Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Europa
  • FUCHS-Briefe
  • Wirtschaftspoltik | Italien

Ein erster Reformschritt

Ministerpräsident Renzi ist mit seinen Reformbemühungen einen wichtigen Schritt weiter, aber vom Durchbruch noch weit entfernt.
  • FUCHS-Briefe
  • Schweiz

Sieg des Pragmatismus

Die gescheiterten Volksinitiativen in der Schweiz machen der Wirtschaft Hoffnung, dass das Land wieder zu seinem bekannten Pragmatismus zurückfindet.
  • FUCHS-Briefe
  • EU | Russland

Königsweg gesucht

Im Ringen mit Russland läuft der EU-Diplomatie die Zeit davon.
  • FUCHS-Briefe
  • EU | Finanzen

Junckers trojanisches Pferd

Jean-Claude Juncker, EU-Kommissionspräsident
Junckers Fonds birgt Schuldenpotenzial | © Getty
Der neue EU-Plan für mehr Investitionen ist in Wirklichkeit der Weg in unbegrenzte Staatsverschuldung. Das Ganze ist nur trickreich verschleiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunktur | Griechenland

Wachstumsmotor Athen

Griechenland weist das höchste Wachstum in der Eurozone auf. Verglichen mit dem tiefen Fall zuvor ist es aber zu niedrig.
  • FUCHS-Briefe
  • Haushalt | EU

Es wird dauern

Mittel aus dem EU-Haushalt werden 2015 später fließen als normal. Das hat mehrere Gründe.
  • FUCHS-Briefe
  • Europa | Strom

Das deutsche Eigentor

Gaspipeline in Tschechien
Deutschland und seine Nachbarn: Streitpunkt Energieversorgung | © Getty
Deutschland hat bei seiner Energiewende die Rechnung ohne die Nachbarn gemacht. Das bringt nun Probleme.
  • FUCHS-Devisen
  • Ungarn | Banken

Orbáns nächster Raubzug

Ungarns Regierung will mit einem neuen Bankengesetz offenbar mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen – vor allem auch zum Nutzen ihrer Funktionäre.
  • FUCHS-Briefe
  • Zur Situation

Cui bono?

Der Rat veruscht Juncker einzuengen
Kommissionspräsident Juncker unter Druck | © Getty
Luxemburg-Leaks kommt nicht von ungefähr. Es geht vor allem gegen den neuen EU-Kommissionspräsidenten Juncker.
  • FUCHS-Briefe
  • Brüssel | London

Abstimmungsrisiko wächst

Großbritannien wird 2017 über den Verbleib in der EU abstimmen. Das ist inzwischen so gut wie sicher.
  • FUCHS-Briefe
  • EU | Digitale Wirtschaft

Neuer Anlauf gegen Google

Günther Oettinger hat sich viel vorgenommen: Ein einheitliches europäisches Urheberrecht. | © Getty
Der neue EU-Kommissar für die digitale Wirtschaft plant eine einheitliche EU-Abgabe auf geistiges Eigentum. Damit will er Google zur Kasse bitten.
  • FUCHS-Briefe
  • Bukarest

Deutscher an der Spitze

Bei den Präsidentenwahlen in Rumänien könnte der deutschstämmige Bürgermeister von Hermannstadt (Sibiu), Klaus Joannis, überraschen.
  • FUCHS-Briefe
  • Energiepolitik | Litauen

Starke Antwort auf Pressionen

Litauen mietet von Norwegen ein Flüssiggas-Terminal – und zwingt damit Russlands Gazprom, den Lieferpreis zu senken.
  • FUCHS-Devisen
  • Ungarn

Druck auf Orbán

Amerika ruft das korrupte Ungarn zur Ordnung – weil die EU die Machenschaften der Regierung Orbán bisher kaum ahndet.
  • FUCHS-Briefe
  • Europa

Vertragsverletzungen rückläufig

Die Anzahl der Vertragsverletzungen in Europa ist stark rückläufig. Die meisten Fälle produzieren die Südländer der EU.
  • FUCHS-Briefe
  • Prag

Tschechische AfD siegt

Gewinner der tschechischen Kommunalwahlen war die Partei unzufriedener Bürger (Ano). Sie gilt als tschechisches Pendant der AfD.
  • FUCHS-Briefe
  • Rom

Der Renzi-Gipfel

Der italienische Ministerpräsident boxt mit Schützenhilfe der europäischen Regierungschefs ein Reformpaket durchs italienische Parlament.
  • FUCHS-Briefe
  • Europa | Frankreich

Valls meint’s ernst

Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls
Frankreichs heimlicher Hoffnungsträger: Manuel Valls | © Getty
Frankreichs Premier Manuel Valls hat die Chance, den zwingend notwendigen Umbau von Frankreichs Wirtschaft umzusetzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Riga

Proeuropäischer Kurs

Bei den Wahlen in Lettland werden sich die national orientierten Parteien erneut durchsetzen.
Zum Seitenanfang