sammler können aus den Kunst-Skandalen etwas lernen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt

Andenken oder echtes Werk?

Wer Kunst kauft, sollte einige Grundregeln beachten. Das gilt besonders dann, wenn es sich um Künstler handelt, die eine große Präsenz im öffentlichen Raum haben. Denn dann spielen uns die Emotionen gelegentlich einen Streich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • DDR-Kunst: Umstritten und gefragt

Die zerronnene Epoche

30 Jahre ist der Mauerfall nun her – und noch immer wird heftig über die DDR-Kunst gestritten. Dabei fällt auf, dass sie als Sammel- und Anlagegebiet immer interessanter wird. Worauf sollten Liebhaber achten?
Zum Seitenanfang