Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Betrieb
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze vom 21. Juni 2018

Personal: Kleinigkeiten sind gefragt

Beschäftigte wünschen sich Mehrwert. Eine Umfrage des Personalunternehmens Absolventa belegt, das Mitarbeiter einen Mehrwert wie kostenloses Obst oder Getränke, aber auch Mitarbeiterrabatte oder ein Sabbatical bevorzugen. Weniger richtig sind die Arbeitsplatzausstattung oder Mitarbeiterevents.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Gesetz für Umsetzung einer EU-Richtlinie

Geschäftsgeheimnisse künftig besser geschützt

Ein neues Gesetz soll Betrieben Schutz vor Verrat von Geschäftsgeheimnissen geben. Damit soll eine neue EU-Richtlinie national umgesetzt werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Entgeltumwandlung ist noch nicht steuerpflichtig

Steuern erst dann fällig, wenn Geld fließt

Muss ein Geschäftsführer einer GmbH, der viel Geld für den Vorruhestand von der Firma zurücklegen lässt, trotzdem sofort dafür Steuern zahlen? Das Finanzamt wollte direkt kassieren, der Bundesfinanzhof schob dem aber einen Riegel vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vernetzung ist das Zauberwort

Zusammenarbeit hilft Kosten in Gewerbegebieten zu sparen

Gewerbegebiete bieten den Unternehmen zusätzliche Einsparmöglichkeiten, wenn sie zusammenarbeiten. Dann kann die überschüssige Energie eines Betriebs – häufig Abwärme – von anderen Firmen genutzt werden. Hinzu kommen weitere Möglichkeiten gemeinsamen Sparens...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Aufstand der Landesarbeitsgerichte zeigt Wirkung

Sachgrundlose und befristete Arbeit nur einmal möglich

Eine schwere Schlappe hat das Bundearbeitsgericht einstecken müssen: Das Bundesverfassungsgericht hat seine bisherige Rechtsprechung zu Arbeitsverträgen mit sachgrundloser Befristung gekippt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schadensvertrag muss sorgfältig aufgezogen werden

Präzise Vertragspunkte erforderlich

Verträge über Schadenshaftung müssen in einem Kaufvertag sorgfältig definiert sein. Sonst sind sie zu Unrecht abgeschlossen worden. So entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Krankheiten als außergewöhnliche Belastungen

Gutachten zu Krankheiten

Krankheitskosten sind manchmal außergewöhnliche Belastungen. Die Voraussetzung für deren fiskalische Anerkennung sind ärztliche Gutachten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nur Dienstleistungen im Haushalt anerkannt

Wo "haushaltsnah" aufhört

Die Kosten für die Verlegung (oder Reparatur) öffentlicher Wasserleitungen werden steuerlich nicht als haushaltsnahe Dienstleistungen anerkannt. Dafür gibt es einen simplen (Abgrenzungs-)grund.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fiskus greift auch in Übersee zu

Rentensteuer im Ausland

Gesetzliche Rentenzahlungen aus Deutschland, die in Kanada ausgezahlt werden, müssen Sie versteuern. Das sieht das Doppelbesteuerungsabkommen zu Recht vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Abgeltungssteuer mit Nachteilen für Kreditkäufe

Verluste ohne Kompensation

Die Abgeltungssteuer hat Werbungsaufwendungen praktisch erledigt. Das gilt auch bei Krediten, die durch den Verkauf einer Beteiligung nicht ganz abgelöst wurden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien gesamtheitlich verkaufen

Arbeitszimmer bei Verkauf steuerfrei

Ein zeitweilig steuerlich anerkanntes Arbeitszimmer kann steuerfrei verkauft werden. Die anerkannten Werbungsaufwendungen unterliegen jedenfalls nicht der Spekulationssteuer auf die verkaufte Immobilie.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neugründungen gelingt Weiterfinanzierung

Erfolgreiche Gründer

Deutschlands Unternehmensgründer sind immer erfolgreicher. 80% gehen davon aus, dass sie eine Wachstumsfinanzierung erhalten, 26% haben diese schon sicher. Dabei werden die Neugründungen größer, und die Gründer anspruchsvoller.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe

Sanierung steuerfrei

Schäden an Immobilien sind keine ao. Belastung. Sie sind deshalb steuerlich nicht anzuerkennen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gleichbehandlungsgesetz setzt strenge Maßstäbe

Was das AGG zulässt

Arbeitgeber müssen bei der Jobvergabe den Grundsatz der Gleichbehandlung beachten. Allerdings gibt es dabei Grenzen, die das Bundesarbeitsgericht jetzt beschrieben hat.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Unternehmen: Neue Meldepflichten

Die geplanten Meldepflichten von Steuergestaltungen könnten umfangreich werden. Der DIHK gibt ersten Aufschluss in der jüngsten Ausgabe von „Steuern/Finanzen/Mittelstand". Sie können sie kostenlos unter https://tinyurl.com/y7pepra7 abrufen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vergaberecht als Vehikel

Zweiter Mindestlohn wird etabliert

Die Bundesländer etablieren einen zweiten Mindestlohn. Ihr Vehikel ist das Vergaberecht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bundestag peitscht Sammelklagen-Gesetz durch

Wer stellt das Muster?

Die Musterfeststellungsklage kommt im Herbst. Auf Unternehmen kommen damit zusätzliche Rechtsprobleme zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notizen

Moskau: Pflichturlaub an WM-Spieltagen

In Russland werden in etlichen WM-Städten viele Arbeitgeber ihren Mitarbeitern an den Spieltagen Pflichturlaub geben. Grund für die angeordnete Freizeit ist die Sorge vor einer Überlastung der öffentlichen Verkehrsmittel unter dem Ansturm zehntausender zusätzlicher Fußballfans. Der könnte die Verkehrsbetriebe in einigen Städten heillos überfordern. Darum sollen die Verkehrsmittel für die WM-Fans freigehalten werden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Sonderabsprachen machen Unternehmen sicherer

Kicker-Klauseln: Vorbild für den Einkauf

Betrachten Sie die Fußball-WM mal aus anderer Perspektive: Hier sind Manager bzw. Spielerberater unterwegs, die alle möglichen Eventualitäten und Risiken in Verträgen fixieren. Geheime Nebenabsprachen regeln weitere Interna. Der Einkauf kann sich hier eine Scheibe abschneiden. Mit Standardverträgen kommt man nicht weiter.
Zum Seitenanfang