Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
GmbH
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ohne Steuerberater gelten Fristen nicht immer

Unwissenheit schützt vor Strafe

Wenn Sie keine Ahnung von Steuern und keinen Steuerberater haben, dürfen Sie in Ausnahmefällen auch Fristen gegenüber dem Finanzamt versäumen. Allerdings können Sie sich darauf wohl nur in Ausnahmefällen verlassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Letztes Wort fehlt noch

Kommanditisten mit wenig Rechten

Das Informationsrecht von Kommanditisten ist eingeschränkt, so lange sie nicht zugleich Gesellschafter der Komplementär-GmbH sind.
  • FUCHS-Briefe
  • AGG gilt nur eingeschränkt

Altersgrenze für Geschäftsführer

Für die Geschäftsführer von GmbHs kann eine altersbedingte Kündigungsklausel beinhalten.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensübergabe exakt regeln

Übergabe von GmbH-Anteilen

Es gibt bei der Vermögensübertragung von GmbH-Anteilen keine Hintertürchen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen.
  • FUCHS-Briefe
  • GmbH-Beteiligung

Betrieb: Rabatt führt zur Steuerpflicht

Der verbilligte Erwerb einer GmbH-Beteiligung durch einen Arbeitnehmer führt zu einem zu versteuernden Arbeitslohn.
  • FUCHS-Briefe
  • Urteil des Bundesfinanzhofs zur GmbH

Steuern: Gehaltsverzicht will geplant sein

Verzichten Sie als Geschäftsführer einer GmbH zu spät auf einen Teil Ihres Gehalts, müssen Sie darauf Steuern zahlen.
  • FUCHS-Briefe
  • Tarifliche Einkommensteuer

Mehr Spielraum bei Beteiligungen

Wer an Kapitalgesellschaften beteiligt ist, darf nach der tariflichen Einkommensteuer besteuert werden. So lautet ein neues Urteil des BFH.
  • FUCHS-Briefe
  • Altersvorsorge

Absicherung kostet

© Getty
Die gesetzliche Altersversorgung über Rentenkassen wird künftig nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard zu halten.
  • FUCHS-Briefe
  • Steueroptimierung

Spätere Ausschüttung

Ein beherrschender GmbH-Gesellschafter kann deren Ausschüttung für sich steueroptimal gestalten.
  • FUCHS-Briefe
  • Abgeltungssteuer

Private Gestaltungen

Zinseinnahmen aus Darlehen zwischen familiär Nahestehenden können der günstigeren Abgeltungssteuer unterliegen. Die Darlehen müssen aber einem Vergleich mit unter Dritten üblichen Darlehen standhalten.
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen | Steuern

GmbH-Mantelkauf unattraktiver

GmbH-Mäntel sollen steuerlich unattraktiver werden. Das Risiko trägt dann allein der Käufer.
Zum Seitenanfang